Neo Rauch schenkt Leipziger Museum ein Gemälde

Der (50) hat dem der bildenden Künste in seiner Heimatstadt ein großformatiges Gemälde geschenkt. «Es ist ein ganz großer Tag für uns», sagte Museumsdirektor Hans- am Freitag bei der Übergabe des Werkes «Unter Feuer» (2010).

Bisher besaß das Museum nur ein Gemälde Rauchs und einige seiner grafischen Arbeiten. Das neue Gemälde ist 2,50 mal 3 Meter groß und hängt in der laufenden Rauch-Retrospektive im , zu der bislang knapp 40 000 Besucher kamen.

«In der Stadt, in der er studiert hat und in der er die meiste Zeit im - und Schlafzustand verbringt, müssen Arbeiten im Museum sein!», sagte Rauchs Judy Lybke und kündigte weitere Dauerleihgaben an. Für ein Gemälde verlangt der Künstler sonst mehrere hunderttausend Euro. Die Münchner zeigt derzeit ebenfalls eine Rauch-Retrospektive und will ein in ihre Sammlung übernehmen. Sie muss es aber bezahlen.

991s 991s

One Response to “Neo Rauch schenkt Leipziger Museum ein Gemälde”

  1. richard Says:

    Dieses Foto verdeutlicht leider nur zu sehr das Programm des Leipziger Museums.

    Peter Richard


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>