500 000 jubeln bei Stockholmer Märchenhochzeit

Die Traumhochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria mit ihrem langjährigen Gefährten Daniel Westling hat alle Erwartungen übertroffen. Knapp eine halbe Million Menschen bejubelten das Paar am Samstag bei der Fahrt in der offenen Kutsche durch Stockholms Straßen. Der vom Ex-Fitnesstrainer zum Prinzen von Schweden und Herzog von Västergötland aufgestiegene Bräutigam rührte mit seiner Rede an Victoria 400 Hochzeitsgäste im Schloss ebenso wie Millionen Fernsehzuschauer, als er sagte: «Victoria, das Größte überhaupt ist die Liebe. Ich liebe Dich so.»Zur Trauung im Stockholmer Dom kam die 32-jährige Thronfolgerin in einem schlicht-eleganten Brautkleid des schwedischen Designers Pär Engsheden. Beim Jawort vor dem Altar wischte sich der frisch gekürte und sichtlich aufgeregte. Read More..

Victorias Hochzeit der Quotenrenner

Kronprinzessin schlägt König Fußball: Die Live-Übertragung der Hochzeit von Victoria von Schweden hat am Samstagnachmittag das Quotenrennen gegen das WM-Spiel zwischen Ghana und Australien gewonnen. Im Durchschnitt 6,99 Millionen Zuschauer verfolgten ab 13.49 Uhr die fünfstündige ZDF-Sondersendung aus Stockholm. Nach Senderangaben entsprach das einem Marktanteil von 36,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Beim jüngeren Publikum fiel diese Traumquote stark ab (1,41 Millionen/19,6 Prozent).Das 1:1 der deutschen Vorrundengegner Ghana und Australien in der ARD schalteten ab 16.00 Uhr im Schnitt 6,91 Millionen Fußball-Fans ein (Marktanteil 33,4 Prozent). Zuvor hatten ab 13.30 Uhr im Ersten 5,33 Millionen (33,5 Prozent) das 1:0 der niederländischen Kicker gegen Japan gesehen.Zur besten Sendezeit. Read More..

Fussball-WM: Kamerun steht nach 1:2 Niederlage gegen Dänemark vor dem Ausscheiden

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika hat Dänemark die Mannschaft von Kamerun mit 2:1 geschlagen. Damit ist Kamerun die erste Mannschaft, die keine Chance mehr auf das Achtelfinale hat, selbst wenn das Team in seinem dritten Gruppenspiel am Donnerstag gegen die Niederlande gewinnen sollte. Zunächst war Kamerun nach einem leichtsinnigen Fehler von Dänemarks Verteidigung mit 1:0 in Führung gegangen. In der 33. und in der 61. Minute konnte Dänemark dann mit schön herausgearbeiteten Treffern das Spiel drehen. Im Gegensatz zu Kamerun hat Dänemark mit diesem Ergebnis noch die Chance auf das Achtelfinale. Auf Rang 1 in der Gruppe E sind weiterhin die Niederlande. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika. Read More..

Pete Doherty steht auf Blondinen

Der englische Musiker Pete Doherty hat auf der Mittelmeerinsel Ibiza eine junge Frau mit langen blonden Haaren kennengelernt, an der er sofort Gefallen gefunden hat. Wie der «Daily Star» im Web berichtet, soll der Ex-Freund des britischen Models Kate Moss die Medizinstudentin aus Dänemark für drei Tage in sein Ferien-Penthouse mitgenommen haben. Ein Beobachter sagte: «Sie ist sehr intelligent und sieht wie Kate Moss aus. Sie hat später jedem erzählt, dass Pete seinen Namen auf ihren Arm geschrieben hat und sie sich den als Erinnerung an ihr Liebesabenteuer tätowieren lassen will.»

Königliche Hochzeit

Es wird die Hochzeit des Jahres: Wenn die schwedische Kronprinzessin Victoria (32) am 19. Juni ihren bürgerlichen Verlobten Daniel Westling (36) heiratet, schaut die ganze Welt zu. So wie damals, auf den Tag genau vor 34 Jahren, als Victorias Vater, König Carl Gustaf, die bürgerliche Silvia Sommerlath aus Deutschland heiratete, seine Königin Silvia. Die neuerliche Traumhochzeit im europäischen Hochadel nimmt das ZDF zum Anlass für eine sechsteilige Dokumentarreihe mit dem Titel «Königliche Hochzeit», jeweils dienstags um 20.15 Uhr.Der Auftakt an diesem Dienstag, «Ein Prinz für Victoria» von Julia Melchior und Sebastian Dehnhardt, nimmt sich zunächst die Schweden-Trauung vor. War es Absicht, dass sich Victoria und Daniel bei der Verkündung ihrer Verlobung im Februar 2009 vor dem. Read More..

LOL: «Satellite»-Komponistin von Lenas Top-Hit kannte den Grand Prix gar nicht

Die amerikanische Komponistin des Eurovisions-Siegerliedes «Satellite» hatte mit dem Song Contest bisher gar nichts am Hut. «Ich hatte noch nie davon gehört», sagte Julie Frost in einem Interview auf der offiziellen deutschen Grand-Prix-Website www.eurovision.de. «Wir waren beide sehr überrascht und erfreut, dass unser Song bei diesem Wettbewerb dabei ist.»Der Song sei nämlich auch schon ein paar Jahre alt. «Die Idee dazu hatte ich in einer Hütte, mitten im Wald in Georgia in den USA. Ich habe meine Gitarre genommen und dann entstanden die Melodie und der Text. Es war zunächst ein einfacher Gitarren-Vocal-Song.» Diesen habe sie dann an den Dänen John Gordon gemailt, der ihn fertigstellte. Als das Lied fertig war, kam es zur Plattenfirma Universal, die ihn als Finalsong zur Castingshow. Read More..

Mega-Lena: Gefühlswelt auf Berg- und Talfahrt

«Das fühlt sich so unglaublich wahnsinnig an. Das ist eigentlich ganz schön viel für so einen kleinen Lena-Kopf.» Nach dem sensationell souveränen Sieg beim Eurovisions-Finale machte Deutschlands neues Sommermärchen aus Hannover eine Berg- und Talfahrt der Gefühle durch.Mal überwältigt mit den Tränen kämpfend, um in der nächsten Minute als Europas frisch gekürte Pop-Königin freche Sprüche über ihre Begegnung mit der norwegischen Prinzessin Mette-Marit abzuliefern: «Das war schon ziemlich cool, so 'ne Prinzessin ist schon was Geiles. Sie sah süß aus, hatte ein pinkes Kleid an, und die Haare schnuckelig gemacht. War auf jeden Fall cool.»Das kam bei der Siegerpressekonferenz locker, charmant, glaubwürdig und nicht zuletzt auch verblüffend professionell aus dem «kleinen. Read More..

[Musik] Round-up: Lena Meyer-Landrut gewinnt Song Contest in Oslo für Deutschland

Die 19-jährige Lena Meyer-Landrut hat das "Wunder von Oslo" wahr gemacht. Am Samstagabend gewann sie mit ihrem Song "Satellite" den Eurovision Song Contest 2010 in Oslo. Es ist der erste Sieg bei dem Gesangswettbewerb für Deutschland seit 28 Jahren. Mit insgesamt 246 Punkten lag sie deutlich vor ihren Verfolgern. Das Team aus der Türkei landete mit 170 Punkten auf Platz zwei, Rumänien kam auf den dritten Platz. Großer Verlierer war Josh mit "That Sounds Good To Me" aus Großbritannien auf dem letzten Platz, noch hinter den Künstlern aus Weißrussland und Irland. Lena bekam die vollen "twelve points" aus Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Norwegen, der Slowakei, Spanien, Schweden und der Schweiz. Jeweils zehn Punkte kamen aus Albanien, Belgien, Litauen, Slowenien und der Türkei.. Read More..

Lenas Sommermärchen: Auch Niederlage wird gefeiert

Die Lena-Zeitrechnung ist bei den alles entscheidenden drei Lena-Minuten angekommen. «Nicht so viel denken, atmen, noch was trinken, und das war's», lautet das Rezept der 19-jährigen Hannoveranerin gegen die gigantische Aufregung vor ihrem Auftritt Samstagabend beim Eurovision Song Contest. Die Buchmacher sehen die deutsche Vertreterin weiter als Mit-Favoritin in Oslo hinter der noch zwei Jahre jüngeren Safura aus Aserbaidschan. Die deutschen Fanclubs glauben felsenfest an einen Sieg.Die Hauptperson selbst sieht der Stimmenauszählung relativ gelassen entgegen: «Wenn wir ganz schlecht abschneiden, werden wir feiern, dass wir eine wunderschöne Zeit zusammen hatten. Und dass das ein Erlebnis ist, das ich nie vergessen werde. Wenn wir gewinnen, feiern wir den natürlich auch.» So sagen. Read More..

Fantasy-Zeitreise: «Timetrip: Der Fluch der Wikinger-Hexe»

Als die Eltern von Valdemar (Jonas Wandschneider, «Alien Teacher») und Sille (Clara Maria Bahamondes, «Kongekabale») in den Urlaub fahren, bedeutet dies sturmfreie Bude für die Kinder. Valdemar hat zwar keinen Führerschein, fährt aber trotzdem mit dem Auto seines Vaters und baut prompt einen Unfall. Eine Autoreparatur ist natürlich nicht billig, und Valdemar muss alles daran setzen, Geld aufzutreiben. Da kommt ihm das Angebot des Physikers Benedict (Jakob Cedergren, «Terribly Happy»), seine Zeitmaschine zu testen, gerade Recht. Valdemar hat keine Ahnung, was ihn erwartet, als er ins Jahr 963 zurückversetzt wird. Er muss ein Mittel finden, um Benedict zu helfen, der durch den Fluch einer Hexe zur Unsterblichkeit verbannt worden ist. Das Regiedebüt von Mogens Hagedorn Christiansen. Read More..