Pixie Lott macht Mode

Die englische Sängerin Pixie Lott («Mama Do (Uh Oh, Uh Oh)») hat diese Woche in der britischen Hauptstadt ihre neue Modelinie vorgestellt. Ihr Label heißt «Pixie Loves Lipsy». Wie die «Sun» im Internet meldet, trug die 19-Jährige bei der Präsentation in einem Londoner Club einen knallroten, engen Rock und ein schwarzes Oberteil im Leoparden-Look. Zu den Gästen der Party gehörten der Rapper Chipmunk (19) und Schauspielerin Tina O'Brien (26). Bei der Begrüßung freute sich Pixie über «die vielen Leute», die gekommen waren, und unterhielt sie mit drei Songs.

[LOL] „Lip Synching“: US-Präsident Barack Obama bei „Playback“-Rede erwischt

Obama Caught Lip-Syncing Speech

[Video] Academy Awards: Christoph Waltz gewinnt Oscar

[SPORT] Fussball-Bundesliga: Hoffenheim gewinnt 1:0 gegen Mainz – FC Bayern bleibt Tabellenführer

Das letzte Spiel der Runde zwischen Hoffenheim und Mainz endete mit einem Sieg für die Gäste. In einer eher unspektakulären Partie konnte Bancé in der 69. Minute das entscheidende Tor zum 0:1 für die Mainzer erzielen. Der FC Bayern München steht nach dem 25. Spieltag unverändert an der Spitze der Tabelle. Obwohl die Bayern gegen Köln nur einen Punkt holen konnten, bleiben sie mit 53 Punkten zwei Zähler vor Schalke. Die Leverkusener sind nach ihrer Niederlage gegen Nürnberg auf Platz 3 abgerutscht. Platz 4 belegt der HSV mit 43 Punkten vor Dortmund mit 42 Punkten. blogtainment/maa/dts / Foto: CarreraCaballo via FlickR/cc

[TV] Quoten: DSDS die Nr. 1 am Samstagabend: Nelson Sangaré musste die Show verlassen

Fernseh-Quoten am Wochenende: Das DSDS die Nr. 1 am Samstagabend: Nelson Sangaré musste die Show verlassen. Bis zu 7,45 Millionen Zuschauer sahen am gestrigen Samstagabend "Deutschland sucht den Superstar". Durchschnittlich 6,17 Millionen ... Lesen Sie hier weiter...

[Internet] [Video] Web Award des Ki.Ka geht an Komiker aus Franken

Mit ihrer Vampir-Parodie begeisterten sie erst die Internetnutzer, dann die Ki.Ka-Zuschauer: Das fränkische Comedy-Trio Y-Titty hat den Web-Award des Magazins «Ki.Ka Live» gewonnen, teilte der Sender am Freitag in Erfurt mit. Die drei Jugendlichen konnten sich beim ARD/ZDF-Kinderkanal mit ihren Kurzfilmen aus dem Internet gegen acht andere Internetstars durchsetzen - darunter verrückte Kickboarder, Akrobaten und Trickfilmer. Im Internet schauen regelmäßig 40 000 Besucher die Y-Titty-Clips von Oguz (18), Philipp (19) und Matthias (18) aus Hipoltstein. Am Donnerstag konnten die Bayern in der Live-Show auf dem Kinderkanal die meisten Zuschauer zum Anrufen bewegen. Zum Thema im Internet: www.kika.de www.y-titty.de blogtainment/arei/dpa

Tiger Woods Hugs

courtesy of Jimmy Kimmel Youtube Channel

Mouse Fitness

Toyota Lawnmower Recall?

(Wo)Man