TV: Kabel Deutschland steigt in den MDax auf

Knapp zweieinhalb Monate nach dem Börsengang ist Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) <KD8.ETR> der schnelle Aufstieg in die zweite Börsenliga geglückt. Das Münchener Unternehmen ist von der Frankfurter Börse als neues Mitglied in den MDax <MDAX.ETR> aufgenommen worden, in dem 50 Werte deutscher Unternehmen gelistet sind, und der nach dem Dax <DAX.ETR> als wichtigster Index gilt. Dies teilte der Börsenbetreiber am Freitagabend mit. Die Zahlen für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr will KDG nächste Woche mitteilen.KDG versorgt in 13 Bundesländern rund 8,9 Millionen Haushalte und setzt neben dem Kabelfernsehen mittlerweile vor allem auf Wachstum durch sogenannte Triple-Play-Angebote, die deutlich mehr Geld in die Kassen bringen als. Read More..

Deutsche Börse überrascht positiv auf Kostenseite – Überschuss aber schwächer

Die Deutsche Börse <DB1.ETR> hat im ersten Quartal niedrigere als erwartete Kosten verbucht. Es seien Gesamtkosten in Höhe von 298,8 Millionen Euro angefallen, nach 288,5 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahresquartal, teilte der Marktbetreiber am Montagabend in Frankfurt mit. Die zwölf von dpa-AFX befragten Analysten hatten im Schnitt mit Kosten in Höhe von 318,7 Millionen Euro gerechnet. Wie erwartet enthalten diese Kosten Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 27,8 Millionen Euro. Sie fielen aufgrund Abfindungszahlungen nach Stellenstreichungen an. Rund zwei Drittel der dafür veranschlagten insgesamt 40 Millionen Euro wurden im ersten Jahresviertel verbucht und das letzte Drittel soll im zweiten Quartal verbucht werden. Zudem meldete die Deutsche Börse einen Rückgang. Read More..