CNN dementiert Gerüchte über Aus von Larry King

Talkshow-Veteran Larry King droht wegen sinkender Einschaltquoten womöglich das vorzeitige Bildschirm-Aus. Der US-Fernsehsender CNN wolle den 76-jährigen Moderator gegen den 45-jährigen Engländer Piers Morgan austauschen, berichteten Zeitungen in den USA und Großbritannien. Nach Angaben der Londoner «Daily Mail» war Morgan am Montagabend zur Vertragsunterzeichnung nach New York geflogen. Derweil wies CNN die Informationen über Kings Aus als «unwahr» zurück.«Wie kaum anders zu erwarten, gibt es keinen Mangel an Kandidaten, die Larry King ablösen würden, falls und wenn er aussteigt», zitierte die «Los Angeles Times» eine CNN-Sprecherin. «Aber Gerüchte, wonach wir nahe dran sind, einen Vertrag über seine Nachfolge zu unterzeichnen, sind unwahr.» King moderiert seit 25 Jahren. Read More..

Larry Kings Frau wollte sich umbringen

Zwei Monate nach Bekanntgabe ihrer Scheidungspläne stehen der amerikanische Talkshow-Gastgeber Larry King (76) und seine Frau Shawn Southwick erneut in den Schlagzeilen. Der Internetdienst «TMZ.com» berichtete am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei in Utah, dass sich die 26 Jahre jüngere Ehefrau das Leben nehmen wollte. Ihr Vater habe sie am 28. Mai bewusstlos in ihrem Bett im Haus der Familie in der Stadt Provo gefunden. Er verständigte die Notrufzentrale 911 und gab zu Protokoll, dass seine Tochter zwar atme, aber nicht ansprechbar sei.Laut «TMZ.com» fanden die Sanitäter mehrere leere Behälter für Beruhigungsmittel und Tabletten gegen Angstzustände. Außerdem habe Southwick zwei Abschiedsbrief zurückgelassen. In einem ging sie auf ihre Selbstmordpläne ein und äußerte. Read More..

Happy Birthday: Nancy Sinatra wird heute 70, Mick HUCKNALL 50, Bonnie TYLER 59

Den Minirock hat sie inzwischen gegen Jeans eingetauscht, doch ihre geliebten Boots trägt Frankies ergraute Tochter immer noch. Nancy Sinatra, die heute 70 Jahre alt wird, war 1966 mit weißen Stiefeln, extrem kurzem Rock und dem rebellischen Song «These Boots Are Made For Walkin'» über Nacht berühmt geworden. Sie mischte die brave Musikszene auf, wie später Madonna und heute Lady Gaga. Madonna bekannte sich einmal zu ihrem Mädchenwunsch, so berühmt wie Nancy zu sein. Nach fast 50 Jahren im Showbusiness steht sie immer noch auf der Bühne, wie kürzlich in Beverly Hills bei einem Benefizkonzert. Als vor vier Jahren ihr Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood enthüllt wurde, marschierte sie in hochhackigen Stiefeln auf. Die Boots folgen der ältesten Tochter des legendären. Read More..

Hollywood-Legende Tony Curtis lobt seine großartige Mentoren

Tony Curtis (84), Schauspieler, hatte einige großartige Mentoren. Er habe sich von seinen besten Freunden Jack Lemmon, Cary Grant, Burt Lancaster und Frank Sinatra viel abgeschaut, sagte Curtis dem «GQ»-Magazin. Er habe sie beobachtet und gelernt. Cary Grant etwa sei für ihn der Inbegriff eines echten Kerls gewesen. «Ich hatte nicht den Schliff, den sie hatten, die gesellschaftlichen Umgangsformen, und das war anfangs ein Nachteil für mich. Ich beobachtete diese Jungs dabei, wie sie Kaffee einschenkten und Mädels abschleppten, Zigaretten anzündeten. Wie zur Hölle haben sie das gemacht, ohne auf die Zigarette zu schauen?» (sas) blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem. Read More..

Michael Bublé begeistert mit Stimme und Charme

München (ddp). Der kanadische Swingsänger Michael Bublé ist zum Auftakt seiner Deutschlandtour am Dienstagabend in München von knapp 10 000 begeisterten Zuschauern gefeiert worden. In seinem zweistündigen Programm präsentierte der 34-Jährige Swing- und Jazzklassiker wie «Cry Me A River» oder «All Of Me». Er interpretierte Hits von Stevie Wonder («For Once in My Life») und den Eagles («Heartache Tonight») neu und sang seine eigenen Kompositionen, darunter die Titel «Everything» und «Haven't Met You Yet». Bublé eröffnete den Abend mit einem dramatischen Arrangement mit seiner 13-köpfigen Big Band. Der Kanadier trug wie gewohnt dunklen Anzug und Krawatte und ließ. Read More..

[Hollywood] Kult-Regisseur Martin Scorsese dreht Frank-Sinatra-Film mit Al Pacino

Martin Scorsese (67), Regisseur, will einen Sinatra-Film mit Al Pacino drehen. «Al Pacino ist der perfekte Schauspieler, um Frank Sinatra für die Leinwand wieder zum Leben zu erwecken», sagte der US-Filmemacher dem Internetdienst «hindu.com». Die Rolle des Dean Martin soll nach Wunsch des «Shutter Island»-Regisseurs Robert De Niro übernehmen. De Niro hatte durch Scorceses «Taxi Driver» den internationalen Durchbruch geschafft. Mit Pacino hatte er bereits für «Heat» und «Righteous Kill» vor der Kamera gestanden. Für die Titelrolle in Scorceses Filmbiografie über den Entertainer und Schauspieler Sinatra waren bereits mehrere Kandidaten öffentlich diskutiert worden. Unter anderem soll auch Leonardo DiCaprio für den. Read More..

Songs im blauen Dunst

Hamburg (dpa) ­ Raucher sind heutzutage nirgendwo mehr wohl gelitten. Drinnen werden sie gar nicht mehr geduldet, draußen vor der Tür bestenfalls bemitleidet. Das Album «Smoke That Cigarette ­ Pleasure To Burn» (Bear Family) erinnert an goldenere Zeiten unverbesserlicher Tabak-Junkies.Die Mehrheit der 30 versammelten Pop- und Country-Aufnahmen auf dieser Compilation stammt aus den 1950er und 1960er Jahren, als in den USA und Europa noch überall gequalmt wurde.Doch auch damals gab es offenbar bereits ein Bewusstsein dafür, dass die Zigarette nicht nur ein Symbol unwiderstehlich männlicher Coolness oder lasziv-verführerischer Weiblichkeit war. So gesteht der Bill-Monroe-Musiker Jimmy Martin bereits am Anfang der CD, dass er seinem Laster trotz aller Warnungen seines Arztes nicht mehr. Read More..

Sinatras Erbe ­ Richard Hawley beglückt in Berlin

Berlin (dpa) ­ Diese Stimme: sie schmachtet und schmeichelt, beruhigt und berührt. Es sind die besten Popsänger der vergangenen 50 Jahre, an die man denkt, wenn Richard Hawleys samtiger Bariton ertönt. Frank Sinatra, Roy Orbison, Johnny Cash, Scott Walker ­ Hawleys Gesang hat von allen etwas. Je nachdem, ob er eine traurige Mitternachtsballade, einen Rockabilly-Stampfer oder einen Countryfolk-Schleicher singt, ach was: zelebriert. Dass der Brite überdies ein begnadeter Gitarrist ist, rückt bei einem Konzert fast ein wenig in den Hintergrund.Die Berliner Passionskirche mit ihrem wuchtigen Hall bietet am Mittwochabend das passende Ambiente für diesen mittelalten, stilvoll gekleideten, liebenswürdig-bescheidenen Mann und seine große Stimme. Die Präsenz des Sängers mit der Elvis-Tolle. Read More..

Jazz-Schlagzeuger Aguabella gestorben

Der legendäre Jazz-Schlagzeuger Francisco Aguabella ist tot. Der Altmeister an den Percussions starb am Freitag in Los Angeles an Krebs, wie die «Los Angeles Times« meldete. Er wurde 84 Jahre alt. Der auf Kuba geborene Musiker hatte mit Dizzy Gillespie, Tito Puente und Frank Sinatra gespielt. Aber auch Carlos Santana und The Doors nutzten sein Talent an den Schlaginstrumenten.«Er war kein Mann vieler Worte. Er sprach zu uns einfach durch die Trommel», zitiert das Blatt Aguabellas früheren Schüler und jetzigen Musikprofessor Danilo Lozano. Aguabella sei der «Meister der Meister» gewesen. «Er wusste genau, was Musik braucht, damit sie etwas Besonderes ist. Und er hat uns immer das besondere in der Musik gelehrt», sagte Lozano.