Dannii Minogue geht gegen Schwangerschafts-Berichte vor

(38) hat gegen zwei Zeitungsberichte über ihre Schwangerschaft Beschwerde beim britischen Presserat, der «Press Complaints Commission» (PCC), eingelegt. Die Schwester von beanstandete laut , dass die beiden Zeitungen «Daily Mirror» und «Daily Record» noch vor ihrer zwölften Schwangerschaftswoche verbreitet hatten, dass sie Nachwuchs erwartet. Damit hätten sie ihre Privatsphäre verletzt.

Der Presserat gab der Australierin recht und hob hervor, dass die Berichte «bedauernswerte Fehler» darstellten. Beide Zeitungen müssen nun die vollständige Entscheidung des Presseselbstkontrollorgans abdrucken.

Die Zeitungen hatten argumentiert, dass die Berichte deshalb gerechtfertigt gewesen seien, weil Informationen über die Schwangerschaft von Minogue am Tag zuvor bereits auf der Webseite einer australischen Zeitung und in einem Internetblog zu lesen waren.

Der Presserat wies diese Argumentation zurück, da sämtliche vorherigen Berichte spekulativ und noch nicht bestätigt gewesen seien. Minogue – Jurorin der britischen Castingshow «X Factor» – hat im vergangenen Monat offiziell mitgeteilt, dass sie gemeinsam mit ihrem Freund Kris Smith ein Kind erwartet.

ddp/maa/han

991s 991s

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>