«Er verpasst uns Deutschen gerade ein neues Image»

München (ddp). Designer Wolfgang Joop ist begeistert von Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz und dem Männerbild, das er verkörpert. «Er verpasst uns Deutschen gerade ein neues Image. Dafür bin ich dem Jungen dankbar. Dieses total Kompromisslose - toll», sagte Joop der Männerzeitschrift «GQ». «Im Gegensatz zu diesem demonstrativ harmlosen Männertyp, der gerade das deutsche Kino dominiert. Diese Schweighöfers und Brühls. Die wollen immer noch mit der Putzigkeit von Til Schweiger charmieren», sagte Joop. Deren Sex-Appeal berühre ihn nicht. «Da ist mir Bill Kaulitz wirklich lieber.». Auf die Frage, ob es sonst noch einen Mann gebe, der in Sachen Körperkult alles richtig mache, zeigte er. Read More..

Mode-Schöpfer Wolfgang Joop steht voll auf Bill Kaulitz von „Tokio Hotel“

Designer Wolfgang Joop ist begeistert von Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz und dem Männerbild, das er verkörpert. «Er verpasst uns Deutschen gerade ein neues Image. Dafür bin ich dem Jungen dankbar. Dieses total Kompromisslose - toll», sagte Joop der Männerzeitschrift «GQ». «Im Gegensatz zu diesem demonstrativ harmlosen Männertyp, der gerade das deutsche Kino dominiert. Diese Schweighöfers und Brühls. Die wollen immer noch mit der Putzigkeit von Til Schweiger charmieren», sagte Joop. Deren Sex-Appeal berühre ihn nicht. «Da ist mir Bill Kaulitz wirklich lieber.». Auf die Frage, ob es sonst noch einen Mann gebe, der in Sachen Körperkult alles richtig mache, zeigte er sich selbstbewusst: «Das bin ich selbst. Ich finde mich momentan cooler denn je. Ich fühle mich akzeptiert,. Read More..

Tokio Hotel: Bill Kaulitz entwirft Outfits selbst

Der für seine extravaganten Outfits bekannte Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz nimmt auch gerne mal selbst Nadel und Faden in die Hand. «Früher bekam ich wenig Taschengeld und habe mir meine Sachen selbst genäht», sagte der 20-Jährige der «Bild»-Zeitung (Mittwochausgabe). Teilweise mache er das auch heute noch. «Oder ich male etwas auf und lasse es mir schneidern», fügte er hinzu. Für sein komplettes Styling braucht er etwa eine Stunde - mit Duschen, Anziehen und Schminken. «An freien Tagen setze ich mich aber unrasiert im Jogginganzug vor den Fernseher - wie jeder andere auch», sagte Kaulitz. [tf/daer/ddp]

„Arthur und die Minimoys“ feiert Free-TV-Premiere

Luc Bessons Verfilmung seines Fantasy-Romans «Arthur und die Minimoys» ist am Wochenende zum ersten Mal im Free-TV zu sehen. Am Samstag um 20.15 Uhr zeigt Sat.1 den Film über den zwölfjährigen Arthur (Freddie Highmore), der seiner Großmutter (Mia Farrow) helfen will, nicht aus ihrem Haus geworfen zu werden. Ein fieser Unternehmer hat seine Finger nach dem Anwesen ausgestreckt. Er will es abreißen lassen und an der Stelle Apartments bauen. Weil die Großmutter seit dem Verschwinden ihres Mannes auf sich alleine gestellt ist und zudem auf einem riesigen Berg Schulden sitzt, ist sie den Machenschaften des Immobilienhais hilflos ausgeliefert. Glücklicherweise erinnert sich Arthur aber an einen Schatz, den sein Großvater vor seinem Verschwinden hinter dem Haus entdeckt haben soll.. Read More..

"Arthur und die Minimoys" feiert Free-TV-Premiere

Luc Bessons Verfilmung seines Fantasy-Romans «Arthur und die Minimoys» ist am Wochenende zum ersten Mal im Free-TV zu sehen. Am Samstag um 20.15 Uhr zeigt Sat.1 den Film über den zwölfjährigen Arthur (Freddie Highmore), der seiner Großmutter (Mia Farrow) helfen will, nicht aus ihrem Haus geworfen zu werden. Ein fieser Unternehmer hat seine Finger nach dem Anwesen ausgestreckt. Er will es abreißen lassen und an der Stelle Apartments bauen. Weil die Großmutter seit dem Verschwinden ihres Mannes auf sich alleine gestellt ist und zudem auf einem riesigen Berg Schulden sitzt, ist sie den Machenschaften des Immobilienhais hilflos ausgeliefert. Glücklicherweise erinnert sich Arthur aber an einen Schatz, den sein Großvater vor seinem Verschwinden hinter dem Haus entdeckt haben soll. Um. Read More..

[Video] Stalking: Tokio Hotel auf der Flucht vor Stalker-Girls

Die Band Tokio Hotel wird nach Angaben des Managements seit Monaten von Stalkern verfolgt - dies sei auch der Grund, warum Gitarrist Tom Kaulitz kürzlich die Sicherung durchbrannte. Tokio Hotel ist auf der Flucht vor manischen Fans - so stellt es zumindest das Management der Gruppe dar. Die Magdeburger Band und ihre Angehörigen werden nach Angaben ihres Managers David Josts seit längerem von einer Gruppe weiblicher Stalker verfolgt und bedroht. Der Manager sagte am Sonntag, die vier jungen Männer um Sänger Bill Kaulitz und seinen Bruder Tom, beide 19, und ihre Familien hätten deshalb ständig ihre Wohnorte gewechselt. An einer Hamburger Tankstelle hatte Gitarrist Tom Kaulitz einer 21-jährigen Frau ins Gesicht geschlagen, bestätigte die Hamburger Polizei. Die Frau hatte Kaulitz. Read More..

[TV] Deutschland sucht den Superstar: Fast sieben Millionen glotzen DSDS

Bis zu 6,79 Zuschauer verfolgten am gestrigen Samstagabend die 6. Mottoshow von “Deutschland sucht den Superstar” bei RTL. Im Durchschnitt sahen 5,49 Millionen Zuschauer die Live-Übertragung aus dem DSDS-Studio (Marktanteil: 18,1 Prozent). In der jungen Zielgruppe (14- bis 49 Jahre) betrug der Marktanteil starke 29,1 Prozent. Die Entscheidungsshow am späten Abend, in der Benny Kieckhäben (19) aus Worms die Show verlassen musste, sahen 4,27 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre. Der Marktanteil betrug 24,1 Prozent und bei den 14- bis 49-Jährigen starke 29,4 Prozent. Bei den jungen Zuschauern war DSDS damit wieder mal die Nr. 1 am Samstagabend, da hatte auch Stefan Raab keine Chance. “Sonne & Regen” hieß das Motto von DSDS am Samstag, in der die Kandidaten jeweils zwei. Read More..