[TV] Doku zur Ermordung des Münchner Mode-Zars Rudolph Moshammer

Mit einem Dokumentarfilm über die Ermordung des Münchner Modemachers Rudolph Moshammer startet die ARD am Montag (5. Juli, 21.00 Uhr) die neue Staffel ihrer Reihe «Die großen Kriminalfälle». In vier neuen Filmen wird den Ursachen und Motiven nachgegangen, die jeweils hinter den Verbrechen standen. Dabei würden vor allem die Opfer in den Mittelpunkt gestellt, teilte die ARD mit. Die beiden ersten Fälle zeigen den Angaben zufolge «die Abgründe hinter dem 'schönen Schein' eines prominenten, öffentlichen Lebens». Nach dem Film «Rudolph Moshammer - der einsame Tod des Modemachers» folgt am 12. Juli «Die tödliche Liebe der Ingrid van Bergen». Am 19. Juli wird dann die Dokumentation über den Mann ausgestrahlt, der 1960 den bis heute strengsten Schuldspruch eines bundesdeutschen. Read More..

Was aus Heidi Klums «Topmodels» geworden ist

Tausende Mädchen und junge Frauen träumen von einer Karriere als Model. Viele erhoffen sich von der ProSieben-Castingshow «Germany's Next Topmodel» die Eintrittskarte für ein Leben im Rampenlicht. Eine große internationale Laufstegkarriere hat bislang zwar keine der Gewinnerinnen hingelegt, einen gewissen Bekanntheitsgrad haben aber alle erreicht.LENA GERCKE (geb. 29. Februar 1988) gewann die erste Staffel 2006 im Alter von 18 Jahren. Sie ist 1,78 Meter groß, hat blaue Augen und trägt eine blonde Kurzhaarfrisur. Ihre Maße sind nach Angaben von ProSieben 90-66-89 (Brust-Taille-Hüfte), die Waage zeigt 55 Kilogramm. Als größtes Hobby nennt «Lena G» das Tanzen. Sie modelte unter anderem für Hennes & Mauritz (H&M), machte Werbung für einen großen US-Softwarekonzern und. Read More..

Mel B bringt Glanz ins Haar

Das ehemalige Spice Girl Mel B hat wohl eine ganz eigene Methode zur Pflege ihrer schwarzen Lockenmähne entwickelt. Wie der «Daily Star» im Web meldet, setzt die 34-Jährige auf die positive Kraft körpereigener Ausdünstungen. Sie verrät: «Ich wasche mein Haar zweimal die Woche und benutze über Nacht einen Conditioner als Haarmaske, der meine Kopfhaut zum Schwitzen bringt. So bekommt man all seine eigenen Fette wieder zurück.»

[Fashion] War wohl nix: Super-Model Kate Moss ist nun doch noch nicht reif für das Museum

Pariser Museum sagt Ausstellung zu Kate Moss ab: Kate Moss (36), Model, ist noch nicht museumsreif. Das Pariser Musee des Arts Decoratifs habe eine für November angekündigte Ausstellung über den Mythos des britischen Supermodels abgesagt, berichtet der Internetdienst «contactmusic.com». Die Museumsleitung habe vor kurzem die Schau lediglich verschieben wollen, da es noch nicht ausreichend Ausstellungsmaterial gebe. Nun sei sie aus finanziellem Grund komplett aus dem Programm genommen worden. Gezeigt werden sollten unter anderem Modefotografien von Kate Moss aus ihrer inzwischen mehr als 20-jährigen Modelkarriere. (sho) blogtainment/maa/ddp / Foto ddp

[Fashion] Sonniges Laster: Mode-Designerin Donatella Versace gibt Vermögen aus für Sonnenbrillen

Donatella Versace (54), italienische Modemacherin, kauft sich für ein kleines Vermögen Sonnenbrillen. Die Schwester des 1997 ermordeten Modegurus Gianni Versace habe binnen weniger Minuten in einem Designergeschäft im New Yorker Meatpacking District für rund 4000 Euro Sonnenbrillen gekauft. Dies verriet ein Augenzeuge dem Klatschkolumnisten der Tageszeitung »New York Post«. Angeblich soll sie acht der Luxusbrillen erstanden haben. Sie habe lediglich auf die gewünschten Modelle gezeigt und habe mit einem schnellen »Ciao" den Laden wieder verlassen, heißt es in dem Bericht. blogtainment/maa/ddp / Foto: ddp

Fashion statt Musik: Oasis-Sänger Liam Gallagher will Mode-Läden eröffnen

Liam Gallagher (39), Sänger der britischen Rockband Oasis, möchte eigene Läden für seine Modekollektion eröffnen. Der Musiker, der im vergangenen Jahr erstmals sein Modelabel Pretty Green präsentierte, plant zunächst Boutiquen in London, Tokio und New York, sagte er dem Internetdienst »live4ever.uk.com«. Bislang sind seine Kreationen, T-Shirts, Polo-Shirts und Accessoires für Männer nur übers Internet und in einigen ausgewählten Kaufhäusern Großbritanniens zu erhalten. Ins Auge gefasst hab er auch eine preiswerter Linie innerhalb seines Sortiments, er werde aber niemals die Qualität zugunsten des Preises vernachlässigen, sagte Gallagher. (sho) blogtainment/maa/ddp / Foto: ddp

Voll haarig: In Deutschland gibt es immer mehr Friseure

Krise, welche Krise? Zumindest das Friseur-Gewerbe läuft anscheinend in der BRD blendend: In Deutschland gibt es immer mehr Friseure: Zum Stichtag 30. Juni 2009 waren 76 219 Friseure in der Handwerksrolle eingetragen, das ist ein Zuwachs von 18,9 Prozent gegenüber dem Jahr 2000, wie die Messe Düsseldorf und die Top Hair International GmbH am Montag in Düsseldorf anlässlich der am Samstag (27. März) beginnenden Fachmesse für die internationale Friseurbranche, der Top Hair, mitteilten. Zu der Messe, die bis Montag (29. März) in Düsseldorf stattfindet, werden rund 380 Aussteller und Marken erwartet. Dabei werden die neuesten Trends, Produkte und Techniken rund um die Haarpracht präsentiert. Auf dem Programm der Top Hair stehen unter anderem die praxisnahe Demonstration neuer Schnitt-. Read More..

[fashion] Mode-Zar liebt den Winter: Karl Lagerfeld findet Kälte und Schnee super

Modedesigner Karl Lagerfeld hat kein Problem mit langen Wintern. Er liebe Kälte und Schnee, wenn es nicht feucht sei, sagte Lagerfeld der «Welt am Sonntag». Aber schöne trockene Kälte finde er toll. Er sei aus dem Norden. «In meiner Kindheit, da dauerten die Winter immer so lange. Ich find das ganz normal. Das soll auch gesünder für die Natur sein und auch für uns», sagte er. Die Leute seien «überhaupt nichts mehr gewohnt», fügte der aus Hamburg stammende Modeschöpfer hinzu. Für seine neueste Chanel-Show in Paris hatte Lagerfeld eine Eisberglandschaft aufbauen lassen. Die Kulisse habe er im Schlaf früh morgens vor dem Aufwachen gesehen. «Es gab so viele Bilder von all diesen Eis-Themen in Zeitungen, dass das wahrscheinlich in meinem Unterbewusstsein irgendwie steckengeblieben. Read More..

Beauty-Queen altert nicht? Topmodel Naomi Campbell will noch viele Jahre auf dem Laufsteg flanieren

Naomi Campbell (39), Topmodel, möchte noch lange auf dem Laufsteg zu sehen sein. «Ich liebe meine tägliche Arbeit sehr. Ich liebe den Adrenalinkick und das Lebendige. Es ist toll, wenn die Show gut ankommt und ich mag es, die Designer zu unterstützen, wenn sie mit mir arbeiten wollen», zitiert der Internetdienst «Femalefirst» die 39-Jährige aus einem Interview mit «Vogue.com». Neben ihrer Arbeit als Model erfülle sie die Teilnahme an wohltätigen Veranstaltungen, da sie gerne anderen Menschen helfe. blogtainment/maa/ddp

Donna Karan: Frauen sind von der Taille abwärts sehr verletzlich

Modedesignerin Donna Karan legt besonderes Augenmerk auf Hüfte und Beine ihrer Kundinnen. «Ab der Taille abwärts sind wir Frauen am verletzlichsten», sagte die US-Modeschöpferin dem Magazin «Elle» laut Vorabbericht. «Auch ich wäre gern schlanker, hätte gern schmalere Fesseln und weniger Hüften.» Derartige körperliche Mankos müssen Frauen nach Ansicht Karans aber bei der Kleiderwahl nicht einschränken. «Ob lang oder kurz, Rock oder Hose, lässig oder maßgeschneidert, heute geht alles, solange eine Frau ihren persönlichen Stil und Körpertyp kennt», sagte die 61-Jährige. Frauen seien in den vergangenen Jahrzehnten «viel individueller und selbstbewusster» geworden. ddp/nje/han