[LOL] [Feature] Der Fussball-Fan – das unbekannte Wesen

Deutschland im Fußballtaumel: Mehr als 30 Millionen Menschen sahen den Sieg der DFB-Elf gegen Australien, weit mehr als 20 Millionen waren es bei der mittäglichen Niederlage gegen Serbien. Das Land hat keine Bürger mehr, sondern nur noch Fans, möchte man meinen. Doch sind das wirklich alles Fußballverrückte, sind es Partygänger oder Opportunisten-Gucker? Eine Auswahl: - DER WM-FANATIKER Man erkennt ihn sofort: Er ist ungewaschen und unrasiert, läuft ständig im Deutschland-Trikot herum oder (die globalisierte Variante) besitzt Shirts aller WM-Teilnehmer und trägt diese passend zu den Spielen. Zur WM nimmt er sich vier Wochen Urlaub. Keine, wirklich keine Partie entgeht ihm. Selbst für unbedeutende Kicks wie Slowakei gegen Neuseeland lässt er die Hochzeitsfeier seiner Schwester. Read More..

Traumquote für den Fußball

Spitzenquote trotz Niederlage: Das 0:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Serbien sahen im ZDF 22,01 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 84,8 Prozent). Beim Auftaktspiel gegen Australien erreichte dieser Wert 74,4 Prozent, wie das ZDF am Samstag mitteilte. 27,91 Millionen Fans hatten den 4:0 Sieg der DFB- Elf am vergangenen Sonntag im Fernsehen verfolgt.Die zweite Hälfte im Spiel England-Algerien sahen sich bei RTL 10,89 Millionen an (36,7 Prozent), die ersten 45 Minuten verfolgten 8,46 Millionen (28 Prozent). Für den ARD-Liebesfilm «Die Pferdeinsel» interessierten sich 3,92 Millionen (13,1 Prozent); «Per Anhalter durch die Galaxis» (PRO7) wollten 1,45 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent) reisen.

8,68 Millionen TV-Zuschauer sehen erste WM-Partie

8,68 Millionen Menschen haben sich das Eröffnungsspiel der Fußball-WM im Fernsehen angesehen. Das war ein Marktanteil von 55,5 Prozent.Somit entschied sich mehr als die Hälfte aller TV-Zuschauer am Freitagnachmittag für die Liveübertragung des Spiels der Südafrikaner gegen Mexiko in der ARD. Bei der Eröffnungsfeier waren bereits im Durchschnitt 3,23 Millionen Zuschauer (29,9% Marktanteil) am Fernsehschirm dabei. Am Abend lockte die WM noch mehr Menschen: 10,34 Millionen schauten die Nullnummer zwischen Uruguay und Frankreich. RTL kam damit nach eigenen Angaben auf einen Marktanteil von 36,6 Prozent.«Dass fast neun Millionen Zuschauer am Freitagnachmittag um 16.00 Uhr das Eröffnungsspiel geschaut haben, zeigt, welche Zugkraft die Fußball-Weltmeisterschaft hat», sagte ARD-Sportkoordinator. Read More..

Fussball-WM: Arne Friedrich erwartet Bosnien-Startelf auch im ersten WM-Spiel

DFB-Verteidiger Arne Friedrich erwartet, dass die Startelf aus dem letzten Testspiel gegen Bosnien-Herzegowina auch im ersten Gruppenspiel gegen Australien auflaufen wird. Genaue wisse das jedoch nur Bundestrainer Joachim Löw, sagte der Verteidiger von Hertha BSC auf der ersten DFB-Pressekonferenz in Südafrika. Zu seiner eigenen Position meinte Friedrich: "Ich sehe mich eher in der Innenverteidigung. Ich bin kein Spieler, der 90 Minuten lang die Linie hoch und runter läuft." Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Sonntagabend ab 20:30 Uhr ihr erstes Gruppenspiel gegen Australien. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr Sport bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!

Shakira drückt Deutschland die Daumen

Den WM-Segen erhielten Joachim Löw und seine Jungs von Pop-Sängerin Shakira, den Wunschtraum der deutschen Fans formulierte Chefpilot Jürgen Raps beim Landeanflug auf Südafrika.«Wir würden uns freuen, wenn wir Sie am 12. Juli mit diesem Flugzeug wieder abholen könnten - als Weltmeister. Also Jungs, reißt Euch zusammen», sagte Raps am frühen Montagmorgen zu Philipp Lahm & Co.Auch Pop-Star Shakira wünschte «Deutschland das Beste beim Weltcup». Der prominenteste Fluggast wandte sich überraschend während der Langstrecken-Premiere des ersten Airbus 380 der Lufthansa über das Bordmikrofon an die Mannschaft sowie die rund 150 mitgereisten Fans. «Ihr habt ein tolles Team», verkündete die Kolumbianerin in englischer Sprache - spontan brandete Beifall auf.Auf dem Sonderflug «LH. Read More..

[Fussball-WM: Es wird Ernst: Joachim Löw benennt endgültigen WM-Kader

Bundestrainer Joachim Löw wird morgen offenbar seinen endgültigen Kader für die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika bekannt geben. Ursprünglich sollte der Öffentlichkeit bereits heute das 23-köpfige Aufgebot präsentiert werden, doch das Trainerteam scheint die FIFA-Frist bis heute Abend, 24 Uhr voll ausreizen zu wollen. Nach mittlerweile fünf verletzungsbedingten Ausfällen bleibt im vorläufigen Kader nur noch ein zu streichender Spieler übrig. Nach anfänglichen Spekulationen galt der Abwehrspieler Andreas Beck von der TSG 1899 Hoffenheim als Streichkandidat. Allerdings scheint es mittlerweile auch möglich, dass Löw nach den verletzungsbedingten Schwächungen des defensiven Mittelfelds und der Abwehr auch einen offensiven Spieler aus dem Kader wirft. Ein Wackelkandidat ist. Read More..

Fussball-WM: Mittelfeld-Star Michael Essien vom FC Chelsea fällt für Ghana wegen Verletzung für Fußball-WM aus

Der Mittelfeldspieler Michael Essien kann bei der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika nicht für seine Nation Ghana antreten. Dem Deutschen Fußballbund (DFB) zufolge habe sich der ghanaische Nationalspieler und Teamkollege von Michael Ballack eine Knieverletzung während des Afrika-Cups im Januar zugezogen. Die deutsche Nationalmannschaft trifft am 23. Juni im dritten Gruppenspiel der Fußball-WM in Johannesburg auf Essiens ghanaischen Kollegen. Der 27-Jährige steht gegenwärtig beim FC Chelsea unter Vertrag. Essien ist mit einem Marktwert von etwa 38 Millionen Euro der teuerste Fußballspieler Afrikas. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr Sport bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!

[Fussball-WM] Mittelfeld-Ass Christian Träsch vom VFB muss mit WM-Aus rechnen

Die deutsche Fußballnationalmannschaft muss einen neuen Rückschlag hinnehmen. Mit Christian Träsch (VfB Stuttgart) fällt nach dem Leverkusener Simon Rolfes sowie Kapitän Michael Ballack (FC Chelsea) wahrscheinlich der nächste Mittelfeldspieler aus. Träsch war beim gestrigen Testspiel der DFB-Elf gegen den italienischen Drittligisten FC Südtirol bei einer Rettungsaktion ohne Fremdeinwirkung gegen einen Umgrenzungszaun gerutscht. Nach Angaben des DFB hat er sich dabei eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Die erste Einschätzung, dass Träsch definitiv für die WM ausfalle, zog der DFB jedoch noch am Montagabend zurück. Nun soll zunächst eine genauere Untersuchung abgewartet werden, Träsch muss allerdings mindestens zwei Wochen pausieren. Der Stuttgarter galt nach dem Ausfall. Read More..

[Fussball] Noch eine WM-Absage: Nationaltorwart Rene Adler kann nicht zur WM nach Südafrika

Der Nationaltorwart Rene Adler wird an der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika in diesem Jahr nicht teilnehmen. Wie der Deutsche Fussball-Bund (DFB) mitteilte, müsse sich der Keeper einer erneuten Rippen-Operation unterziehen und könne daher nicht auflaufen. Bundestrainer Joachim Löw bedauerte den Ausfall Adlers. "Natürlich tut es uns sehr leid, dass Rene nun doch operiert werden muss und somit für die Weltmeisterschaft ausfällt. Wir werden nun im Trainerteam gemeinsam darüber beraten, wer als weiterer Torhüter mit nach Südafrika fährt", eklärte Löw. Eine Entscheidung soll am Donnerstag bei der Pressekonferenz zur Nominierung des WM-Kaders in Stuttgart bekannt gegeben werden. Zuvor hatte bereits Mittelfeldspieler Simon Rolfes seine WM-Teilnahme abgesagt. Angreifer Kevin Kuranyi. Read More..

[Fussball] Kritik zum Trotz – DFB-Präsident Zwanziger bleibt im Amt

Theo Zwanziger bleibt trotz heftiger Kritik an seiner Person im Schiedsrichter-Skandal um Manfred Amerell Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zwanziger hatte nach eigenen Angaben in der heutigen Präsidiumssitzung die Vertrauensfrage gestellt, wonach sich alle 47 Vorstandsmitglieder des DFB für ihn ausgesprochen hätten. Es gebe jedoch "viele Fragen zu beantworten, unter anderem natürlich auch, wie stark ist der Präsident, wie groß ist das Vertrauen", räumte der Chef des größten Fußball-Verbands der Welt nach der Präsidiumssitzung ein. "Ich habe einen sehr ausführlichen und persönlichen Bericht abgegeben", so Zwanziger. Franz Beckenbauer hatte sich zuvor für den DFB-Präsidenten stark gemacht: "Der Fall Amerell ist es nicht wert, ein solches Amt aufzugeben. Ich. Read More..