Boris Becker wünscht sich noch ein Kind von Lilly

Der ehemalige Tennisprofi Boris Becker wünscht sich drei Monate nach der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes mit Ehefrau Lilly ein weiteres. «Nächstes Jahr werden wir wieder angreifen. Wir beide wünschen uns noch ein Kind», sagte Becker der Illustrierten «Bunte». Der Vater von vier Kindern genießt sein Familienleben. «Ich fühle mich angekommen. Ich habe so lange gekämpft, auch viele Fehler gemacht, aber abgerechnet wird am Ende», sagte Becker. Heute könne er sagen, gerade in Familienbelangen einiges richtig gemacht zu haben. «Das war immer das Wichtigste für mich.»Im Gespräch mit der Illustrierten plauderte Becker auch aus dem Nähkästchen: Der drei Monate alte Amadeus wurde mit Lilly Becker auf einer Jacht im Hafen von Monte Carlo gezeugt. «Toll, was an so einem Wochenende. Read More..

Die Parlotones rocken sich hoch

Kürzlich konnte man sie in einem Hamburger Kaufhaus hören. Kostenlos zwischen Lebensmittel- und Schreibwarenabteilung, gleich vor den Rolltreppen. Doch mit solchen Gratisauftritten könnte es bei den Parlotones bald vorbei sein. In Deutschland bisher weitgehend unbekannt, füllt die Rock-Band in ihrer Heimat bereits ganze Stadien. Dieses Potenzial werden die vier Musiker aus Südafrika bald vielleicht auch hierzulande haben - dank der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer.Ein erster wichtiger Schritt zu mehr Bekanntheit ist den Indie- Rockern mit Hilfe der ARD gelungen. Zu Klängen von The Parlotones macht das Erste fortan Stimmung für die Weltmeisterschaft, die vom 11. Juni bis zum 11. Juli erstmals in Afrika ausgetragen wird. «Come Back As Heroes» heißt das Lied für die ARD, das an. Read More..