Erweiterter Zahnersatz-Anspruch für Kassenpatienten

Kassenpatienten können künftig für Zahnkronen oder Brücken ihre Krankenkasse häufiger als bisher in Anspruch nehmen. Dazu beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) von Ärzten und Krankenkassen am Donnerstag in Berlin eine Änderung der bisherigen Regelung. Nach dieser kann festsitzender Zahnersatz im Moment nur dann als Kassenleistung in Anspruch genommen werden, "wenn im Gegenkiefer entweder noch eigene Zähne oder aber ebenfalls festsitzender Zahnersatz vorhanden" sind, heißt es in der GBA- Mitteilung.Grundlage für die Entscheidung ist eine Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Sollte das Bundesgesundheitsministerium keine Einwände erheben, kann die Neuregelung in Kraft treten.

Kreuzberger Nächte sind manchen zu lang

Für Dolce Vita in Kreuzberg braucht es kaum mehr als Pizza in Pappschachteln und Wein aus dem Supermarkt. Wer früh am Abend da ist, erobert sich zum Sitzen einen Poller auf der Admiralbrücke. Der Rest der Leute lässt sich auf dem Pflaster mitten auf der Straße nieder. Ein Mann verkauft Bier aus einem Bollerwagen. Der Geruch von Döner und Joints liegt in der Luft, als der erste Trommler zur Bongo greift.Etwas unsicher stehen zwei Engländerinnen zwischen den Sitzenden. Sie haben in einem Internetforum gelesen, dass die Brücke ein guter Ort «zum Chillen» sei und man Leute kennenlernen könne, womöglich sogar Berliner.Sie sind nicht die einzigen, die das gehört haben. Auf Flyern von Billigfluglinien wird die Admiralbrücke Rucksack-Touristen und anderen als Party-Ort angepriesen. Auch. Read More..