Hollywood-Komiker Mike Myers ist überglücklich darüber Schauspieler sein zu dürfen

Mike Myers (46), Schauspieler, ist glücklich darüber, ein Künstler zu sein. «Es ist ein faszinierendes Leben», sagte er dem Magazin «Parade». Schon als Kind habe er Schauspieler werden wollen. «Mann, das alles ist ein Traum. Ich habe alles getan, was ich tun wollte. Als ich elf Jahre alt war, sah ich »SNL« (»Saturday Night Live«) und sagte: 'Ich will in dieser Show sein.' Ich kannte damals noch nicht mal den Namen.» Er sei dankbar dafür, dass sich sein Kindheitstraum vom Leben als Schauspieler erfüllt habe - und das auf eine Art, wie er es sich damals nicht habe vorstellen können. Myers gehörte von 1988 bis 1995 zum «SNL»-Ensemble. Aus der Comedy-Show heraus entstand die Filmkomödie «Wayne's World»,. Read More..

Comedian Mario Barth in Schlägerei verwickelt: Streitereien «etwas ausgeufert»

Der Berliner Comedian Mario Barth ist am Wochenende in einem Koblenzer Lokal in eine Schlägerei verwickelt worden. Ein Polizeisprecher bestätigte am Montag der ddp, dass es in einem Café im Koblenzer Stadtteil Güls am Freitagabend zwischen Barth und einer weiteren Person zu einer Auseinandersetzung gekommen sei und dass beide Kontrahenten Anzeige gegen den jeweils anderen gestellt hätten. Mehr könne er wegen laufender Ermittlungen noch nicht sagen. Der Radiosender RPR1 hatte berichtet, dass Barth im «Café Hahn», einer Comedy-Bühne, mit Freunden in den Mai gefeiert hätte. Ein Mitarbeiter des Cafés erklärte gegenüber dem Radiosender, Barth habe an einem Bierstand gestanden, als ein Betrunkener den Comedian plötzlich beschimpft und mit Bier übergossen habe. Die anschließenden. Read More..

ZDF-Kabarettsendung «Neues aus der Anstalt» verärgert Polen: Programmdirektor muss Wogen glätten

Für Irritationen in Polen hat eine Folge der ZDF-Kabarettsendung «Neues aus der Anstalt» gesorgt. Komiker Urban Priol hatte sich in der vergangenen Ausgabe am 13. April über die «Betroffenheitsorgie» nach dem Unfalltod von Polens Staatspräsident Lech Kaczyski echauffiert, woraufhin ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut im polnischen Fernsehen die Wogen glätten musste, wie das Nachrichtenmagazin «Spiegel» vorab berichtete. Man habe keine Gefühle verletzen wollen, aber es handele sich nun einmal um Satire, sagte Bellut. Priol habe «die Rituale rund um Trauerfälle anprangern» wollen. Priol hatte gesagt: «Ist da eine Heuchelei im Gange: Wie beliebt er war, der in ganz Europa als Nervensäge belächelte Lech Kaczyski. Mit dem wollte doch keine Sau was zu tun haben.» In. Read More..

Otto Waalkes neue Komödie „Otto’s Eleven“: Ab 9. Dezember in den Kinos

In Berlin haben am Mittwoch die Dreharbeiten zu Otto Waalkes neuer Komödie «Otto´s Eleven» begonnen. Gedreht wird unter der Regie von Sven Unterwaldt im Studio Adlershof in Berlin, in und um Berlin sowie im Spielcasino Baden-Baden, wie die zuständige Agentur mitteilte. Mit dabei sind neben Hauptdarsteller Otto unter anderen Rick Kavanian, Mirco Nontschew, Sky du Mont, Olli Dittrich und Günther Kaufmann. «Germanys next Topmodel»-Siegerin Sara Nuru gibt in der Produktion ihr Schauspieldebüt. Ähnlich wie bei «Ocean´s Eleven» geht es um den Überfall auf ein Spielcasino, den eine Außenseiterbande ausführt. Fünf davon leben auf der winzigen Insel Spiegeleiland: der Maler Otto malt Watt, der Koch Pit kocht Kabeljau, Mike ist für die Fitness zuständig, Oskar für Modefragen. Read More..

TV: Anke Engelke wünscht sich mehr «Blind Dates» mit Comedy-Kollege Olli Dittrich

Comedian Anke Engelke hofft auf neue Folgen der Improvisations-Reihe «Blind Date» mit Olli Dittrich. «Olli ist der Mehrbeschäftigte von uns». Sein Terminkalender und die Sendeplatzpolitik des ZDF seien ausschlaggebend, sagte Engelke der Nachrichtenagentur ddp. «Olli und ich würden am liebsten ein bis zwei 'Blind Dates' im Jahr produzieren», sagte die 44-Jährige. Das Format war 2005 bislang zum letzten Mal ausgestrahlt worden. Engelke hatte zusammen mit Dittrich für das Improvisationsformat den Grimme-Preis bekommen. Beim ZDF hieß es auf Anfrage mit Blick auf eine mögliche Fortsetzung: «Wir würden es nicht kategorisch ausschließen, aber im Moment ist nichts geplant.» Auch mit ihrem Comedy-Partner Bastian Pastewka, mit dem sie in Sat.1 als «Wolfgang und Anneliese» zu sehen. Read More..

Michael Mittermeier: Kontaktbörse Kinder-Spielplatz, Comedy-Star seit 2008 Vater einer Tochter

Michael Mittermeier (43), Comedian, sieht den Kinderspielplatz als neue Kontaktbörse. «Wenn man alleine mit der Kleinen am Spielplatz steht und sich mal gut gekämmt hat, dann wird man da schon angeguckt», sagte der Entertainer dem Magazin «Männer». Es gebe ja schließlich auch ein paar alleinerziehende Mütter auf dieser Welt. «Das Bild von den Pärchen, die zusammenbleiben bis ans Lebensende, ist ja nicht mehr so haltbar. Auch wenn die Kirche das nicht glauben mag», sagte Mittermeier. Der Comedy-Star ist seit 2008 Vater einer Tochter. Seine Erfahrungen in diesem neuen Lebensabschnitt hat er in seinem gerade veröffentlichten Buch «Achtung Baby» thematisiert, mit dem er sich derzeit auf Lesereise befindet.. Read More..

Comedy-Star Ricky Gervais: Bei mir erben nur Tiere

Ricky Gervais (48), britischer Comedian und Schauspieler, möchte sein Erbe Tieren vermachen. «Ich möchte mein Geld nicht irgendwelchen Leuten überlassen. Menschen sollen hart arbeiten. Ich habe auch hart für mein Geld gearbeitet», sagte der Star der TV-Serie «The Office» laut einem Bericht des Internetdienstes «contactmusic.com». Gervais fühlt sich aber nicht erst nach seinem Tode für die Tierwelt verantwortlich. Wenn er britischer Premierminister wäre, würde er die Tierquälerei stoppen. «Insbesondere diese inzüchtigen Menschen, die immer noch auf die Jagd gehen, obwohl sie es nicht sollen. Denen würde ich gerne eine aufs Maul geben», sagte der «Nachts im Museum»-Schauspieler. (sho) blogtainment/maa/ddp

Komiker Bastian Pastewka lässt sich für Comedy «Pastewka» vom Alltag inspirieren

Bastian Pastewka (37), Komiker, lässt sich für seine Personality-Comedy «Pastewka» vom Alltag inspirieren. «Ich sauge manisch all jene Geschichten auf, die sich darum drehen, was man alles aus Konfliktvermeidung falsch macht», sagte der Komödiant und Schauspieler in Köln in ddp-Interview. «Es ist schön zu sehen, wie mich manche Passanten, die mich auf der Straße oder in der Buchhandlung zufällig erkennen, sofort mit dem 'Serien-Pastewka' vergleichen», sagte der Komiker. Er ist ab Freitag (30. Oktober, 21.45 Uhr) in Sat.1 in zwölf neuen Folgen der preisgekrönten Reihe zu sehen. Darin muss sich sein Alter Ego abermals zwischen einem üblichen Familienleben und der Glamourwelt eines Komikers bewähren. (jaw)

[Events] Helge Schneider ab Dezember wieder auf Tournee

Berlin (ddp). Musiker Helge Schneider («Katzeklo») zieht es wieder auf die Bühne. Ohne Tourneen würde er zu Hause versauern, sagte der 54-Jährige am Donnerstag in Berlin zu seiner Konzertreise «Komm hier haste ne Mark!». Von Dezember bis April sind über 50 Auftritte angesetzt. Mit dem Inhalt des Bühnenprogramms hat dessen Titel laut Schneider nichts zu tun. «Der Sinn ist für mich nicht so ausschlaggebend», sagte er. Was die Fans zu hören bekommen, konnte das Multitalent noch nicht genau sagen. Er plane aber, neue Stücke aufzuführen und übe gerade die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Schneider hat nach eigenen Angaben Freude daran, sich für sein Bühnenprogramm jedes Jahr etwas Neues einfallen zu lassen. Allerdings finde er seine Ideen am nächsten Tag schon. Read More..

Comedian Mike Krüger holt Ehrenpreis beim Deutschen Comedy-Preis

"Sie müsssen erst den Nippel duch die Lasche ziehen" - oder so ähnlich klang das in den 70er Jahren bei Comedian Mike Krüger. Weit ist er gekommen, der Mann der einst mit Thomas Gottschalk in die "Supernasen" spielte. Sogar so weit ist Mike Krüger heute, dass Krüger ist Ehrenpreisträger beim Deutschen Comedypreis 2009 ist. Mit dem Preis zeichnet eine unabhängige siebenköpfige Jury die herausragenden Comedy-Leistungen des vergangenen Jahres aus. Der Preis wird in 16 Kategorien vergeben, darunter zum Beispiel an die «Beste Comedyserie», die «Beste TV-Komödie» und die «Beste Comedyshow». In vier Kategorien verleiht der Veranstalter Köln Comedy Festival GmbH den Preis direkt ohne Nominierung, darunter auch den «Ehrenpreis». Moderiert wird das Event zum zweiten Mal von Dieter. Read More..