Donna Leon: «Schöner Schein» – Brunettis 18. Fall

Franca Marinello ist eine ungewöhnliche Erscheinung. Commissario Brunetti ist vom ersten Moment an fasziniert von ihr. Natürlich nicht wegen ihrer maskenhaften Gesichtszüge. Dass aber diese seltsame Frau, die er auf einer Abendgesellschaft seiner Schwiegereltern kennengelernt hat, Cicero zitiert und in Ovidschen Rätseln zu ihm spricht, beschäftigt ihn mehr als ihm lieb ist. Natürlich hat diese Frau mit seinem 18. Fall zu tun, dendie amerikanische Autorin Donna Leon mit «Schöner Schein» betitelt. Denn Marinello bittet ihn um Hilfe.Vieles ist Schein in der Serenissima, aber schön ist er nicht immer. Selten ging die amerikanische Schriftstellerin, die seit fast 30 Jahren in Venedig lebt, so direkt das Thema Korruption, Mafia und Regierungskriminalität in Italien an wie in ihrem neuen. Read More..

„Viele Darstellungen sind falsch und gegendarstellungswürdig» – «Cicero»-Chefredakteur Michael Naumann geht nach dessen Linksruck-Vorwurf offenbar juristisch gegen «European»-Chefredakteur

«Cicero»-Chefredakteur Michael Naumann geht nach dessen Linksruck-Vorwurf offenbar juristisch gegen «European»-Chefredakteur Alexander Görlach vor. Naumanns Anwalt habe Görlach ein Unterlassungsbegehren zugesandt, berichtete der Branchendienst «Meedia». Der Artikel, in dem Görlach auf seiner Debatten-Plattform «The European» dem seit Februar amtierenden Naumann inhaltliche und aus seiner SPD-Mitgliedschaft resultierende Veränderungen hin zu einem «linken Kursbuch» und einen schlechten Führungsstil vorwarf, ist inzwischen von der Seite genommen worden. Naumann hatte den Inhalt des Artikels in der vergangenen Woche zurückgewiesen. «Wir überlegen uns, gegen die Darstellungen juristisch vorzugehen. Viele Darstellungen sind falsch und gegendarstellungswürdig», sagte. Read More..