Crime: "Fall Flick" ist aufgelöst, –

Wie die gute alte Bild-Zeiutung ebrichtet ist der „Fall “ gelöst + sechs Verdächtige Männer sind in im Zusammenhang mit der gestohlenen Leiche des Milliardärs Friedrich Karl vond er Polizei festgesetzt worden.

Das Rätsel um den gestohlenen Leichnam des Milliardärs Friedrich Karl Flick ist nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung gelöst. Die Polizei habe in Budapest sechs Männer festgenommen, die vor einem Jahr die Leiche des Großindustriellen geraubt und Lösegeld in Millionenhöhe gefordert haben sollen, berichtete das Blatt (Dienstagausgabe).

Der Sprecher der Witwe Ingrid Flick, Jörg-Andreas Lohr, sagte der Zeitung: «Die österreichische Polizei hat mittlerweile den Sarg. Er wird gerade vom Landeskriminalamt in Klagenfurt kriminaltechnisch untersucht.» Für sie selbst sei «ein Alptraum» vorbei, betonte die Witwe und fügte hinzu: «Die Seele meines verstorbenen Gatten kann nun endlich an dem Ort Ruhe finden, den sich Friedrich Karl gewünscht hat.»

Im November hatten Unbekannte das Grab Flicks auf einem Friedhof im österreichischen Velden am Wörthersee aufgebrochen und den Sarg mitgenommen. Der ehemalige Großindustrielle Flick war im Oktober 2006 in seinem Haus am Wörthersee im Alter von 79 Jahren gestorben. Flick hatte stets Angst vor Entführungen. 1991 wurde der Bruder von Flicks Ehefrau gekidnappt. Die Täter wurden jedoch vor der Lösegeldübergabe verhaftet.

ddp/pje/han

991s 991s

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>