Fussball-WM: ZDF mit Konferenz-Schaltung bei Parallel-Spielen

Das ZDF will die Fernsehzuschauer mit Konferenzschaltungen von den parallel ausgetragenen Partien der letzten WM-Vorrundenspieltage auf dem Laufenden halten. Im Mittelpunkt der Live-Übertragung am Dienstag steht die Partie Frankreich gegen Südafrika in Bloemfontein (16.00 Uhr). Bei wichtigen Szenen der Begegnung zwischen Uruguay gegen Mexiko soll nach Angaben des Senders nach Rustenburg geschaltet werden. Live wird das Spiel der Lateinamerikaner im digitalen ZDFinfokanal übertragen. Ab 20.30 Uhr zeigt das ZDF in der Gruppe B das Spiel der Griechen gegen Argentinien in Polokwane. Die zeitgleiche Begegnung zwischen Nigeria und Südkorea in Durban läuft im ZDFinfokanal. Die Zuschauer werden «permanent über den Spielstand und den damit verbundenen aktuellen Tabellenstand informiert. Read More..

Mega-Lena: Gefühlswelt auf Berg- und Talfahrt

«Das fühlt sich so unglaublich wahnsinnig an. Das ist eigentlich ganz schön viel für so einen kleinen Lena-Kopf.» Nach dem sensationell souveränen Sieg beim Eurovisions-Finale machte Deutschlands neues Sommermärchen aus Hannover eine Berg- und Talfahrt der Gefühle durch.Mal überwältigt mit den Tränen kämpfend, um in der nächsten Minute als Europas frisch gekürte Pop-Königin freche Sprüche über ihre Begegnung mit der norwegischen Prinzessin Mette-Marit abzuliefern: «Das war schon ziemlich cool, so 'ne Prinzessin ist schon was Geiles. Sie sah süß aus, hatte ein pinkes Kleid an, und die Haare schnuckelig gemacht. War auf jeden Fall cool.»Das kam bei der Siegerpressekonferenz locker, charmant, glaubwürdig und nicht zuletzt auch verblüffend professionell aus dem «kleinen. Read More..

Drama «Villa Jasmin» bei Arte

Der 30-jährige Serge (Clément Sibony) und seine schwangere Verlobte Jeanne (Judith Davis) laufen mit einem Passagierschiff im Herbst 1976 in den Hafen von Tunis ein. Erwartungsvoll blickt der werdende Familienvater auf die Kulisse der Stadt, die er als Elfjähriger das letzte Mal sah. Odette spürt den Duft des frischen Jasmins und ist auch überwältigt von der Ankunft in der Heimat ihres Partners. Die Reise zur «Villa Jasmin», an diesem Freitag (20.15 Uhr) auf Arte zu sehen, wird für Serge zu einer emotionalen Achterbahnfahrt, die auch den Zuschauer erfasst.Die Grundlage für den französischen Fernsehfilm lieferte Serge Moatis autobiografischer Roman «Villa Jasmin», der 2003 veröffentlicht und 2007 verfilmt wurde. Die Reise ins Ich wird für Serge zu einer dauerhaften Begegnung. Read More..