Helge Schneider zwingt seine Kinder nicht zum Musizieren

München (dapd). Der Musiker und Entertainer Helge Schneider setzt bei der Musikerziehung seiner Kinder auf Freiwilligkeit. Er wisse aus eigener Erfahrung, dass sich Zwang beim Musikmachen "nicht gut" anfühle, sagte der sechsfache Vater in einem am Montag vorab veröffentlichten Interview mit dem Magazin "Focus-Schule".

"Wir machen zusammen Musik, wir spielen ‚La Bamba‘. Ich sage ihnen aber bestimmt nicht: ‚So, jetzt nimm du die Gitarre und spiele, wie ich es tue’", erzählte Schneider. Vielleicht fänden seine Kinder Gefallen am Musikmachen, vielleicht auch nicht. Er wäre aber "schon sehr stolz", wenn er einmal mit einem Sohn oder einer Tochter zusammen auf der Bühne stehen würde.

Schneider selbst beschloss nach eigenen Angaben mit 14, Musiker zu werden. "Da trat das Gymnasium stark in den Hintergrund. Später habe ich auch die Realschule abgebrochen und dann eine Lehre als Landschaftsgärtner geschmissen", berichtete der Musiker.

dapd

991s 991s

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>