Lewis Hamilton ist ungern Beifahrer

Der englische Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton (25) ist angeblich mulmig zumute, wenn seine Freundin Nicole Scherzinger (31) am Steuer sitzt. «Er hat mehr Angst, wenn ich fahre, als bei einem Rennen», verriet die Pussycat Doll der Presse. Wie es weiter bei der «Sun» heißt, sind ihre «Nebentätigkeiten» der Grund für Lewis' Unbehagen als Beifahrer, und auch sein Schimpfen scheint nicht viel zu nützen. Sie lenkt eigenen Angaben zufolge manchmal mit den Knien, schminkt sich oder sucht einen neuen Sender im Radio.

Amy Winehouse träumt von Hollywood

Die englische R&B-Queen Amy Winehouse (26) ist dermaßen begeistert von Marilyn Monroe, dass sie ihr nacheifern möchte. Die «Rehab»-Sängerin fasse daher ins Auge, eine zweiter Karriere als Schauspielerin zu beginnen, heißt es beim «Daily Star» im Web. Ein Insider sagte: «Amy hat sich an einer Schauspielschule in Nord-London eingeschrieben und nimmt Unterricht. Sie ist von Natur aus eine Drama Queen und liebt es, im Mittelpunkt zu stehen. Alle, die ihr nahe stehen, finden es eine tolle Idee und glauben, dass ihr der Wechsel von der Sängerin zur Schauspielerin leicht gelingen könnte. Sie hat schon immer gesagt, dass sie gern in Los Angeles leben und zur Film-Szene von Hollywood gehören würde.»

Pete Doherty steht auf Blondinen

Der englische Musiker Pete Doherty hat auf der Mittelmeerinsel Ibiza eine junge Frau mit langen blonden Haaren kennengelernt, an der er sofort Gefallen gefunden hat. Wie der «Daily Star» im Web berichtet, soll der Ex-Freund des britischen Models Kate Moss die Medizinstudentin aus Dänemark für drei Tage in sein Ferien-Penthouse mitgenommen haben. Ein Beobachter sagte: «Sie ist sehr intelligent und sieht wie Kate Moss aus. Sie hat später jedem erzählt, dass Pete seinen Namen auf ihren Arm geschrieben hat und sie sich den als Erinnerung an ihr Liebesabenteuer tätowieren lassen will.»

Pete Doherty bekommt Post aus Kreuzberg

Der britische Skandalrocker Pete Doherty (31) bekommt teure Post aus Berlin. Laut Medienberichten vom Freitag hat er sich einen Strafbefehl über 30 000 Euro wegen Sachbeschädigung eingehandelt. Der Musiker soll im Dezember bei einer Kneipentour in Kreuzberg mit einer Flasche eine Autoscheibe zerdeppert haben. Ein Zeuge rief die Polizei. Diese nahm Doherty mit aufs Revier und setzte ihn danach wieder auf freien Fuß. Das Straf-Schreiben über 30 Tagessätze à 1000 Euro ist ins Englische übersetzt. Doherty kann dagegen noch Einspruch erheben.

Lily Allen wird domestiziert

Die für ihre frech-burschikose Art bekanntgewordene Sängerin Lily Allen wird offenbar zahm. Wie das englische Boulevardblatt «The Sun» meldet, wälzte die 25-Jährige zumindest am Wochenende ein großes Backbuch auf den Knien, während sie sich zusammen mit ihrem Freund, dem Bauunternehmer Sam Cooper (27), ein Cricket-Spiel ansah. Angeblich interessierte sie sich am meisten für das Rezept einer Erdbeertorte. Er soll ihr allerdings ins Ohr geflüstert haben, dass er Käsekuchen vorziehe. Ein Beobachter kommentierte: «Sam scheint sie zu einer Küchenfee zu machen.»

Russell Brand gibt den Rockstar

Der englische Komiker Russell Brand (34) macht einen Ausflug in die Musikbranche. Zumindest hat er zu Wochenbeginn zusammen mit seinem Landsmann Carl Barat (31) ein Konzert in Los Angeles gegeben, wie das Musikmagazin «NME» im Internet berichtet. Brand hat jedoch nicht vor, das Fach zu wechseln. Mit dem Live- Auftritt hat er vielmehr seinen neuen Film «Männertrip» vorgestellt, in dem er einen ausgeflippten Rocksänger namens Aldous Snow spielt. Barat hat der Komödie große Teile des Soundtracks beigesteuert. Brand stellte ihn dem Publikum in Kalifornien vor als «größten Rockstar, den unser Land in den vergangenen 20 Jahren hervorgebracht hat.» Er selbst konnte die Texte der Songs noch nicht auswendig und musste vom Blatt ablesen.

Cheryl Cole will die Scheidung

Die englische Popsängerin Cheryl Cole («Fight For This Love») geht den letzten Schritt. Sie hat jetzt bei Gericht die Scheidung vom Fußball-Profi Ashley Cole (29) eingereicht, der sie mehrfach betrogen haben soll. Das berichtet die «Sun» auf ihrer Website. Wie es heißt, will die 26-Jährige keinen Penny von ihrem Noch-Gatten und verzichtet auch auf die einst gemeinsam bewohnte Millionenvilla der beiden. Sie will angeblich nur noch einen klaren Schnitt - und den schnell. Das wird ihm wahrscheinlich nur recht sein, denn er muss als Nationalspieler der Briten im Juli bei der WM in Südafrika körperlich und geistig topfit sein.

Lily Allen filmt im Regenwald

Die englische Popsängerin Lily Allen («Smile») setzt ihre Prominenz ein, um für Naturschutz zu werben. Sie ist für eine Woche nach Brasilien gereist und hat im Amazonasgebiet für den World Wildlife Fund (WWF) eine Dokumentation über den Zustand des Regenwalds gedreht. Das meldet die «Daily Mail» auf ihrer Website. Dass der Trip in die Wildnis kein Luxusurlaub werden würde, war der 25-Jährigen schon vorher klar. Sie wusste, dass sie in der Holzhütte eines kleinen Gästehauses übernachten sollte und ihre Stilettos getrost zu Hause lassen konnte.