Corny Littmann tritt als St. Pauli-Präsident zurück

Hamburg (ddp). Der FC St. Pauli verliert mit dem Aufstieg in die Bundesliga seinen Präsidenten Corny Littmann. Er gebe das Amt mit sofortiger Wirkung auf, bleibe aber Geschäftsführer der FC St. Pauli Service GmbH, teilte der 57-Jährige am Mittwoch mit. Die Entscheidung sei endgültig mit dem Aufstieg aus der 2. Bundesliga gefallen. «Das war der Moment, an dem nicht nur ich gedacht habe: Mehr geht nicht!», schrieb Littmann in einem offenen Brief auf der Internetseite des Vereins auch mit Blick auf das 100. Jubiläum des FC St. Pauli am vergangenen Samstag. «Am 4. Dezember 2002, vor ziemlich genau siebeneinhalb Jahren, habe ich das Ruder eines reichlich ramponierten Schiffs übernommen», blickte der Theatermacher auf seine Anfänge als. Read More..

[Fussball] Round-up: St. Pauli gelingt Aufstieg in 1. Bundesliga

Jubel am Millerntor: Der FC St. Pauli konnte in der 88. Minute ein 4:1 gegen den SpVgg Greuther Fürth erzielen und sich damit den Aufstieg in die erste Liga sichern. Weniger erfolgreich zeigte sich der bisherige Tabellenerste FC Kaiserslautern im Spiel gegen den TUS Koblenz und erzielte nur ein 2:2 Unentschieden. Weiterhin gewannen am 33. Spieltag der Fortuna Düsseldorf mit 1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen, Union Berlin gegen Arminia Bielefeld mit 3:0, Karlsruhe SC mit 1:0 gegen den MSV Duisburg, FC Augsburg gegen den TSV München mit 1:0 und SC Paderborn mit 2:1 gegen Alemannia Aachen. Unentschieden spielten am vorletzten Spieltag unterdessen Rot-Weiss Ahlen gegen FSV Frankfurt (0:0) sowie der FC Hansa Rostock gegen Energie Cottbus (0:0). Eine rote Karte gab es lediglich bei den Duisburgern. Read More..