Carrie Underwood bleibt gelassen

Die amerikanische Country-Sängerin Carrie Underwood lässt sich wegen ihrer bevorstehenden Hochzeit nicht aus der Ruhe bringen. «Wir werden einfach dahin kommen und gut», zitiert das «People»-Magazin die Braut in spe. Die wichtigsten Vorbereitungen seien gemacht, alles andere werde sich finden, glaubt die 27-Jährige. «Es geht doch hauptsächlich um die Familie, unsere Freunde und uns beide. Wie auch immer: Alles wird gut», sagte sie diese Woche in Nashville, Tennessee. Carrie ist seit kurz vor Weihnachten 2009 mit dem kanadischen Hockeyspieler Mike Fisher (30) verlobt.

Museum zeigt Kindesmissbrauch in fiktiven Szenen

Der Titel ist trügerisch, die neue Ausstellung im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) schockierend: «alles wird gut» nennt die Künstlerin Katrin Jakobsen ihre Ansammlung von Fotografien und gebastelten Puppenhäusern, in denen sie fiktive Szenen von Kindesmissbrauch darstellt. Durch ein winziges Fenster lugt der Betrachter in die Stuben und wird zum Zeugen. Kurz nach dem Karlsruher Kinderschutzkongress ist die Ausstellung vom 8. Mai an zu sehen. Kinder unter 16 Jahren dürfen die Ausstellung nicht ohne ihre Eltern besuchen.«Ich habe mit meinen Fingern gedacht und mit dem Kopf gefühlt», sagte die 51-jährige Künstlerin. Der Betrachter solle gezwungen werden, sich die Szene genau anzusehen und ihre Folgen auszumalen. Bis zum 25. Juli zeigt das ZKM auch Videos, Installationen. Read More..