Betty White ist nervös wegen «Saturday Night Live»

«Golden Girls»-Schauspielerin Betty White (88) hat zugegeben, dass sie vor ihrem ersten Auftritt bei der Comedy-Sendung «Saturday Night Live» ein bisschen nervös sei. «Ganz ehrlich: Ich habe Todesangst. Es ist so 'New York' und ich bin so 'Kalifornien'. Ich werde mich fühlen wie ein Fisch auf dem Trockenen», sagte sie der «New York Daily News». Sie habe keine Ahnung, was sich die Autoren der Live-Sendung für sie ausgedacht hätten. Aber sie habe ihre Grenzen. So würde sie Witze über Drogen nicht lustig finden. Am nervösesten sei sie aber, weil sie vom Teleprompter lesen müsse: «Ich war nie gut darin, den Text von Papptafeln abzulesen. Ich merke mir lieber alles. Wenn sie Papptafeln benutzen, muss die Schrift groß genug sein. Wenn nicht, dann muss ich eben die ganze Sendung. Read More..

„Golden Girl“ Betty White moderiert Extraausgabe von „Saturday Night Live“

Betty White (88), «Golden Girls»-Schauspielerin, wird Moderatorin der Fernsehshow «Saturday Night Live» werden. Dies bestätigte Lorne Michaels, Produzent der Sendung, der Tageszeitung «US- Today». Rund 490 000 Fans hatten sich mit einer Facebook-Aktion dafür eingesetzt, dass der TV-Star das Muttertag-Special der renommierten US-Comedy-Sendung am 8. Mai moderieren werde. Betty White ist 17 Jahre nach dem Ende der Sitcom «Golden Girls» immer noch gut im Geschäft. Kürzlich war sie an der Seite von Sandra Bullock in der Filmkomödie «Selbst ist die Braut» zu sehen, im Herbst ist sie zusammen mit Jamie Lee Curtis in dem Disney-Film «You Again» zu erleben. (ddp)