Björk and Ennio Morricone gewinnen Musikpreis

Dem italienischen Komponisten Ennio Morricone (81) und der isländischen Künstlerin Björk (44) ist am Montag der schwedische Polar Music Prize 2010 zuerkannt worden. Der schwedische König Carl XVI. Gustaf wird die Auszeichnungen am 30. August in Stockholm übergeben. Beide Preise sind mit einer Million Kronen (104 000 Euro) dotiert.Morricone wurde in den 1960er Jahren durch seine Musik für Sergio Leones Filme «Spiel mir das Lied vom Tod» und «Eine Handvoll Dollar» auf einen Schlag international berühmt. «Er entwickelte eine neue Art von Musik, die den Ton für die Filmmusik eines halben Jahrhunderts vorgab», erklärte die Jury. Seit den 60er Jahren schrieb Morricone die Musik für über 400 Filmen und arbeitete dabei mit so berühmten Regisseuren wie Pier Paolo Pasolini, Bernardo. Read More..

«Bond»-Girl Eva Green will kein Sexsymbol sein

Eva Green (29), Schauspielerin, ist nicht besonders zufrieden mit ihrem Körper. Für ihren ersten Kinofilm «The Dreamers» unter Regisseur Bernardo Bertolucci habe sie mehrere Bettszenen drehen müssen und sich später unwohl gefühlt, als sie sich den Film angeschaut habe, sagte das «Bond»-Girl dem britischen Magazin «Tatler». Ihr Vater und ihre Zwillingsschwester hätten sich sogar geweigert, den Film anzuschauen. «Sie sind nicht im Filmgeschäft. Es verwirrt sie», fügte Green hinzu. Sie selbst empfinde sich nicht als Sexsymbol. «Neulich habe ich ein Magazin gelesen und sie nannten mich darin die am schlechtesten angezogene Person der Welt. Und ich dachte mir: 'Ich mag das Kleid.'» (ddp/sas)