Hollywood-Star Jude Law ist eine vorbildlicher Leinwand-Papa

Jude Law (37), Schauspieler, ist als Vater auf der Leinwand vorbildlich. Bei der Wahl zum heißesten Leinwand-Vater hat sich Law mit seiner Rolle als verwitweter Vater in dem Film «The Holiday» unter anderem gegen Smith und Clooney durchgesetzt, wie der Branchendienst «Female First» berichtet. «Auch wenn er mehr das Image eines Frauenhelden verkörpert, hat Jude Law gezeigt, dass er ein guter Vater ist, auf der Leinwand sowie im wahren Leben», sagte Helen Cowley, eine der Verantwortlichen. Der Schauspieler hat drei eigene Kinder mit Exfrau Sadie Frost sowie eine kleine Tochter aus einer kurzen Beziehung mit dem Model Samantha Burke. Will Smith landete auf dem zweiten Platz. Er war für seine Rolle als alleinerziehender Vater in dem Film «Das Streben. Read More..

[Hollywood] Fussball-Fan Johnny Depp will am Film-Set kein Spiel der WM verpassen

Johnny Depp (37), Schauspieler, möchte am Filmset kein Fußballspiel verpassen. Während der Schauspieler mitten in den Dreharbeiten zum vierten Teil der Piratensaga «Fluch der Karibik» steckt, ähnelt das Filmset zurzeit eher einer Fußball-Fanmeile, wie der Branchendienst «Female First» berichtet. «Es gibt überall Fernseher, die auf dem gesamten Gelände verteilt sind. Und es gibt reguläre Pausen, um die einzelnen Spiele zu sehen», sagte eine Quelle dem Onlinedienst. Der Schauspieler liebe Fußball und es sei ihm unheimlich wichtig gewesen, dass alle aus dem Team die Weltmeisterschaft während der Dreharbeiten verfolgen können. «Mit so vielen Briten im Team und der Crew wäre es unfair gewesen, die gesamte Weltmeisterschaft zu verpassen»,. Read More..

Fussball-WM: Französischer Trainer Raymond Domenech hält Trainings-Boykott der Mannschaft für idiotisch

Der Trainer der französischen Fußball-Nationalmannschaft, Raymond Domenech, hält den Trainingsboykott seiner Mannschaft für "eine unbeschreibliche Dummheit". Dies sagte der 58-Jährige heute bei einer Pressekonferenz im südafrikanischen Bloemfontein. Domenech hatte Nicolas Anelka aus der Mannschaft geworfen, nachdem der Stürmer ihn beleidigt hatte. Daraufhin hatten die anderen Spieler das angesetzte Training boykottiert. "Die Spieler sind Profis, sie müssen das können", sagte Domenech weiter. Der Trainer und die Mannschaft aus Frankreich sehen sich seit der 0:2-Niederlage gegen Mexiko vergangene Woche harter Kritik ausgesetzt. Bereits im ersten Spiel war Frankreich nur ein Unentschieden gegen Uruguay gelungen. Die Chancen ins Achtelfinale einzuziehen stehen für die Franzosen. Read More..

Uralt: Zahl der Hundertjährigen verzwanzigfacht sich in 50 Jahren – sagen Wissenschaftler

Die Anzahl der Menschen, die über 100 Jahre alt werden, könnte sich in den nächsten 50 Jahren verzwanzigfachen. Das besagt eine Studie des Kölner Demografen Eckart Bomsdorf. Schon heute geborene Mädchen erreichen demnach ein durchschnittliches Alter von 92,7 Jahren, Jungen werden 87,6 Jahre alt. Die steigende Lebenserwartung würde auch zu einer Erhöhung der Kosten im Renten- Pflege und Krankensystem führen. Besonders das Pflegesystem wäre von der erhöhten Lebenszeit betroffen. Von heute 2,2 Millionen pflegebedürftigen Menschen hält Bomsdorf einen Anstieg auf 4,5 Millionen bis zum Jahr 2050 für "durchaus realistisch". Durch die schrumpfende Bevölkerung würde der Prozentanteil der Pflegebedürftigen von heute 2,6 Prozent auf 6 Prozent steigen. blogtainment/maa/dts ___________________________________. Read More..

Fussball-WM: Niederlande besiegt Japan mit 1:0

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika haben sich die Mannschaften der Niederlande und von Japan mit 1:0 getrennt. Die Niederländer zeigten eine insgesamt schwache Vorstellung, konnten sich aber doch mit minimalem Aufwand gegen die Japaner durchsetzen. Damit bleiben die Niederländer auf Platz 1 in der Gruppe E und sichern sich den Einzug in das Achtelfinale. Japan bleibt vorerst auf Platz 2. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!

Fussball-WM: DFB-Team-Manager Oliver Bierhoff hält Ghana für „verwundbar“

Team-Manager Oliver Bierhoff hat sich nach dem 1:1 zwischen Ghana und Australien zuversichtlich gezeigt. "Ghana ist eine physisch starke Mannschaft. Dass Spiel gegen Australien hat aber auch gezeigt, dass sie verwundbar ist", sagte Bierhoff am Samstagabend. Er habe sich das Spiel gemeinsam mit vielen Spielern in der Lobby des Velmore-Hotels angesehen. Alle Rechenspiele interessierten ihn nicht. "Wir können uns nicht darauf verlassen, dass theoretisch auch ein Unentschieden reichen könnte", sagt Bierhoff. Deswegen gehe die Mannschaft am Mittwoch in das Spiel, um den Platz als Sieger zu verlassen. "Wir wollen Gruppensieger werden. Das ist eine besondere Aufgabe, an der die Mannschaft wachsen kann." Jogi Löw hatte sich das Spiel zwischen Ghana und Australien vor Ort im Stadion in Rustenburg. Read More..

Fussball-WM: Kamerun steht nach 1:2 Niederlage gegen Dänemark vor dem Ausscheiden

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika hat Dänemark die Mannschaft von Kamerun mit 2:1 geschlagen. Damit ist Kamerun die erste Mannschaft, die keine Chance mehr auf das Achtelfinale hat, selbst wenn das Team in seinem dritten Gruppenspiel am Donnerstag gegen die Niederlande gewinnen sollte. Zunächst war Kamerun nach einem leichtsinnigen Fehler von Dänemarks Verteidigung mit 1:0 in Führung gegangen. In der 33. und in der 61. Minute konnte Dänemark dann mit schön herausgearbeiteten Treffern das Spiel drehen. Im Gegensatz zu Kamerun hat Dänemark mit diesem Ergebnis noch die Chance auf das Achtelfinale. Auf Rang 1 in der Gruppe E sind weiterhin die Niederlande. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika. Read More..

Kirche: Papst setzte Bischof Mixa unter Druck – so das Magazin „Focus“

Papst Benedikt XVI. selbst hat die deutschen Erzbischöfe Robert Zollitsch und Reinhard Marx im April angewiesen, den damaligen Augsburger Bischof Walter Mixa zu einer Auszeit zu bewegen. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Focus» hatte der Papst zunächst seinen Apostolischen Nuntius in Deutschland mit dieser Aufgabe betraut. Als Mixa jedoch nicht reagierte, sandte der Pontifex vier Tage später den Münchner und den Freiburger Erzbischof zu Mixa, woraufhin dieser seinen Rücktritt erklärte. Der Papst schaltete sich «Focus» zufolge erneut ein, als Missbrauchsvorwürfe gegen Mixa laut wurden und dieser zudem seinen Rücktritt widerrief. Benedikt zitierte Marx und Zollitsch nach Rom und veranlasste sie, Mixa in die Schranken zu weisen. Mixa habe seine Amtsbrüder. Read More..

Fussball-WM: England und Algerien spielen 0:0 – England enttäuscht

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika haben sich England und Algerien am Abend mit 0:0 getrennt. Insgesamt war es eine durchweg müde und langweilige Partie. Den als Favoriten in die Partie gegangenen Engländern fehlte es offensichtlich an Ideen, die Stars von der Insel waren kaum in Aktion zu erleben. Mit dem Unentschieden steht Algerien zwar auf dem letzten Platz der Tabelle in der WM-Gruppe C, hat aber dennoch aufgrund des geringen Punkteunterschiedes auch noch Chancen auf ein Weiterkommen. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!

Fussball-WM: Slowenien und USA spielen 2:2 unentschieden

Bei der Fußball-WM in Südafrika haben sich die Mannschaften von Slowenien und der USA mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. In der 13. Minute kam der Slowene Birsa aus 18 Metern frei zum Schuss und brachte seine Mannschaft in Führung. Zlatan Ljubijankic baut in der 42. Minute die Führung für Slowenien auf 2:0 aus. In der zweiten Hälfte konnten die Amerikaner aber aufholen. In der 48. Minute gelang Landon Donovan der Anschlusstreffer zum 1:2. Der Ausgleich fiel in der 82. Minute durch den Amerikaner Michael Bradley. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!