Ellie Goulding will niemals Ja sagen

Die britische Sängerin und Songwriterin Ellie Goulding ist ein gebranntes Kind. Weil sie schwer unter der Scheidung ihrer Eltern gelitten hat, schließt sie für sich aus, jemals den «Bund fürs Leben» zu schließen. Ihr Vater verließ die Familie, als sie gerade fünf Jahre alt war. «Ich bin nicht daran interessiert zu heiraten und sesshaft zu werden. Die Idee der Ehe flößt mir sogar Angst ein», zitiert die Boulevardzeitung «The Sun» die 23-Jährige, die im März mit ihrem Debütalbum «Lights» auf dem ersten Platz der UK-Charts gelandet war. Im übrigen habe sie so viel zu tun, dass sie gar keine Zeit für Männer und Romanzen habe, führte sie aus.

Gesoffen wird immer – besonders zur WM: Brauereien erwarten WM-Impuls

Die deutschen Brauereien erwarten einen Impuls für den Bierkonsum durch die Fußball-Weltmeisterschaft. Der Effekt dürfte über den Zeitraum des Wettbewerbs hinaus andauern, sagte der Präsident des Brauer-Bundes, Wolfgang Burgard, am Donnerstag in Berlin. "Die Leute sind besser gelaunt, die Konsumstimmung steigt insgesamt", ergänzte er unter Verweis auf die Erfahrungen der WM 2006 im eigenen Land. In den kommenden Jahren erwartet der Brauer-Bund einen weiterhin leicht sinkenden Pro-Kopf-Verbrauch beim Bier. Er lag 2009 pro Bundesbürger im Durchschnitt bei 109,6 Litern.

Einigung im Tarifkonflikt der Ärzte

Im Tarifkonflikt der Ärzte haben sich beide Seiten am Mittwochmorgen geeinigt. Dies teilten Sprecher der Ärztegewerkschaft Marburger Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) übereinstimmend mit. Einzelheiten sollen um 11.00 Uhr auf einer Pressekonferenz in Offenbach bekanntgegeben werden.

— ‚Spiegel‘: Stromkonzerne planen mit verlängerten Laufzeiten für Atomkraftwerke

Angela Merkels Vorstoß, die Entscheidung über den Atomausstieg auf diese Woche vorzuziehen, regt einem Pressebericht zufolge die Kreativität der Stromkonzerne an. Die Kanzlerin will an diesem Freitag mit den Ministerpräsidenten der fünf Länder, in denen Atomkraftwerke stehen, über die Verlängerung der Laufzeiten beraten. In der Industrie kursiert laut "Spiegel" bereits ein Vorschlag, wie diese Verlängerung faktisch unumkehrbar gemacht werden könnte. Kern des Modells wäre es, die Forderung der Politik nach einer Beteiligung an den zusätzlichen Gewinnen aufzunehmen – und in einen Hebel zur Durchsetzung der eigenen Interessen umzuwandeln. Die Atomkonzerne würden demnach dem Bund ihren für die Förderung alternativer Energien gedachten Gewinnanteil nicht direkt überweisen. Stattdessen. Read More..

[Sport] Eishockey-WM: Zukunft von Bundestrainer Uwe Krupp bleibt ungewiss

Nach dem überraschend erfolgreichen WM-Abschneiden der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft hat Bundestrainer Uwe Krupp seine Zukunft beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) offen gelassen. "Erst einmal richtig durchschnaufen und dann werde ich mich mit allen Verantwortlichen in Ruhe zusammensetzten", meinte der Bundestrainer nach der Partie gegen Schweden. DEB-Präsident Uwe Harnos kündigte unterdessen an, dass eine Lösung "so schnell wie möglich" gefunden werden solle. Die deutsche Mannschaft unterlag gestern nach einer überragenden Weltmeisterschaft im Spiel um Platz drei den Schweden mit 1:3. Im Finale besiegten die Tschechen überraschend die hoch favorisierten Russen mit 2:1. Durch den vierten Platz bei der Weltmeisterschaft, die beste WM-Platzierung seit 1953, rückt die DEB-Auswahl. Read More..

Neumann will weitere Digitalisierung kleiner Kinos

Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) will in den kommenden fünf Jahren so gut wie alle Kinos in Deutschland mit digitaler Technik ausstatten. Dafür werde der Bund den kleineren Kinos Mittel zur Verfügung stellen. «Das ist eine Herausforderung und eine Notwendigkeit.» Von den knapp 4740 Leinwänden in Deutschland seien noch 3700 zu digitalisieren. Davon entfielen die meisten auf umsatzstarke Kinos mit mehr als sieben Leinwänden.Für Kinos mit bis zu sechs Sälen werde der Bund 30 Prozent der Kosten übernehmen. 20 Prozent müssten die Kinos selbst aufbringen. Auch die Länder und die Verleiher sollten sich an der Finanzierung beteiligen. Die Digitalisierung einer Kinoleinwand kosten nach Auskunft von Neumanns Ministerium zwischen 60 000 und 90 000 Euro.«Das soll schon bald losgehen. Read More..

Ärztestreik an kommunalen Kliniken droht

Im Tarifkonflikt der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern drohen in der kommenden Woche Streiks auch in Niedersachsen. Die Mediziner beteiligten sich an einer bundesweiten Streikwoche, Schwerpunkt sei zunächst die Region Hannover, teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Freitag mit. In den betroffenen Kliniken seien nicht eilende Operationen abgesagt oder verschoben worden. Die ersten Patienten seien bereits informiert und wieder abbestellt worden.Die Tarifverhandlungen für die rund 55.000 Ärzte waren Anfang April gescheitert. Der Marburger Bund war mit einer Forderung von fünf Prozent mehr Gehalt und besserer Bezahlung der Bereitschaftsdienste in die Gespräche gegangen. Die Arbeitgeber hatten zuletzt 2,9 Prozent mehr für 36 Monate bei höheren Vergütungen für Bereitschaftsdienste. Read More..

[Sport] [Fussball] Bundestrainer Jogi Löw: Nach der Fussball-WM ist „alles möglich“

Joachim Löw schließt nicht aus, dass die WM in Südafrika sein letzter Auftritt als Fußball-Bundestrainer sein wird. "Alles ist möglich. Ich müsste ein Grundvertrauen spüren für meine Arbeit. Wenn so eine Grundunterstützung nicht da ist, wird es schwierig", sagte Löw in einem Interview mit dem Magazin "Stern". Trotz aller Unsicherheit über seine Zukunft gibt sich Löw gelassen. "Ich habe als Trainer gelernt, dass immer wieder eine Tür aufgeht. Die Vertragsverhandlungen zwischen dem Nationalcoach und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) waren im Februar überraschend geplatzt und auf die Zeit nach der WM vertagt worden. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr Sport bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment. Read More..

Hypo Real Estate mit Verlust im ersten Quartal

Der verstaatlichte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) hat wie erwartet auch im ersten Quartal wieder tiefrote Zahlen geschrieben. Vor Steuern fiel zwischen Januar und März ein Verlust von 324 Millionen Euro an, wie die Bank am Freitag in München mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte die HRE einen Vorsteuerverlust von 406 Millionen Euro ausgewiesen. Belastet wurde das Ergebnis in den ersten drei Monaten erneut von der Risikovorsorge. Für den möglichen Ausfall fauler Kredite legte die Bank 196 Millionen Euro zurück.Die HRE war nach der knapp verhinderten Pleite und staatlichen Hilfen von mehr als 100 Milliarden Euro im Herbst vergangenen Jahres vollständig vom Bund übernommen worden. Der Konzern steckt noch immer tief in den roten Zahlen und sieht frühestens für 2012 eine Rückkehr. Read More..

[Fussball] Noch eine WM-Absage: Nationaltorwart Rene Adler kann nicht zur WM nach Südafrika

Der Nationaltorwart Rene Adler wird an der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika in diesem Jahr nicht teilnehmen. Wie der Deutsche Fussball-Bund (DFB) mitteilte, müsse sich der Keeper einer erneuten Rippen-Operation unterziehen und könne daher nicht auflaufen. Bundestrainer Joachim Löw bedauerte den Ausfall Adlers. "Natürlich tut es uns sehr leid, dass Rene nun doch operiert werden muss und somit für die Weltmeisterschaft ausfällt. Wir werden nun im Trainerteam gemeinsam darüber beraten, wer als weiterer Torhüter mit nach Südafrika fährt", eklärte Löw. Eine Entscheidung soll am Donnerstag bei der Pressekonferenz zur Nominierung des WM-Kaders in Stuttgart bekannt gegeben werden. Zuvor hatte bereits Mittelfeldspieler Simon Rolfes seine WM-Teilnahme abgesagt. Angreifer Kevin Kuranyi. Read More..