Fußballspieler Bastian Schweinsteiger ist nicht eifersüchtig, wenn sich seine Freundin, das Model Sarah Brandner auszieht

Fußballspieler Bastian Schweinsteiger (25) ist nicht eifersüchtig, wenn sich seine Freundin, das Model Sarah Brandner, für Shootings auszieht. «Es ist ja schließlich Sarahs Job», sagte Schweinsteiger in einem Interview mit der Illustrierten «InStyle». Er könne ja auch nichts machen, wenn sie durch die Stadt gehe und von jemandem angesprochen werde. «Sie fällt eben einfach auf. Sie ist bildhübsch.» Sie versuchten, ihre wenige gemeinsame Zeit so gut wie möglich zu genießen, sagte Schweinsteiger. Sie besuchten seine Eltern am Chiemsee oder wanderten am Tegernsee. «Ich kann total gut abschalten, wenn ich mit einem Radler und Käsebrot bei einer Hütte sitze und auf den See blicke. Das ist für uns beide sehr entspannend», sagte Schweinsteiger. ddp

Ellie Goulding will niemals Ja sagen

Die britische Sängerin und Songwriterin Ellie Goulding ist ein gebranntes Kind. Weil sie schwer unter der Scheidung ihrer Eltern gelitten hat, schließt sie für sich aus, jemals den «Bund fürs Leben» zu schließen. Ihr Vater verließ die Familie, als sie gerade fünf Jahre alt war. «Ich bin nicht daran interessiert zu heiraten und sesshaft zu werden. Die Idee der Ehe flößt mir sogar Angst ein», zitiert die Boulevardzeitung «The Sun» die 23-Jährige, die im März mit ihrem Debütalbum «Lights» auf dem ersten Platz der UK-Charts gelandet war. Im übrigen habe sie so viel zu tun, dass sie gar keine Zeit für Männer und Romanzen habe, führte sie aus.

Ein Orchester allein sei nicht so interessant

Berlin (ddp). Anne-Sophie Mutter (46), Geigerin, rät Eltern, ihre Kinder durch das Ansehen von Opern an klassische Musik heranzuführen. Über die Personen, die Kostüme und die Geschichte ließen sich Opern «ganz wunderbar in die Fantasiewelt eines Kindes hinein transportieren», sagte Mutter der «Berliner Morgenpost». Ein Orchester allein sei für Kinder dagegen nicht so interessant. Eine abstrakte Gruppe «von 120 Musikern, die da sitzen, spielen und nichts passiert fürs Auge» - das sei natürlich ein sehr viel weniger einfacher Einstieg.

Panini-Sticker als Belohnung – WM-Sammelfieber steigt

Wenn der sechsjährige Noah im Haushalt hilft und fleißig seine Hausaufgaben macht, findet er manchmal auf seinem Frühstücksteller ein kleines Tütchen mit fünf Fußball-Stickern. Noch mehr bekommt sein Freund Kaan: Nach einem fehlerfreien Diktat belohnt ihn seine Mutter sogar mit 25 Aufklebern. Für die beiden Erstklässler aus Hamburg ist das ein guter Grund, in der Schule besser aufzupassen. Sie wollen nämlich bis zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ihr WM-Sammelalbum von Panini komplett gefüllt haben. 640 Klebebildchen von Stadien, Fußballern, Nationalflaggen und Emblemen müssen sie dafür sammeln.Sie sind - wie Millionen Menschen auf der ganzen Welt - mit dem Panini-Virus infiziert. Alle zwei Jahre wieder befällt diese Sammelleidenschaft Erstklässler, Gymnasiasten,. Read More..

«Hanni und Nanni»: Premiere in München

Millionen Mädchen haben mit ihnen gelacht, geweint und gebangt. Die berühmten «Hanni und Nanni»-Bücher der britischen Autorin Enid Blyton begeisterten Generationen von Schülerinnen. Jetzt kommen die Abenteuer des Zwillingspaares im Internat Lindenhof - inklusive der berüchtigten Mitternachtspartys - auf die Kinoleinwand. Der Film von Regisseurin Christine Hartmann feierte am Sonntag in München Weltpremiere, zu der neben Prominenz auch fast 100 Zwillingspaare eingeladen worden waren.      In den Titelrollen Hanni und Nanni sind die eineiigen Zwillingsschwestern Sophia und Jana Münster zu sehen, die vorher noch nie vor der Kamera standen. Jetzt haben sie allerdings Blut geleckt. «Ich würde mir wünschen, dass es eine Fortsetzung gibt», sagte Sophia (Hanni). Und Jana (Nanni). Read More..

[TV] ARD-Familienkomödie «Ganz der Papa»: Dreharbeiten noch bis Mitte Juni

Jörg Schüttauf und Julia Richter spielen die Hauptrollen in der ARD-Familienkomödie «Ganz der Papa». In dem Film, der derzeit in München und Umgebung gedreht wird, verkörpern beide alleinerziehende Eltern, deren Wege sich durch eine Verwechslung im Kreißsaal auf schicksalhafte Weise kreuzen, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. Die Dreharbeiten sollen noch bis Mitte Juni dauern. Schüttauf spielt den Ex-Profifußballer und Physiotherapeuten Alex Brehm, der seine Tochter Charlie nach dem Tod seiner Frau alleine großzieht. Als das fußballbegeisterte Mädchen eines Tages beim Training gesundheitliche Probleme hat und zum Arzt muss, stellt sich dort bei einem Bluttest heraus, dass weder Alex noch seine verstorbene Frau Charlies leibliche Eltern sein können. Schockiert beschließt. Read More..

Ben X

Er muss sich vor den anderen im Klassenzimmer ausziehen und wird dabei auch noch mit dem Handy gefilmt. Ben ist anders als die anderen. Das reicht. Der autistische Junge wird von seinen Mitschülern so übel schikaniert, dass es beim Kinozuschauer Beklemmungen auslöst. Nur in der virtuellen Welt, im Online- Rollenspiel «Archlord», kann sich der Teenager stark und als Held fühlen. Der belgisch-niederländische Film «Ben X» von Nic Balthazar ist der Beweis, dass man von Mobbing, Handyfilmen, Internet, getrennten Eltern und dem Leidensdruck von Jugendlichen erzählen kann, ohne dass es anbiedernd wirkt. Ein perfekter Schulfilm, der aber auch für Erwachsene interessant ist. Im Mai 2008 kam das Jugend-Drama mit dem 26-jährigen Greg Timmermans in der Hauptrolle in Deutschland in die Kinos.. Read More..

Zoe Saldana will in «Columbiana» zuschlagen

Nach ihrem Erfolg als blauhäutige Pandora-Eingeborene in «Avatar» möchte Zoe Saldana nun eine eiskalte Auftragskillerin spielen. Wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtet, verhandelt die Schauspielerin um die weibliche Hauptrolle in dem Action-Streifen «Columbiana», der von Luc Besson geschrieben und produziert wird. Die Regie übernimmt Olivier Megaton («Transporter 3»). Saldana soll eine junge Südamerikanerin spielen, die als Kind mit ansehen musste, wie ihre Eltern im kolumbianischen Bogota ermordet wurden. Sie schwört Rache, arbeitet für ihren Onkel als Killerin und macht sich auf die Suche nach den Mördern ihrer Eltern. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen. Saldana hat kürzlich den Action-Film «Takers» abgedreht. Der Streifen mit Matt Dillon und Hayden. Read More..

Katharina Hacker legt nach

Gerade mal vor einem halben Jahr ist das erste Buch von Katharina Hackers neuem «Romanprojekt» erschienen. Nun ist das zweite bereits zu haben: «Die Erdbeeren von Antons Mutter» hat allerdings der S. Fischer Verlag herausgegeben, nachdem sich die in Berlin lebende Autorin vom Suhrkamp Verlag getrennt hat. Katharina Hacker schreibt die Geschichte aus «Alix, Anton und die anderen» nicht einfach weiter, greift aber auf Figuren zurück, die den Lesern schon vertraut sind. Wieder geht es um das schwierige Verhältnis von Eltern und Kindern, diesmal aber auch ums Altwerden, sich fremd werden und die Angst vor dem Vergessen.Hacker erzählt davon überzeugend und auch mit viel Einfühlungsvermögen. Anton kennen die Leser schon aus dem ersten Buch, an dessen Ende er sich in Lydia verliebt. Diesen. Read More..

Hollywood-Star: „Sex-Szenen meiner Eltern sind ok“

Kate Hudson (31), Hollywoodstar, hat kein Problem mit den Sexszenen ihrer Eltern, zumindest auf der Kinoleinwand. «War mir das je peinlich? Nein, wirklich nicht, ich fand meine Mutter immer verdammt heiß», sagte Hudson dem «Daily Telegraph». In ihrer Familie habe man, was das Thema Sex betreffe, immer eine gute Herangehensweise gehabt. «Wenn man mit Eltern aus dem Showbiz aufwächst, die immer laut und lustig sind und Partys geben, dann geht man ziemlich entspannt mit diesem Thema um», sagte Hudson. Die Tochter von Schauspielerin Goldie Hawn und Stieftochter von deren Partner, Hollywoodstar Kurt Russell, habe allerdings Bedenken, wenn ihr eigener Sohn Ryder (6) in ein paar Jahren alt genug sei, um ihre Sexszenen aus dem aktuellen Film «Der Mörder. Read More..