Jan Josef Liefers dreht in Berlin-Tempelhof

Jan Josef Liefers (45) weiß jetzt, was «Ruhe zum Drehen» auf Schwedisch heißt. Er spielt eine der Hauptrollen in der Bestsellerverfilmung «Simon», die gerade auf dem stillgelegten Flughafen in Berlin-Tempelhof gedreht wurde. Die Geschichte basiert auf dem Roman der 2007 verstorbenen schwedischen Autorin Marianne Fredriksson («Hannas Töchter»). Der skandinavisch-deutsche Film handelt von zwei Familien in Göteborg in den 40er und 50er Jahren. Regie führt Lisa Ohlin («Sex, Hope and Love»), Kinostart ist im Frühjahr 2011.Es ist das erste Mal überhaupt, dass ein Buch von Fredriksson verfilmt wird. Eigentlich ein Wunder, dass es fast 25 Jahre gedauert hat, bis «Simon», das sich als Buch 2,5 Millionen Mal verkaufte, ins Kino kommt. Skandinavische Stoffe sind nicht erst seit Stieg. Read More..

Beckmann bringt «Die Blechtrommel» Protagonisten erstmals in einer Talkrunde wieder zusammen

30 Jahre nach dem Oscar für «Die Blechtrommel» kommen die Protagonisten erstmals in einer Talkrunde wieder zusammen. Bei «Beckmann» sprechen am Montagabend (3. Mai, 22.45 Uhr) die Schauspieler Mario Adorf, Katharina Thalbach, David Bennent sowie Regisseur Volker Schlöndorff über den Film, der ihr Leben prägte, wie die ARD am Freitag mitteilte. Die Geschichte des Oskar Matzerath, der aus Protest gegen die Erwachsenenwelt nicht mehr wachsen will, gilt als Meisterwerk des internationalen Kinos und ist der erste deutsche Film, der den Oscar erhielt. In der Sendung erwartet werden auch «Blechtrommel»-Fan und Autor Ulrich Wickert sowie Flugbegleiterin Salome Saremi, die nach dem tragischen Tod ihres Bruders für mehr Zivilcourage kämpft. ddp