[Auto] Führerschein: Preise vergleichen lohnt sich

Bevor sich Fahranfänger für eine Fahrschule entscheiden, sollten sie Preise verschiedener Anbieter vergleichen. Denn die Kosten für einen Führerschein unterscheiden sich zum Teil deutlich. Das hat das Portal «Auto.de» in Leipzig herausgefunden. Befragt wurden 130 Fahrschulen bundesweit. Am günstigsten ist der Erwerb einer Fahrerlaubnis der Klasse B mit 800 Euro in einer Fahrschule in Sachsen-Anhalt, berichtet «Auto.de». Am meisten zahlen Fahrschüler in einer baden-württembergischen Fahrschule - dort kostete der Führerschein der Klasse B bis zu 2000 Euro. Im Schnitt kostet eine Fahrerlaubnis in Deutschland 1337 Euro. Den günstigsten Durchschnittspreis unter den Bundesländern bietet der Umfrage zufolge Thüringen, wo Fahrschüler im Durchschnitt rund 1040 Euro für die Lizenz. Read More..

Kein Führerschein: Nackt ausziehen, bitte!

Weil er ohne Führerschein Motorroller fuhr, hat sich ein Franzose dreimal vor Beamten nackt ausziehen müssen. Der 63- Jährige wurde erst bei der Pariser Polizei, dann bei der Staatsanwaltschaft und im Justizpalast einer Ganzkörperkontrolle unterzogen. Sein Fall ist einer von vielen, die die französische Kommission für Ethik bei Justiz und Polizei - kurz CNDS - untersucht hat. Sie legte am Mittwoch ihren Jahresbericht vor. Darin heißt es: So ein Vorgehen der Behörden sei mittlerweile Alltag. In mehr als jedem dritten von 120 Fällen empfahl die Kommission Strafen für Regelverstöße.Wer sich gegen Behörden-Übergriffe wehrt, hat es jedoch schwer. So brauchte ein Mann sechs Monate, um einen Polizisten anzeigen zu können, der ihn geschlagen hatte. Auf der Polizeiwache wurde die Anzeige. Read More..