Chinesische Brautpaare küssen in Füssen

Küssen in Füssen: Vor der romantischen Kulisse von Schloss ist am Mittwoch für 31 Brautpaare aus der Volksrepublik ein Traum in Erfüllung gegangen.

Sie nahmen an einer Hochzeitszeremonie im Barockkloster St. Mang teil, die von einem örtlichen veranstaltet wurde. Dabei wiederholten die chinesischen Paare, die in ihrer Heimat bereits standesamtlich getraut worden waren, ihr Eheversprechen.

Die Bräute festlich in weiß, die Bräutigame in schwarz erlebten die Chinesen ein romantisches Spektakel: Alphornbläser in Tracht und ein König--Darsteller traten auf. Weiße Hochzeitstauben flatterten in die Luft. Dazu gab es einen Hochzeitskuss in einer Pferdekutsche.

«In China ist Heiraten eher ein nüchterner Verwaltungsakt. Die Menschen genießen bei uns die europäische Romantik und sind einfach glücklich, einen Tag als Prinzessin erleben zu dürfen», sagte Rita Steiger vom örtlichen Heirats-Service in Füssen. Seit etwa 13 Jahren bietet das Unternehmen ausländischen Paaren Vermählungen am Fuße des Märchenschlosses von König . an. Für viele sei die Umgebung in den der Inbegriff des Romantischen. Paare aus nutzten das Angebot schon seit vielen Jahren. Die Massenhochzeit für Chinesen fand zum dritten Mal statt.

Die eigentliche Hochzeitszeremonie wurde im historischen Trausaal des ehemaligen Benediktinerklosters St. Mang vollzogen. Nach dem Auftritt eines König-Ludwig-Darstellers aus dem früheren Füssener Musical wurden die Ringe getauscht. Ein Dolmetscher übersetzte die feierlichen Worte des Zeremonienmeisters. Bevor sich die Brautpaare später zu einer gemeinsamen Hochzeitsparty trafen, standen die ersehnten Fototermine rund um auf dem Programm.

991s 991s

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>