Charlie Sheen muss vielleicht hinter Gitter

US-Schauspieler Charlie Sheen (44) wird wegen Körperverletzung möglicherweise einige Tage ins Gefängnis müssen. Als Teil einer Absprache zwischen Verteidigung und Staatsanwaltschaft will sich der Star aus «Two and a Half Men» in der kommenden Woche vor Gericht schuldig bekennen, seine Frau Brooke Mueller (32) an Weihnachten während eines Streits mit einem Messer bedroht zu haben, berichtet die Klatschseite «TMZ.com». Sheen war deswegen verhaftet worden, hatte anfangs jedoch auf «nicht schuldig» plädiert. Möglicherweise drohen ihm jetzt 30 Tage hinter Gitter. «Bei guter Führung ist er nach 15 Tagen wieder draußen», sagte ein Insider dem US-Magazin «People».

[Hollywood] Schauspieler Charlie Sheen geht freiwillig in den Knast

Charlie Sheen (44), Schauspieler, will offenbar freiwillig in den Knast gehen. Bei seiner Gerichtsanhörung am 7. Juni wegen häuslicher Gewalt werde er sich voraussichtlich schuldig bekennen, sagte eine ungenannte Quelle dem «People»-Magazin. Danach wolle er sofort seine 30 Tage im Gefängnis absitzen. «Bei guter Führung könnte er mit schätzungsweise 15 Tagen davonkommen.» Wenn er aus dem Gefängnis entlassen werde, sei der Fall erledigt - gegen den «Two and a Half Men»-Star werde keine Bewährung verhängt. Sheen hatte an Weihnachten seine Frau Brooke Mueller bedroht und misshandelt und war daraufhin verhaftet worden. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem. Read More..

Eminem ist ein guter Freund

US-Rapper T.I. (29) hält große Stücke auf seinen Freund und Kollegen Eminem (37). Als er im Gefängnis saß, habe Eminem alle zwei Wochen angerufen. «Er erinnerte mich daran, dass er auch schon harte Sachen in seinem Leben mitgemacht habe», sagte T.I. «MTVNews». «Er sagte zu mir: "Du schaffst das schon. Du bist einer von denen, die wir brauchen, du musst es schaffen". Das war unglaublich hilfreich», meinte T.I, der mit bürgerlichem Namen Clifford Joseph Harris, Jr. heißt. Er war wegen illegalen Waffenbesitzes zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden.

247 Tage Knast: Marcos Schicksal wird verfilmt

La Valetta/Uelzen (dpa) ­ Unter brennender Mittelmeersonne vor den Mauern eines ehemaligen Gefängnisses auf Malta kehren für Marco Weiss (20) und seine Mutter Martina (52) dramatische Bilder einer langen Leidenszeit zurück. TV-Produzent Michael Souvignier lässt dort zurzeit für Sat.1 das Buch des Uelzeners «Marco W. ­ Meine 247 Tage im türkischen Knast» verfilmen - mit Veronica Ferres, Herbert Knaup, Wladimir Burlakov und Luk Pfaff in den Hauptrollen. Marco und seine Mutter reisten zu den achttägigen Dreharbeiten auf die Mittelmeerinsel. «Es ist wichtig und gut, dass es diesen Film geben wird, weil es eine Rehabilitation für Marco ist», sagt Martina Weiss.Der Produzent der Firma Zeitsprung Entertainment brachte schon mit den Filmen «Contergan» und «Böseckendorf ­ Die Nacht,. Read More..

Entlassen: Iranischer Filmemacher Jafar Panahi ist wieder frei

Jafar Panahi (49), iranischer Filmemacher, ist wieder auf freiem Fuß. Der Filmemacher sei gegen eine Kaution von rund 160 000 Euro vorläufig aus dem Teheraner Evin-Gefängnis entlassen worden, berichtet der Branchendienst «imdb.com». Dem preisgekrönten Regisseur («Der Kreis», Offside«) war vorgeworfen worden, an einen regimekritischen Film über die Unruhen nach den iranischen Wahlen im Juni 2009 zu arbeiten. Vor wenigen Wochen hatten sich Hollywoodstars, darunter Robert De Niro, Robert Redford und Steven Spielberg, mit einem Brief an die iranische Regierung um seine Freilassung bemüht. Zuletzt hatten sich bei den Filmfestspielen in Cannes unter anderem die Schauspielerin Juliette Binoche und die Festivalleitung für Panahi eingesetzt. Wann Panahi der Prozess. Read More..

Iranische Opposition: Regisseur Panahi wird freigelassen

Der seit Monaten inhaftierte iranische Filmregisseur Jafar Panahi soll nach Angaben der Opposition freikommen. Er solle noch in der Nacht aus dem berüchtigten Teheraner Evin-Gefängnis entlassen werden, möglicherweise auf Kaution.So stand es am Sonntagabend auf Internetseiten der iranischen Opposition. Weitere Einzelheiten wurden nicht bekannt; von offizieller Seite wurden die Berichte auch nicht bestätigt.Der 49-jährige Filmemacher gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Regisseure im Iran. Er war im März wegen der Planung eines regimekritischen Films verhaftet worden. Panahi hatte sich auch kritisch zur Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschads im Juni vergangenen Jahres geäußert.Vor einer Woche war Panahi in den Hungerstreik getreten. Er wollte damit eine Zusage der Behörden. Read More..

Rapper «Suge» Knight verhaftet

Weil er eine Waffe auf einen anderen gerichtet haben soll, ist der Rapper und Rapp-Produzent Marion «Suge» Knight erneut festgenommen worden. Der 45-Jährige sei in Gardena südlich von Los Angeles von der Polizei in Handschellen abgeführt worden, berichtet CNN am Freitag. Zuvor hatte ihn ein Mann bei der Polizei angezeigt, weil der Musiker ihn mit einer Schusswaffe bedroht haben soll. Knight ist mehrfach vorbestraft und steht möglicherweise noch unter Bewährung. Dann könnte ihm Gefängnis drohen. Zudem war er ohne Führerschein in seinem weißen Cadillac unterwegs. Er musste eine Kaution von umgerechnet 50 000 Euro hinterlegen.Der Gründer des Labels Death Row Records war eine der Schlüsselfiguren im Rapperkrieg der 90er Jahre, als sich die Musikszenen der Ost- und der Westküste. Read More..

Charlie Sheen graut es vor dem Gefängnis

Charlie Sheen wird es schwer fallen, das Rauchen einzustellen, sollte er hinter Gitter müssen. Laut dem Magazin «Us Weekly» macht dem US-Schauspieler das Rauchverbot im Gefängnis große Sorgen. Sheens Anwalt hat sich bei den Rechtsvollstrecker bereits erkundigt, ob sie bei dem Rauchverbot eine Ausnahme machen würden. Allerdings bekam er umgehend eine Abfuhr. Die Haftanstalt in Aspen, die für Sheens Unterbringung verantwortlich würde, will von der Regel nicht abrücken. Am vergangenen Weihnachtsfest soll der 44-Jährige gegen seine Frau Brooke Mueller (32) handgreiflich geworden sein. Seither muss Sheen, der den Vorwurf häuslicher Gewalt abstreitet, ein Gerichtsverfahren über sich ergehen lassen. Das endgültige Urteil wird im Juli erwartet. Im schlimmsten Fall könnten ihm 45 Tage. Read More..

Hollywood-Söhnchen: Michael Douglas hofft auf Neuanfang für Sohn Cameron

Hollywood-Schauspieler Michael Douglas (65) ist davon überzeugt, dass fünf Jahre Gefängnis für Cameron Douglas (31) eine angemessene Strafe sind. Das gebe seinem Sohn genug Zeit, seine Drogenabhängigkeit in den Griff zu bekommen. Damit kämpfe der nämlich bereits, seit er 13 Jahre alt sei. Ohne staatlichen Eingriff hätte die Zukunft seines Sohnes aus erster Ehe nicht rosig ausgesehen. «Er hätte sterben können oder jemand hätte ihn umbringen können», sagte der Schauspieler dem US-Fernsehsender NBC. «Mein Sohn war ein Drogendealer und er hat schon seit einer Weile versucht, sich umzubringen und ich kann sein Verhalten nicht billigen», sagte der Vater. Cameron Douglas war im vergangenen Monat wegen Handels mit Methamphetaminen zu der Gefängnisstrafe verurteilt worden. «Er wird. Read More..

Wettermoderator Kachelmann bleibt weiter in U-Haft

TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann kann auch sechs Wochen nach seiner Verhaftung vorerst nicht darauf hoffen, aus dem Gefängnis in Mannheim entlassen zu werden. Der 51-Jährige werde weiterhin dringend verdächtigt, seine frühere Lebensgefährtin vergewaltigt zu haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Andreas Grossmann. Es sei bislang auch kein neuer Haftprüfungstermin durch den Anwalt Kachelmanns beantragt worden. Der Schweizer Meteorologe sitzt seit dem 20. März in der Justizvollzugsanstalt Mannheim. Er bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.Es sei derzeit nicht abzusehen, wann und ob Anklage erhoben werde, sagte Grossmann. Sollte ihn die Staatsanwaltschaft anklagen, wären je nach erwartetem Strafmaß das Amtsgericht Schwetzingen oder das Landgericht Mannheim zuständig.. Read More..