«Turandot» feiert Premiere auf Bremer Seebühne

Die Zuschauer in Bremen wurden bei der Premiere der Open-Air-Oper «Turandot» erstmal enttäuscht. Der Wind blies so stark, dass die akrobatischen Stunts an einem Kran ausfallen mussten.«Das wäre viel zu gefährlich», entschuldigte sich der Generalintendant des Theaters, Hans-Joachim Frey, beim Publikum. Doch was danach folgte, entschädigte die Opernfans auf der Seebühne allemal: stimmgewaltige Arien vor einem malerischen Sonnenuntergang im alten Werfthafen. Am Ende der Vorstellung spendeten die Zuschauer minutenlangen Applaus und Bravorufe.    «Turandot», die letzte Oper von Giacomo Puccini, erzählt von einer kaltherzigen chinesischen Thronerbin. Prinzessin Turandot gibt ihren Verehrern Rätsel auf und lässt sie köpfen, wenn sie versagen. Auch Prinz Calaf muss drei Rätsel lösen.. Read More..

Münchner Staatsoper startet Video-Wettbewerb

München sucht den Opernstar: In der bayerischen Landeshauptstadt kann jetzt jeder Opernregisseur werden. Die Bayerische Staatsoper hat einen Video-Wettbewerb ausgeschrieben und alle Interessierten aufgerufen, die berühmte Arie «Vissi d'arte» aus Puccinis «Tosca» zu verfilmen. Der «Toscapiraten-Videocontest» startet an diesem Dienstag, wie die Oper mitteilte. Die Jury um Opernintendant Nikolaus Bachler wird über die Beiträge urteilen. Die Preisverleihung findet am 10. Juli statt. Der Gewinner bekommt unter anderem Karten für die seit langem ausverkaufte «Tosca»-Aufführung mit Tenor Jonas Kaufmann bei den Münchner Opern-Festspielen. www.staatsoper.de/toscapiraten