Kirche: Papst setzte Bischof Mixa unter Druck – so das Magazin „Focus“

Papst Benedikt XVI. selbst hat die deutschen Erzbischöfe Robert Zollitsch und Reinhard Marx im April angewiesen, den damaligen Augsburger Bischof Walter Mixa zu einer Auszeit zu bewegen. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Focus» hatte der Papst zunächst seinen Apostolischen Nuntius in Deutschland mit dieser Aufgabe betraut. Als Mixa jedoch nicht reagierte, sandte der Pontifex vier Tage später den Münchner und den Freiburger Erzbischof zu Mixa, woraufhin dieser seinen Rücktritt erklärte. Der Papst schaltete sich «Focus» zufolge erneut ein, als Missbrauchsvorwürfe gegen Mixa laut wurden und dieser zudem seinen Rücktritt widerrief. Benedikt zitierte Marx und Zollitsch nach Rom und veranlasste sie, Mixa in die Schranken zu weisen. Mixa habe seine Amtsbrüder. Read More..

[WM] Gott hilf: Gebete für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika

Wer bei der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft mehr als ein Stoßgebet gen Himmel richten will, der kann sich jetzt bei der Kirche von England Anleitung holen. Für fromme Fußball-Fans haben die Anglikaner drei Gebete veröffentlicht: Zwei zum Wohle aller, die an der WM beteiligt sind und eines für die Menschen «die sich einfach nicht dafür interessieren». Die Gebete seien sowohl für den privaten Gebrauch als auch für den in der Kirche geeignet, teilte die Kirche mit.«Es geht dabei nicht nur um Fußball, es geht auch um die Regenbogen-Nationen der Welt, die gemeinsam mit den Menschen in Südafrika feiern», sagte der Bischof von Croydon, Nick Baines, der an der Formulierung der Texte mitgearbeitet hat. Während es in den Gebeten für die Beteiligten vor allem um deren Gesundheit. Read More..

Auszeichnung für Autor Heinz Janisch

Den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2010 haben am Donnerstag der Autor Heinz Janisch und die Illustratorin Linda Wolfsgruber aus Wien erhalten. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.Sie bekamen die Auszeichnung der Deutschen Bischofskonferenz zu gleichen Teilen für ihr Bilderbuch «Wie war das am Anfang» (Dom Verlag, Wien 2009). Die Jury wählte das Werk aus 324 Titeln, die von 61 Verlagen eingereicht worden waren. Das Preisträgerbuch behandelt kindgerecht die schwierigen Fragen nach der Herkunft und der «Gottgewolltheit» jedes einzelnen Menschen.«Die Illustrationen von Linda Wolfsgruber bieten viel Raum für Imaginationen; die Fragen von Heinz Janisch regen zum Weiterdenken an», sagte in seiner Laudatio auf der Zeche Zollverein in Essen der Geschäftsführer der Ruhr.2010, Fritz. Read More..

Passionsgeschichte als Botschaft der Hoffnung

Für die katholische und evangelische Kirche ist die Passionsgeschichte eine Botschaft der Hoffnung und der Wahrheit. Vor diesem Hintergrund nahm der Münchner Weihbischof Wolfgang Bischof in seiner Predigt zum ökumenischen Eröffnungsgottesdienst der Oberammergauer Passionsspiele auch Bezug auf den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Vertrauen in Kirchenmänner sei missbraucht und ausgenutzt worden, sagte er laut Mitteilung im Passionstheater.Die Verantwortlichen müssten sich fragen lassen: «Wer kann uns den Stein des verloren gegangenen Vertrauens wegwälzen?» Der Bischof sprach damit die Szene im Passionsspiel mit dem zur Seite gewälzten Stein vor dem Grab Jesu an. Die nötige Umkehr sei ohne den Glauben an die Auferstehung undenkbar.Nach Auffassung der evangelischen Regionalbischöfin. Read More..