Schlingensief gegen «Nazi-Nummer» in Venedig

Der Regisseur Christoph Schlingensief will sich nicht ausdrücklich mit der NS-Architektur des deutschen Pavillons bei der Kunst-Biennale in Venedig auseinandersetzen. Der Künstler soll den Pavillon bei der nächsten Biennale 2011 gestalten.«Ich muss alle enttäuschen, die schon in Bayreuth enttäuscht waren. Ich werde keine Nazi-Nummer geben! Warum auch?» sagte der an Krebs erkrankte Schlingensief (49) in einem Gespräch mit dem Magazin «Focus». Schlingensief hatte in Bayreuth Richard Wagners «Parsifal» inszeniert. In Venedig hätten sich bereits so viele Künstler vor ihm von Haacke bis Genzken mit der Architektur auseinandergesetzt, «was soll ich da noch sagen?»Die Kritik des Künstlers Gerhard Richter an seiner Venedig-Berufung versteht Schlingensief nicht. Richter habe so etwas. Read More..

Ausbau des Bayreuther Festspielhauses gestoppt

Wegen eines Streits um die Kosten ist der Ausbau des Bayreuther Festspielhauses nach Medienberichten vorerst gestoppt worden. Der Bauantrag sei zwar inzwischen gestellt, das Projekt ruhe aber, berichtete das Nachrichtenmagazin «Focus» unter Berufung auf den federführenden Architekten Bernd Werner. Bei dem Streit gehe es um Baukosten von rund zehn Millionen Euro. Der im Stiftungsrat der Bayreuther Festspiele vertretene Freistaat Bayern geht dem Bericht zufolge davon aus, dass die Kosten für die baulichen Erweiterungen die «Freunde von Bayreuth» übernehmen.Dieser Einschätzung habe jedoch der Vorsitzende des Mäzenaten- Vereins Georg von Waldenfels widersprochen, berichtet das Blatt. «Da gibt es keinen Automatismus», zitiert «Focus» von Waldenfels. Zudem gebe es juristischen Ärger. Read More..

«Euryanthe»-Premiere in Karlsruhe gelungen

Karlsruhe (dpa) ­ Musikalisch ein Geniestreich, dramatisch leider eine Niete ­ so firmiert Carl Maria von Webers (1786 ­ 1826) vorletzte Oper «Euryanthe» im Bewusstsein der Musikfreunde. Die fetzige Ouvertüre ist in den Konzertsälen ein Renner.Die Opernhäuser drücken sich aber nach wie vor gerne vor einer szenischen Aufführung. Das Badische Staatstheater hat es nach Jahrzehnten wieder einmal gewagt ­ und gewonnen! Roland Aeschlimanns streng stilisierte Inszenierung ließ die Schwächen des Textbuches vergessen. Das musikalische Niveau war beeindruckend. Und so feierte das begeisterte Premierenpublikum am Samstagabend eine denkwürdige Aufführung.Die Handlung des dreistündigen Werkes ist eigentlich schlicht: Graf Adolar liebt Euryanthe, lässt sich vom finsteren Graf Lysiart zu. Read More..

[Musik] Sänger Rufus Wainwright liebt Deutschland

Der kanadisch-amerikanische Sänger Rufus Wainwright hat sich begeistert von Deutschland und seiner Hauptstadt gezeigt. "Berlin ist nicht teuer", sagte Wainwright in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus", "ich glaube, es gibt weltweit keinen besseren Ort für junge Leute." Der von Elton John als der beste Singer-Songwriter des Planeten gefeierte Wainwright ist beeindruckt von der Kultur-Präsenz hierzulande. "Deutschland hat alles, und das nicht nur in den großen Städten." Als "wunderbares Beispiel" nannte er im Interview mit dem Magazin das Festspielhaus Bayreuth. "Deutschland ist für mich die volle Pralinenschachtel", so der Sänger. Wainwright veröffentlichte sein Debüt-Album im Jahr 1998. Einem breiteren Publikum wurde der Sänger im Jahr 2001 bekannt, als seine Band. Read More..

Die Promi-Geburtstage vom 28. Mai 2010: Dietrich Fischer-Dieskau

«Jahrhundertstimme, Balsamico-Bariton, greatest living Liedsinger» - kaum ein Sänger aus Deutschland hat so viele Platten aufgenommen und solche Bewunderung geerntet wie Dietrich Fischer-Dieskau.Der lyrische Bariton gilt als eine der großen Künstlerpersönlichkeiten der Nachkriegsgeschichte. Mit seiner betörenden Stimme wird er als legendärer Opern- und Liedersänger gefeiert. Mehr als 3000 Lieder hatte er in seinem Repertoire, er wurde mit Preisen überhäuft.Fischer-Dieskau, der kommenden heute 85 Jahre alt wird, hat mit einer unzeitgemäßen Gattung weltweit Erfolge gefeiert - dem deutschen Lied. Für diese lyrische Kunstform aus der Romantik, bei sich der Sänger in Klavierbegleitung vor dem Flügel postiert, hat der Berliner ein Millionenpublikum gewonnen. Liedsängern wie Thomas. Read More..

Thomas Gottschalk möchte zum runden Geburtstag keine Feierlichkeiten

Berlin (ddp). Thomas Gottschalk ist um einen flotten Spruch nie verlegen. Über seinen 60. Ehrentag am 18. Mai verliert der «Wetten, dass..?»-Moderator allerdings lieber keine Worte. «Er will zu seinem Geburtstag weder etwas sagen, machen oder darauf angesprochen werden», verriet seine Ko-Moderatorin Michelle Hunziker jüngst. «Das kann ich sehr gut verstehen: Wer wird schon gern älter?» Und ob es eine große Party geben werde, bleibe ein Geheimnis. Sicher ist dagegen, dass der Wahl-Kalifornier fünf Tage nach seinem Geburtstag zur Sommerausgabe von «Wetten, dass..?» auf der Bühne in Palma de Mallorca stehen wird. «Ich habe im Leben viel Glück gehabt, aber zweimal hat Fortuna besonders zugeschlagen»,. Read More..

Thomas Gottschalk möchte zum runden Geburtstag keine Feierlichkeiten

Berlin (ddp). Thomas Gottschalk ist um einen flotten Spruch nie verlegen. Über seinen 60. Ehrentag am 18. Mai verliert der «Wetten, dass..?»-Moderator allerdings lieber keine Worte. «Er will zu seinem Geburtstag weder etwas sagen, machen oder darauf angesprochen werden», verriet seine Ko-Moderatorin Michelle Hunziker jüngst. «Das kann ich sehr gut verstehen: Wer wird schon gern älter?» Und ob es eine große Party geben werde, bleibe ein Geheimnis. Sicher ist dagegen, dass der Wahl-Kalifornier fünf Tage nach seinem Geburtstag zur Sommerausgabe von «Wetten, dass..?» auf der Bühne in Palma de Mallorca stehen wird. «Ich habe im Leben viel Glück gehabt, aber zweimal hat Fortuna besonders zugeschlagen»,. Read More..