Land ohne Leser: Viele Chilenen lesen nie ein Buch

Gabriela Mistral, Pablo Neruda, Isabel Allende oder Antonio Skármeta - die Liste bekannter chilenischer Schriftsteller und Dichter ist lang. Insbesondere die beiden Literaturnobelpreisträger Mistral und Neruda werden von den Menschen in dem südamerikanischen Land verehrt und immer wieder mit Denkmälern, Wandgemälden, Museen oder Gedenkfeiern bedacht. Aber so sehr seine Landsleute ihre großen Schriftsteller auch schätzten - die Liebe zum Lesen hätten sie verloren, sagt der Bibliothekar Jorge Pineda. «Die Angewohnheit, einfach so in Büchereien zu gehen, und sei es nur, um zu schauen, die gibt es in Chile nicht mehr», klagt er in der Zeitung «El Mercurio».Die passenden Zahlen liefert die gemeinnützige, private Stiftung «La Fuente», die es sich zum Ziel gemacht hat, das Lesen in. Read More..

Horrorfilm über durchgeknallte Kleinstadtbürger: «The Crazies»

In Odgen Marsh passiert eigentlich so gut wie nie etwas Schlimmes. Es ist die typische Kleinstadt im Mittleren Westen, in der jeder jeden kennt. Doch dann werden plötzlich einige Einwohner zu Bestien, die alles und jeden anfallen und in Stücke zu reißen. Auf Hilfe von außen können die verzweifelten Opfer nicht hoffen, denn das Militär hat den ganzen Ort kurzerhand abgeriegelt. Sheriff David (Timothy Olyphant, «A Perfect Getaway») setzt alles daran, um sich und seine schwangere Frau Judy (Radha Mitchell, «Surrogates - Mein zweites Ich») in Sicherheit zu bringen, bevor es zu spät ist. Der Remake eines Klassikers aus dem Jahre 1973 ist unter der Regie von Breck Eisner («Sahara - Abenteuer in der Wüste») zu einem postapokalyptischen Horrorthriller geraten, der Gänsehaut und Nerventhrill. Read More..

Surrealistisches Romandebüt von Shane Jones

Sie haben weder die Sonne vergessen, noch die Erinnerung an Frühling und Sommer verdrängt, die Einwohner dieser Stadt. Sie sehnen sich verzweifelt nach Wärme und Licht, denn der Februar hat sie seit fast tausend Tagen fest im Griff. Und genauso lange dauert schon ihr Kampf gegen diesen Monat, der sich zu einer permanenten Jahreszeit entwickelt hat und für sie das personifizierte Böse darstellt. «Thaddeus und der Februar» heißt das Büchlein des Amerikaners Shane Jones, der zuvor Kurzgeschichten und Gedichte verfasste.Ein Romandebüt im herkömmlichen Sinne ist es genau genommen nicht, denn «Thaddeus» oder «Light Boxes» - wie die Neuerscheinung im Original heißt - ist eher eine Fabel, ein Märchen für Erwachsene. Eine Geschichte, die es in sich hat, denn sie lässt einen nicht. Read More..

Riga und Umeå Kulturhauptstädte 2014

Die lettische Hauptstadt Riga und die schwedische Stadt Umeå werden 2014 europäische Kulturhauptstädte sein. Dies beschlossen die Kulturminister der EU in Brüssel. Beide Städte waren bereits im vergangenen September als Kulturhauptstädte benannt worden. Umeå mit etwa 75 000 Einwohnern am Bottnischen Meerbusen und Riga mit mehr als 700 000 Bürgern an der Ostsee verfügen über Altstädte von großer historische Bedeutung und sind kulturelle Zentren der jeweiligen Regionen. Seit 1985, als Athen zur ersten Kulturhauptstadt Europas ausgerufen wurde, sind mehr als 40 Städte mit diesem Titel ausgezeichnet worden. In Deutschland ist derzeit das Ruhrgebiet eine Kulturhauptstadt Europas - zusammen mit der türkischen Metropole Istanbul und der ungarischen Stadt Pécs, zuvor war es 2007 Luxemburg. Read More..