[LOL] [Feature] Der Fussball-Fan – das unbekannte Wesen

Deutschland im Fußballtaumel: Mehr als 30 Millionen Menschen sahen den Sieg der DFB-Elf gegen Australien, weit mehr als 20 Millionen waren es bei der mittäglichen Niederlage gegen Serbien. Das Land hat keine Bürger mehr, sondern nur noch Fans, möchte man meinen. Doch sind das wirklich alles Fußballverrückte, sind es Partygänger oder Opportunisten-Gucker? Eine Auswahl: - DER WM-FANATIKER Man erkennt ihn sofort: Er ist ungewaschen und unrasiert, läuft ständig im Deutschland-Trikot herum oder (die globalisierte Variante) besitzt Shirts aller WM-Teilnehmer und trägt diese passend zu den Spielen. Zur WM nimmt er sich vier Wochen Urlaub. Keine, wirklich keine Partie entgeht ihm. Selbst für unbedeutende Kicks wie Slowakei gegen Neuseeland lässt er die Hochzeitsfeier seiner Schwester. Read More..

Elton John gab Konzert in Israel

Berlin (ddp). Elton John (63), Sänger, gibt trotz internationaler Kritik ein Konzert in Israel. Trotz vermehrter Boykottaufrufe und der Absage vieler Künstler setzte sich Elton John am vergangenen Donnerstag in Tel Aviv an sein Klavier und begeisterte 50.000 Fans, wie die «Daily Mail» berichtete. «Niemand kann mich davon abhalten, hier aufzutreten», sagte John während des Konzerts. Die Musik könne Frieden verbreiten und Menschen zusammenbringen. Nach einem israelischen Angriff auf ein Gaza-Hilfsschiff zu Beginn des Monats hatten pro-palästinensische Gruppen zum Boykott gegen Israel aufgerufen. Daraufhin sagten unter anderem die britische Gruppe Gorillaz sowie die US-Band Pixies ihre Auftritte in Israel ab, schrieb die Zeitung. ddp

50 000 Besucher feiern «Southside» Festival

Es war ein Kampf gegen den Matsch und ein Genuss für die Ohren: 50 000 Musik-Fans haben beim «Southside» Festivals in Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg drei Tage gefeiert und gerockt. Wer keine Gummistiefel eingepackt hatte, war angesichts der Schlammmassen auf dem gesamten Gelände verloren. Auch wenn sich das Wetter bei der elften Auflage nicht als Festival-Freund zeigte, so waren die Besucher von den rund 70 Bands und Solokünstlern dennoch begeistert. Schon unter «normalen» Bedingungen bedeutet ein Festival Ausnahmezustand: schlafen im stickigen Zelt, ausgelaufene Klos, drei Tage Dauer-Party und Ravioli aus der Dose. Doch das «Southside» in diesem Jahr war eine besondere Herausforderung. Innerhalb von wenigen Stunden hatten sich die Wiesen auf dem Gelände des ehemaligen. Read More..

Traumquote für den Fußball

Spitzenquote trotz Niederlage: Das 0:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Serbien sahen im ZDF 22,01 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 84,8 Prozent). Beim Auftaktspiel gegen Australien erreichte dieser Wert 74,4 Prozent, wie das ZDF am Samstag mitteilte. 27,91 Millionen Fans hatten den 4:0 Sieg der DFB- Elf am vergangenen Sonntag im Fernsehen verfolgt.Die zweite Hälfte im Spiel England-Algerien sahen sich bei RTL 10,89 Millionen an (36,7 Prozent), die ersten 45 Minuten verfolgten 8,46 Millionen (28 Prozent). Für den ARD-Liebesfilm «Die Pferdeinsel» interessierten sich 3,92 Millionen (13,1 Prozent); «Per Anhalter durch die Galaxis» (PRO7) wollten 1,45 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent) reisen.

[Web] Fusball-WM: Schiedsrichter auf Facebook wüst beschimpft

«Schiri, kauf dir mal eine Brille, dann siehst du mal, was man als Foul bezeichnet!» - die Einträge auf der Facebook- Seite des Schiedsrichters Alberto Undiano klangen am Freitag gar nicht nach Freundschafts-Netzwerk. Der Spanier hatte im WM-Spiel Deutschland-Serbien (0:1) am Freitag neun Mal gelbe und rote Karten gezogen - und damit auch Stürmer Miroslav Klose vorzeitig zum Duschen geschickt. Wenige Minuten nach Abpfiff füllte sich die Facebook-Seite Undianos mit wüsten Schimpftiraden, die bisweilen weit unter die Gürtellinie gingen. Doch einige Fans sprangen auch Undiano zur Seite.«Guter Schiri, kann man nichts sagen, er hat regelkonform gepfiffen und dann passt die Sache, wenn man's Tor nicht trifft net am Schiri auslassen», schrieb ein junger Fan. Facebook: www.facebook.com. Read More..

Geoffrey Rush in «Fluch der Karibik 4»

Für «Fluch der Karibik»-Fans gibt es «Variety» zufolge ein Wiedersehen mit Geoffrey Rush in der Rolle des hinterhältigen Captain Hector Barbossa. Rush schlüpft in «Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides» damit zum vierten Mal in die Rolle des Piraten, ebenso wie Johnny Depp, der erneut als Captain Jack Sparrow in Aktion tritt. Mit dabei sind auch Ian McShane als Pirat und Penélope Cruz als dessen schöne Tochter. Die Dreharbeiten beginnen noch in diesem Monat an Schauplätzen in Hawaii, England und Kalifornien. Die Inszenierung übernimmt «Chicago»-Regisseur Rob Marshall. Der Piraten-Spaß soll im Mai 2011 in die Kinos kommen.

Fussball-WM: Mikrofone gegen nervigen Vuvuzela-Lärm

Die WM boomt im Fernsehen - trotz Vuvuzela- Dauerbeschallung, wütenden Zuschauer-Protesten und mäßiger Sommerfußball-Partien sitzt ein Millionenpublikum vor dem Bildschirm.«Das war ein perfekter Start. Die Quoten sind riesig, die Marktanteile gigantisch, und technisch gab es kaum eine Panne», kommentierte ARD-Programmchef Thomas Wehrle in Johannesburg den geglückten TV-Start mit tollen Einschaltquoten jenseits der Zehn-Millionen-Zuschauer-Marke und der Rückkehr zu traditionellen Lippenmikrofonen für die Kommentatoren.Damit reagierte der TV-Sender auf die lautstarken Vuvuzela-Tröten in den Stadien, die seit dem Eröffnungstag den TV-WM-Genuss erheblich trüben. Bei ARD und ZDF gingen auch am Sonntag zahlreiche Beschwerden ein. «Wir haben der Produktionsfirma HBS die Meinung unserer. Read More..

Jacko Todestag: Fans von Michael Jackson erhalten Zugang zum Friedhof

Die Fans von Michael Jackson erhalten an dessen Todestag Zugang zu seinem Friedhof. Die Familie des am 25. Juni 2009 verstorbenen «King of Pop» sei mit der Verwaltung des Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles übereingekommen, dass Jacksons Fans an seiner letzten Ruhestätte trauern dürften, berichtet die Tageszeitung «Los Angeles Times». Der Zutritt zu dem Prominentenfriedhof ist normalerweise nicht jedermann gestattet. Das Mausoleum selbst, in dem Jackson beigesetzt worden ist, sei für die Fans allerdings nicht zugänglich. Man wolle verhindern, dass das Mausoleum «entheiligt» werde, wenn jedem der Zutritt erlaubt sei, erklärte Clark Gable III, Enkel des gleichnamigen Schauspielers, gegenüber dem Internetdienst «TMZ.com». (sho) blogtainment/maa/ddp. Read More..

[TV] Katy Perry bedankt sich nach GNTM-Finale bei deutschen Fans

Die US-Sängerin Katy Perry hat sich nach ihrem Auftritt beim Finale der Castingshow "Germany`s Next Topmodel" gestern Abend bei ihren Fans bedankt. Über ihren Internetblog sagte die 25-Jährige "danke an all die großartigen deutschen Fans". Der Abend habe ihr sehr viel Spaß gemacht, so Perry. Gleichzeitig kündigte die Sängerin an, ein Shooting mit Jurymitglied und Modelfotograf Kristian Schuller machen zu wollen. Perry hatte bei der Show in der Kölner Lanxess Arena ihren neuen Song "California Gurls" offiziell in Deutschland vorgestellt. Dabei begeisterte die Sängerin ihre Fans mit einem mit Regenbögen bedruckten Kleid und lila Haaren. Die 21-jährige Alisar Ailabouni hatte gestern Abend die Castingshow gewonnen und ist damit "Germany`s Next Topmodel" 2010. blogtainment/maa/dts. Read More..

Von Fußballmuffeln und Fans 2.0

Jetzt geht es wieder los, das Geballer und Geplänkel, das Gegröle und Genöle: Fußball-Weltmeisterschaft. Ein Horror für Millionen Menschen in Deutschland. Wenn sich die Gespräche im Treppenhaus, Supermarkt oder Büro nur noch um die WM drehen, fühlen sich viele belästigt. Sie wollen kein verordnetes Fußballfieber, sondern einfach nur ihre Ruhe.Ein alter Witz lautet, dass es in Deutschland 82 Millionen Bundestrainer gibt. Wirklich zum Lachen. Das könnte den Fans so passen. Das Interesse an ihrem Sport ist aber weit geringer als viele von ihnen denken.Ein kleines Rechenspiel, das Fußball-Muffel gerne anführen: Laut Einschaltquoten-Statistik von Media Control gehören zu den meistgesehenen Spielen, die es je gab, das WM-Halbfinale Deutschland-Italien 2006 (durchschnittlich 29,66 Millionen. Read More..