Schauspieler John Goodman speckt ab

Los Angeles (dpa) - John Goodman (57), der durch schwergewichtige Auftritte in der TV-Sitcom «Roseanne» und in Filmen wie «The Big Lebowski oder «Die Flintstones - Die Familie Feuerstein» bekannt wurde, hat ordentlich abgespeckt. Goodman gab im Gespräch mit dem US-Talkshowmoderator David Letterman preis, dass er zeitweise um die 180 Kilogramm wog. Er habe häufig abgenommen, sei dann aber immer wieder durchs Biertrinken rückfällig geworden. Mit Hilfe gesunder Ernährung fühle er sich jetzt so, «als wenn man das Gas aus einem Ballon lässt». Er würde viel Sport machen und sich nun vornehmen, für den Rest seines Lebens auf sein Gewicht zu achten. 2007 hatte sich Goodman kurz in einer Entzugsklinik behandeln lassen. Später räumte er ein, dass er jahrelang Alkoholiker gewesen sei.

Leona Lewis spendierte Drinks

Die britische Sängerin Leona Lewis («Bleeding Love») hält sich für gewöhnlich von Alkohol fern. Nach ihrem Auftritt in Londons O2-Arena wollte sich die 25-jährige aber nicht lumpen lassen und gab für ihre gesamte Entourage Drinks und Cocktails aus. Wie der «Daily Star» im Internet berichtet, hatte Leona am Ende des Abends 7 000 Pfund (knapp 8 500 Euro) auf der Rechnung. Ein Freund erzählte, dass die großzügige Gastgeberin gern mal einen Schluck Champagner, aber bestimmt nicht regelmäßig trinke. «Sie hat das erste Mal ein Konzert als Headliner in der Arena gegeben, und als Londonerin wollte sie das mit Freunden und Familie gebührend feiern.»

«Bei einem Date mit einer Frau ist da auch so»

Berlin (ddp). Komiker Kurt Krömer leidet vor jedem Auftritt unter Versagensangst. «Wenn nach zehn Sekunden der erste Lacher kommt, schlägt es prompt um in Größenwahn», sagte der 35-Jährige der «Berliner Morgenpost» (Sonntagausgabe). Wenn er merke, dass das Publikum ihm wohlgesonnen ist, werde er frech. «Bei einem Date mit einer Frau ist da auch so.» Krömer lehnte es ab, als Kunstfigur beschrieben zu werden. «Ich versuche, von mir aus eine komische Grundhaltung zu haben», sagte er dem Blatt. «Wer chronisch scheiße drauf ist, ist für diesen Job verloren.» ddp

Kid Rock verstellt sich nicht

Der amerikanische Sänger und Musiker Kid Rock hatte diese Woche einen großen Auftritt in Nashville, Tennessee. Er war auserkoren worden, die diesjährige Preisverleihung des Country-Music-Senders CMT zu moderieren. Wie es beim US-Magazin «Parade» im Internet heißt, wollte der 39-Jährige sich zwar auf seine Gastgeberrolle vorbereiten, aber nicht verbiegen. «Ich finde jeder sollte er selbst bleiben. Ich glaube nicht, dass ich engagiert worden bin, um im Smoking zu erscheinen und jedes Wort perfekt zu artikulieren.» Ausgezeichnet wurden laut «People.com» an diesem Abend unter anderem Carrie Underwood (27), Keith Urban (42) und Miranda Lambert (26).

Pixies sagen Konzert in Israel ab

Die einflussreiche Indie-Band Pixies hat ein geplantes Konzert in Israel gecancelt. Als Grund für die Absage des Auftritts am 9. Juni in Tel Aviv nannte die Band um Gitarrist und Sänger Francis Black «Ereignisse jenseits unserer Kontrolle». Dies berichtet die BBC in ihrer Onlineausgabe. Die Organisatoren des Pic.Nic.Festivals, bei dem die Pixies als Top-Act gebucht waren, ließen allerdings verlauten, dass der Angriff der israelischen Flotte auf ein Schiff der Gaza-Unterstützer mit neun Toten in der letzten Woche der Auslöser für die Konzertabsage war. Auch die US-Band Placebo und Damon Albarns Bandprojekt Gorillaz werden nicht in Tel Aviv auftreten. Bereits im letzten Monat hatte Sänger Elvis Costello zwei Auftritte in Israel abgesagt.

Stephen Fry kürt besten Tweet

Der britische Schauspieler, Autor und Social-Media-Enthusiast Stephen Fry (52) hat beim renommierten Hay Festival in Wales einen Auftritt als Juror absolviert. Fry, dessen Einträge beim Kurznachrichtendienst Twitter von über 1,5 Millionen Usern verfolgt werden, kürte die 140 Zeichen des 41-jährigen Kanadiers Mark MacKenzie zum besten Tweet, so die BBC in ihrer Onlineausgabe. Der Sieger zeigte sich «freudig überrascht». Neben Stephen Fry traten beim walisischen Literaturfestival auch der Dramatiker Tom Stoppard (73) und die Romanciers Martin Amis (61) und Zadie Smith (34) auf.

Victoria Beckham is(s)t ein echtes Früchtchen

Victoria Beckham weiß ganz genau, was sie will. Wenn sie zu einem öffentlichen Auftritt oder Fototermin reist, ordnet sie vorab ganz genau an, was sie in ihrer Garderobe vorzufinden gedenkt. Wie die «Sun» auf ihrer Website berichtet, sind das neben Duftkerzen und cremefarbenen oder violetten Blumen immer viele Früchte. In Frage kommen unter anderem frische Ananasstückchen, kernlose Weintrauben, rosafarbene Grapefruits, Birnen und Äpfel oder Erdbeeren. Auf Obstsalat steht das ehemalige Spice Girl allerdings gar nicht. Die Früchte müssen strikt voneinander getrennt angerichtet werden - und grünen Salat nimmt die 36-Jährige nur zu sich, wenn der Balsamico-Essig neben, nicht auf den Blättern liegt. Öl und Butter sind im übrigen in Beckhams Speiseplan nicht vorgesehen.

Whitney Houston kann nicht ohne Bühne

Krächzend singt Whitney Houston irgendwas von «always love you». Sie macht eine kurze Handbewegung, bricht die Liebeshymne ab. Ein Fan ruft in die Stille: «Versuch es!» Doch die Diva kann nicht mehr. Mit Stücken, bei denen sie nicht um jeden Ton kämpfen muss, setzt sie das Konzert am Montagabend in der Frankfurter Festhalle fort. Während ihrer Europa-Tournee präsentiert sie ihr neues Album «I look to you». Und dabei sucht sie - auch bei ihrem letzten Deutschland-Auftritt während der Tour - ganz offensichtlich vor allem nach Liebe.Während des Klassikers «I wanna dance with somebody» wiederholt sie die Textzeile «...who loves me» («...der mich liebt»). Sie ergänzt immer wieder «...who really loves me» («...der mich wirklich liebt») und «...who loves only me» («...der. Read More..

Lenas Sommermärchen: Auch Niederlage wird gefeiert

Die Lena-Zeitrechnung ist bei den alles entscheidenden drei Lena-Minuten angekommen. «Nicht so viel denken, atmen, noch was trinken, und das war's», lautet das Rezept der 19-jährigen Hannoveranerin gegen die gigantische Aufregung vor ihrem Auftritt Samstagabend beim Eurovision Song Contest. Die Buchmacher sehen die deutsche Vertreterin weiter als Mit-Favoritin in Oslo hinter der noch zwei Jahre jüngeren Safura aus Aserbaidschan. Die deutschen Fanclubs glauben felsenfest an einen Sieg.Die Hauptperson selbst sieht der Stimmenauszählung relativ gelassen entgegen: «Wenn wir ganz schlecht abschneiden, werden wir feiern, dass wir eine wunderschöne Zeit zusammen hatten. Und dass das ein Erlebnis ist, das ich nie vergessen werde. Wenn wir gewinnen, feiern wir den natürlich auch.» So sagen. Read More..

Hollywood: Sandra Bullock nimmt MTV-Filmtrophäe entgegen

Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock (45) wird bei der Verleihung der MTV-Movie-Trophäen persönlich einen Preis entgegennehmen. Der Auftritt des Stars bei der Show am 6. Juni in Los Angeles wurde in der US-Sendung «Entertainment Tonight» bestätigt. Der Musiksender MTV will Bullock mit dem «Generation Award» auszeichnen. Sie habe das Publikum über zwei Jahrzehnte mit ihren Filmen unterhalten, hieß es. «Sandra zählt zu den seltenen Personen, die von unseren Zuschauern als Schauspielerin und als Vorbild verehrt werden», sagte MTV-Manager Stephen Friedman.Nach ihrem Oscar-Gewinn im März hatte sich Bullock aus dem Rampenlicht zurückgezogen, nachdem Gerüchte über Affären ihres Ehemannes Jesse James ans Licht gekommen waren. Wenige Wochen später wurde bekannt, dass sie die Scheidung. Read More..