Moderatorin Ulla Kock hat kein Problem mit dem Alter: «Da ist nix geschnippelt, gerafft oder gespritzt»

Die Moderatorin Ulla Kock am Brink steht zu ihrem Alter. «Da ist nix geschnippelt, gerafft oder gespritzt», sagte die 48-Jährige der «Bild»-Zeitung (Freitagausgabe). «Ich habe Falten um die Augen, ein bisschen Hüftspeck, einen kleinen Bauch. Ich spiegele die Lebenswirklichkeit der Frauen in meinem Alter wider.» Kein Zuschauer werde wegschalten, weil ihr Po größer sei als der von Heidi Klum. «Von meiner Sorte gibt's Millionen. Ich bin also nicht allein mit meinem Schicksal», sagte die Moderatorin, die am Freitagabend (30. April, 20.15 Uhr) erstmals in der neuen Sat.1-Spielshow «Die perfekte Minute» zu sehen sein sollte. Ihr TV-Comeback sei für sie sehr emotional gewesen: «Bei der Aufzeichnung musste ich. Read More..

Schwangere Dannii Minogue will Kris Smith heiraten: „Er wird der perfekte Ehemann sein“. Hoffen wir auch.

Die schwangere Sängerin Dannii Minogue (38) will ihrem Lebensgefährten Kris Smith offenbar das Ja-Wort geben. «Er wird der perfekte Ehemann sein. Ich kann mich nicht beschweren», sagte die jüngere Schwester von Popstar Kylie Minogue der britischen Zeitung «Daily Mirror». Sie verriet weiter: «Wir haben darüber gesprochen. Dieses Jahr ist aber einfach sehr hektisch.» Konkrete Planungen gebe es darum noch nicht. Auch die offizielle Verlobung steht noch aus. Die Jurorin der britischen Castingsendung «X Factor» hat bereits eine Ehe hinter sich. Sie war von 1994 bis 1995 mit dem Schauspieler Julian McMahon («Nip/Tuck») verheiratet. Im Juli soll ihr erstes Kind zur Welt kommen. «Ich werde mich dann darauf konzentrieren,. Read More..

Granderath neuer NDR Fernsehfilm-Chef

Christian Granderath wird neuer Leiter der Abteilung Fernsehfilm, Spielfilm und Theater beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und damit Nachfolger der fristlos entlassenen Doris Heinze. Der NDR-Verwaltungsrat habe einem entsprechenden Vorschlag des Intendanten zugestimmt, teilte der Norddeutsche Rundfunk in Hamburg mit. Der 50-jährige Granderath, derzeit Produzent der Produktionsfirma TeamWorx in Köln, sei ein anerkannter Fachmann und Kenner der Szene und habe zahlreiche mit Preisen ausgezeichnete Kino- und Fernsehfilme produziert oder redaktionell verantwortet.Teamworx ist bekannt für aufwändige TV-Filme und Mehrteiler wie «Der Tunnel», «Dresden», «Die Flucht» oder «Die Luftbrücke». Granderath war unter anderem bereits als Redakteur beim Fernsehspiel des früheren Südwestfunks zuständig. Read More..

Elizabeth Taylor hat feuchte Augen: Wegen Ex-Mann Richard Burton

Dame Elizabeth Taylor kann ihren Ex-Mann und Leinwandkollegen Richard Burton, mit dem sie zweimal verheiratet war, offenbar nicht vergessen. Wie die «Daily Mail» in ihrer Internetausgabe berichtet, liefen der Hollywood-Schauspielerin wenigstens die Tränen, als sie bei einer Feierstunde im Buckingham Palast einer Bronze-Büste ihres bereits 1984 gestorbenen Gatten gegenüber saß. Prinz Charles' Frage, ob der Künstler den gebürtigen Waliser Burton gut getroffen habe, bejahte die 78-Jährige. Sie sagte: «Richard wäre genauso gerührt von dieser Ehre wie ich es bin. Es ist wunderbar, hier zu sein.» Die Büste soll im Foyer eines neuen College-Theaters in Cardiff, das Burtons Namen tragen soll, ihren endgültigen Platz finden.

Betty White ist nervös wegen «Saturday Night Live»

«Golden Girls»-Schauspielerin Betty White (88) hat zugegeben, dass sie vor ihrem ersten Auftritt bei der Comedy-Sendung «Saturday Night Live» ein bisschen nervös sei. «Ganz ehrlich: Ich habe Todesangst. Es ist so 'New York' und ich bin so 'Kalifornien'. Ich werde mich fühlen wie ein Fisch auf dem Trockenen», sagte sie der «New York Daily News». Sie habe keine Ahnung, was sich die Autoren der Live-Sendung für sie ausgedacht hätten. Aber sie habe ihre Grenzen. So würde sie Witze über Drogen nicht lustig finden. Am nervösesten sei sie aber, weil sie vom Teleprompter lesen müsse: «Ich war nie gut darin, den Text von Papptafeln abzulesen. Ich merke mir lieber alles. Wenn sie Papptafeln benutzen, muss die Schrift groß genug sein. Wenn nicht, dann muss ich eben die ganze Sendung. Read More..

Pixie Lott macht Mode

Die englische Sängerin Pixie Lott («Mama Do (Uh Oh, Uh Oh)») hat diese Woche in der britischen Hauptstadt ihre neue Modelinie vorgestellt. Ihr Label heißt «Pixie Loves Lipsy». Wie die «Sun» im Internet meldet, trug die 19-Jährige bei der Präsentation in einem Londoner Club einen knallroten, engen Rock und ein schwarzes Oberteil im Leoparden-Look. Zu den Gästen der Party gehörten der Rapper Chipmunk (19) und Schauspielerin Tina O'Brien (26). Bei der Begrüßung freute sich Pixie über «die vielen Leute», die gekommen waren, und unterhielt sie mit drei Songs.

Thomas Freitag erhält Kleinkunst-Ehrenpreis

Der Kabarettist Thomas Freitag ist mit dem erstmals vergebenen Kleinkunst-Ehrenpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Der 59-Jährige erhielt die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitagabend im Europa-Park in Rust. Freitag habe sich als Schauspieler und Kabarettist um die Kleinkunst im Land verdient gemacht, sagte Lotto-Geschäftsführer Friedhelm Repnik. Der Ehrenpreis werde nun jedes Jahr vergeben.Den regulären Kleinkunstpreis erhielten der Stuttgarter Wortpoet Philipp Scharri, Kabarettist Christoph Sieber aus Niedereschach sowie Zauberer Florian Zimmer aus Ulm. Diese Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von jeweils 5000 Euro verbunden. Der seit 1986 jährlich vergebene Kleinkunstpreis wird zu gleichen Teilen von der Staatlichen Toto-Lotto GmbH und dem Land Baden-Württemberg. Read More..

Pop-Oper «Dangerous!»: Michael Jackson im Himmel

Zehn Monate nach dem Tod von US-Sänger Michael Jackson hat das Theater Bremen am Donnerstagabend die dem «King of Pop» gewidmete Rock-Oper «Dangerous!» gezeigt. Die zweistündige Inszenierung von Serge Weber beginnt mit Jackos Ankunft im Paradies. Infiziert von dessen Songs, leben vier Engel plötzlich ihre eigene Lust und Liebe aus. Im Himmel dreht sich eine Discokugel. Als die Engel nach der Rebellion auf der Erde ankommen, treffen sie alles andere als ein Paradies an. Die große Leistung der vier im Jackson-Stil singenden und tanzenden Schauspieler stand im Kontrast zu den inhaltlichen Brüchen von «Dangerous!». Einige Szenen wirkten trotz origineller Regieideen oberflächlich. Das Publikum feierte die Uraufführung im Neuen Schauspielhaus in Bremen mit mäßigem Applaus. dpaq.de/Dangerous. Read More..

Künstler-Installationen für Königin Luise

Die zum Weltkulturerbe zählende Pfaueninsel in Berlin ist Ort eines einmaligen Ausstellungsexperiments: Zum 200. Todestag von Preußenkönigin Luise (1776-1810) haben sechs international renommierte Künstler besondere Installationen für die Lieblingsinsel der Monarchin geschaffen. Beteiligt waren Sylvie Bussieres, Christian Engelmann, Joan Fontcuberta, Michael Lukas, Robert Stieve und Martin Weimar. «Sie greifen den Rhythmus des Ortes auf und ermöglichen mit ihren Werken neue Sichtweisen auf die Person der Königin Luise, auf die einzigartige Landschaft und die architektonischen Besonderheiten der Berliner Pfaueninsel», erklärte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten am Freitag anlässlich der Vorstellung des Projekts «Luise. Die Inselwelt der Königin» (bis 31. Oktober).. Read More..

Wettermoderator Kachelmann bleibt weiter in U-Haft

TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann kann auch sechs Wochen nach seiner Verhaftung vorerst nicht darauf hoffen, aus dem Gefängnis in Mannheim entlassen zu werden. Der 51-Jährige werde weiterhin dringend verdächtigt, seine frühere Lebensgefährtin vergewaltigt zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Andreas Grossmann. Es sei bislang auch kein neuer Haftprüfungstermin durch den Anwalt Kachelmanns beantragt worden. Der Schweizer Meteorologe sitzt seit dem 20. März in der Justizvollzugsanstalt Mannheim. Er bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.Es sei derzeit nicht abzusehen, wann und ob Anklage erhoben werde, sagte Grossmann. Sollte ihn die Staatsanwaltschaft anklagen, wären je nach erwartetem Strafmaß das Amtsgericht Schwetzingen oder das Landgericht Mannheim zuständig.. Read More..