Gesellschaftskomödie «Easy Virtue»

England in den 1920er Jahren: Als Familie Whittaker von der Heirat ihres Sprosses John (Ben Barnes) erfährt, ist sie gar nicht begeistert. Besonders Johns konservative und neurotische Mutter (Kristin Scott Thomas) passt die junge Amerikanerin Larita (Jessica Biel) nicht ins Konzept.Mit allen Mitteln versucht sie die Beziehung der Jungvermählten zu zerstören. Regie in dieser bissigen Gesellschaftskomödie, basierend auf einem Theaterstück von Noel Coward, führte Stephan Elliott («Priscilla - Königin der Wüste»). Die Verfilmung glänzt mit ihrer Starbesetzung. (Easy Virtue - Eine unmoralische Ehefrau, Großbritannien 2008, 96 Min., FSK ab 6, von Stephan Elliott, mit Jessica Biel, Colin Firth, Kristin Scott Thomas) www.easy-virtue.de

Der ehemalige Kaufhauserpresser Arno Funke blickt für RTL auf die Ereignisse von damals zurück

Berlin (ddp). Arno Funke hat die Vergangenheit lange hinter sich gelassen. Einigermaßen abgeklärt wirkt der als Kaufhauserpresser «Dagobert» bekanntgewordene 60-Jährige beim Abstieg in die Berliner Unterwelt, die ihm auf der Flucht vor den Ermittlern des Öfteren als Versteck gedient hatte. Eigentlich wirkt es sogar, als sei es ihm peinlich, seine Geschichte - zehn Jahre nach der Entlassung aus der Haft und zwölf nach Veröffentlichung seiner Autobiographie - nun abermals zum Besten zu geben. Er verspürt, wie er sagt, eigentlich keinen Drang, sich mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Das Interesse der Medien ist aber immer noch vorhanden. Dieses Mal kam die Anfrage von RTL. Der Sender will ab 5. Juni eine Reihe mit Höhepunkten. Read More..