Neues Konzept für Vorabendprogramm nimmt Gestalt an

Hamburg (dapd). Bei einem Wechsel zur ARD könnte Fernsehmoderator Thomas Gottschalk seine Vorstellungen eines neuen Sendeformats umsetzen. Gottschalk habe eigene Ideen, sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres am Dienstag in Hamburg. Dabei gehe es nicht um die große Politik. Nach wie vor ist allerdings offen, ob Gottschalk nach seinem Abschied von "Wetten, dass..?" beim ZDF bleiben wird oder zur ARD wechselt. Beide Sender buhlen um den Entertainer. Herres bestätigte, dass Gespräche mit Gottschalk geführt werden. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut hatte zuvor dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" gesagt, bis Anfang August müsse man Gewissheit haben, damit der Sender für das nächste Jahr planen könne. Er würde sich wünschen,. Read More..

Die 45-Jährige wird für die künstlerische Neupositionierung des Kölner Schauspielhauses gewürdigt

Köln (dapd). Der Kölner Kulturpreis geht in diesem Jahr an die Intendantin des Kölner Schauspielhauses, Karin Beier. Die 45-Jährige habe durch eine künstlerische Neupositionierung dem Haus zu nationalem Ansehen verholfen, begründet die Jury des Kölner Kulturrates die Auszeichnung Beiers zum "Kulturmanager des Jahres". Zum Kulturereignis des Jahres wurde die Eröffnung des Kulturzentrums am Neumarkt gewählt. Beide Preise sollten am Dienstagabend verliehen werden. Erstmals gibt es in diesem Jahr auch eine Auszeichnung für das Lebenswerk. Den Ehrenpreis erhält den Angaben zufolge die im vergangenen Jahr verstorbene Kunstsammlerin Irene Ludwig. Sie hatte in ihrem Testament eine umfangreiche Schenkung an die Stadt und das Kölner. Read More..

Zeitungsverleger verklagen ARD und NDR – Bellut will Konflikt mit Zeitungen entschärfen

Berlin (dapd). Die Zeitungsverleger gehen gegen die "Tagesschau"-App vor Gericht. Acht Verlage reichten am Dienstag bei der Wettbewerbskammer des Landgerichts Köln eine gemeinsame Klage gegen ARD und NDR ein, wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin mitteilte. Damit wollten sie sich "gegen die textdominante Berichterstattung" in der App wehren, die keinen Bezug zur Sendung habe. Gegen "Hörfunk- und fernsehähnliche Inhalte" richtet sich die Kritik nicht. NDR-Intendant Lutz Marmor reagierte mit Bedauern auf die Klage. Die kostenlose "Tagesschau"-Applikation der ARD für Smartphones und Tablet-PCs war kurz vor Weihnachten 2010 gestartet. Mit dieser App bewege man sich "in unserer Kernkompetenz der Information",. Read More..

Die britische Sängerin hatte am Samstag bei ihrem Konzertauftakt in Belgrad bitter enttäuscht

London (dapd). Die britische Sängerin Amy Winehouse hat nach ihrem verpatzten Konzert in Belgrad ihre gesamte restliche Europa-Tour abgesagt. Es werde ihr so viel Zeit gegeben, wie sie benötige, um sich zu erholen, teilte der Sprecher der 27-Jährigen laut dem britischen Sender BBC am Dienstag mit. Bei ihrem Tournee-Auftakt am Samstag in Belgrad war die Grammy-Gewinnerin, die wiederholt mit Alkohol- und Drogenexzessen für Schlagzeilen gesorgt hat, deutlich verspätet auf die Bühne gestolpert und hatte ihre Songs vor rund 20.000 Zuschauern unmotiviert vorgetragen. Dafür wurde sie vom Publikum ausgebuht. In der Folge waren zunächst nur zwei Konzerte in der Türkei und in Griechenland abgesagt worden. Jetzt fällt die gesamte weitere Tournee aus, die. Read More..

BGH stärkt Pressefreiheit – "Hamburger Abendblatt" hat Äußerung nicht verfälscht wiedergegeben

Karlsruhe/Berlin (dapd). Die frühere Nachrichtensprecherin Eva Herman hat einen Rechtsstreit mit der Axel Springer AG um die Berichterstattung über eine umstrittene Äußerung verloren. Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied am Dienstag in Karlsruhe, dass das "Hamburger Abendblatt" die bei einer Pressekonferenz getätigte Äußerung der Buchautorin zur Rolle der Familie, zur Nazi-Zeit und zur 68er-Bewegung "weder unrichtig noch verfälscht oder entstellt wiedergegeben" habe. Der BGH stärkte damit das Recht der Presse auf eine kritische Berichterstattung über öffentliche Äußerungen Prominenter. In der Vorinstanz hatte das Oberlandesgericht (OLG) Köln die Axel Springer AG noch im Juli 2009 zu 25.000 Euro Schmerzensgeld. Read More..

Zeitungsverleger verklagen ARD und NDR – NDR-Intendant Marmor bedauert Schritt der Verlage

Berlin (dapd). Die Zeitungsverleger gehen juristisch gegen die "Tagesschau"-App vor. Acht Verlage reichten am Dienstag bei der Wettbewerbskammer des Landgerichts Köln eine gemeinsame Klage gegen ARD und NDR ein, wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Berlin mitteilte. Damit wollten sie sich "gegen die textdominante Berichterstattung" in der App wehren, die keinen Bezug zur Sendung habe. NDR-Intendant Lutz Marmor reagierte mit Bedauern auf die Klage. Die kostenlose "Tagesschau"-Applikation der ARD für Smartphones und Tablet-PCs war kurz vor Weihnachten 2010 gestartet. Mit dieser App bewege man sich "in unserer Kernkompetenz der Information", sagte Marmor im Radiosender NDR Info. "Die Verleger sollten lieber gemeinsam. Read More..

Samuel Koch hatte sich bei einem Sturz in der Sendung im Dezember 2010 schwer verletzt

Mainz (dapd). Der im Dezember schwer verunglückte "Wetten, dass..?"-Kandidat Samuel Koch spricht erstmals in einer Fernsehsendung über sein Schicksal. Im ZDF-Talk "Peter Hahne" werde er über seinen Gesundheitszustand und seine Zukunftspläne reden, teilte der Sender am Dienstag in Mainz mit. Das Interview soll am Sonntag (26. Juni, 13.00 Uhr) ausgestrahlt werden. Wo und wann das Gespräch aufgezeichnet wird, wollte das ZDF auf Anfrage nicht mitteilen. Koch hatte sich bei seinem Sturz in der ZDF-Show am 4. Dezember schwer an der Halswirbelsäule verletzt. Seitdem ist er auf einen Rollstuhl angewiesen und wird in der Schweiz behandelt. dapd

Der ZDF-Chefredakteuer übernimmt Nachfolge des künftigen ZDF-Intendanten Bellut

Bonn (dapd). ZDF-Chefredakteur Peter Frey stößt zum Moderatoren-Team von Phoenix hinzu. Ab Herbst wird er die Talk-Show "Forum Wirtschaft" moderieren, wie der Sender am Dienstag in Bonn mitteilte. Frey übernimmt die Nachfolge von ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut, der im März 2012 ZDF-Intendant wird. Frey wird sich künftig mit der WDR-Intendantin Monika Piel und dem "Handelsblatt"-Chefredakteur Gabor Steingart abwechseln. In der einstündigen Talk-Show diskutieren Spitzenpolitiker, Wirtschaftsfachleute, Verbandsvertreter und Wissenschaftler aktuelle Themen. Pro Jahr werden bis zu vier Ausgaben des Formats produziert. Die erste Sendung mit Frey soll am 27. November (13.00 Uhr) ausgestrahlt werden. Das Format läuft seit Ende 2009. dapd

Der ZDF-Chefredakteuer übernimmt Nachfolge des künftigen ZDF-Intendanten Bellut

Bonn (dapd). ZDF-Chefredakteur Peter Frey stößt zum Moderatoren-Team von Phoenix hinzu. Ab Herbst wird er die Talk-Show "Forum Wirtschaft" moderieren, wie der Sender am Dienstag in Bonn mitteilte. Frey übernimmt die Nachfolge von ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut, der im März 2012 ZDF-Intendant wird. Frey wird sich künftig mit der WDR-Intendantin Monika Piel und dem "Handelsblatt"-Chefredakteur Gabor Steingart abwechseln. In der einstündigen Talk-Show diskutieren Spitzenpolitiker, Wirtschaftsfachleute, Verbandsvertreter und Wissenschaftler aktuelle Themen. Pro Jahr werden bis zu vier Ausgaben des Formats produziert. Die erste Sendung mit Frey soll am 27. November (13.00 Uhr) ausgestrahlt werden. Das Format läuft seit Ende 2009. dapd

Thielemann war bis vor kurzem Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker

Weimar (dapd-lth). Dirigent Christian Thielemann wird Ehrendoktor der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Damit würden seine besonderen Verdienste um die Musik des 19. Jahrhunderts und somit auch um die Orchesterwerke Franz Liszts gewürdigt, teilte die Hochschule am Dienstag mit. Thielemann war bis vor kurzem Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker. Im kommenden Jahr übernimmt er als Chefdirigent die Leitung der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Zum 200. Geburtstag Liszts am 22. Oktober wird er ein Festkonzert der Hochschule und der Staatskapelle Weimar in der Weimarhalle leiten. dapd