Schuldspruch für Jacksons Arzt fraglich

Niemand ist mit dem Tod von Michael Jackson so eng verknüpft wie Conrad Murray. Jacksons Leibarzt war es, der dem aufgedrehten Popstar auf dessen Verlangen eine verhängnisvolle Dosis an Schlafmitteln gab. Ein Jahr später hält das Bangen für den 57-Jährigen an. Aus dem bis dahin unbescholtenen Kardiologen wurde der Angeklagte im Kriminalfall SA073164 am Superior Court von Los Angeles, genannt «People versus Conrad Murray» (Das Volk gegen C.M.).Ob und wann es zum Prozess kommt, steht bisher nicht fest. «Der Zahl vor-prozessualer Termine sind keine Grenzen gesetzt», erläutert die Sprecherin des Gerichts, Mary Hearn, der Nachrichtenagentur dpa. Mit anderen Worten: Die Entscheidung kann auch erst in einem Jahr oder noch später fallen. Zuletzt saß Dr. Murray am Montag mit steinernem. Read More..

Biografie über Popsängerin Nadja Benaissa erscheint

Hamburg (ddp). Das Leben der No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa ist demnächst in der Biografie «Alles wird gut» nachzulesen. Gemeinsam mit der Autorin und Journalistin Tinka Dippel hat die HIV-positive Benaissa nach Angaben des Verlags Edel ihre Geschichte aufgeschrieben. Dazu gehören Benaissas Drogenabhängigkeit als Teenager, ihr Ausbruch von Zuhause, ihre Schwangerschaft mit 16, der Durchbruch mit der Popband No Angels. Das Buch über die heute 28-Jährige erscheint am 14. Oktober. Benaissa steht ab 16. August in Darmstadt vor Gericht. Ihr wird vorgeworfen, zwischen 2000 und 2004 mit drei Männern ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt zu haben, obwohl sie von ihrer ansteckenden Krankheit gewusst habe. Die Sängerin war im vergangenen Jahr. Read More..

Tim Mälzer grillt und kocht spezielle Gerichte zur WM

München (ddp). Rustikale Küche für warme Sommerabende: In vier Sonderausgaben von «Tim Mälzer kocht!» präsentiert der Fernsehkoch wenige Tage vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika mehrere Gerichte, die besonders gut zum Sommer und gemeinsamem Fußballschauen passen. Die kleine Reihe startet am Dienstag (8. Juni) und endet am Freitag (11. Juni), wie die ARD am Montag mitteilte. Sendezeit ist jeweils 19.20 Uhr. Die WM beginnt am 11. Juni und dauert bis 11. Juli. In der Auftaktsendung ist Grillen das große Thema. Dazu hat Tim Mälzer einen Schlachter eingeladen, der eine Rinderhälfte mit ins Studio bringen und zeigen wird, welches Fleischstück sich am besten zum Grillen eignet. Am Mittwoch veranstaltet der 39-Jährige. Read More..

Gericht soll Freilassung von TV-Wettermann Jörg Kachelmann prüfen

Das Landgericht Mannheim prüft möglicherweise eine Freilassung des seit 20. März inhaftierten Meteorologen Jörg Kachelmann. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung (Montagausgabe) könnte das Gericht bereits am Montag tagen. Der Zeitung zufolge hatte der Verteidiger Kachelmanns die Haftprüfung am vergangenen Mittwoch beantragt. Das Gericht lehnte am Vormittag eine Stellungnahme zunächst ab. Am Wochenende waren Details über Gutachten bekannt geworden, die Kachelmann entlasten sollen. Demnach gibt es offenbar Zweifel an der Belastbarkeit der Aussage des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers. Laut einem «Spiegel»-Bericht geht aus einem Glaubhaftigkeitsgutachten hervor, dass den Schilderungen der Ex-Freundin, wonach der TV-Wettermoderator sie in der Nacht zum 9. Februar. Read More..

[Web] Pakistan beendet Facebook-Sperrung wegen Karikaturen

Pakistan hat die Sperrung des sozialen Online-Netzwerks Facebook wegen wegen «blasphemischer Karikaturen» aufgehoben. Nach Entfernung der Zeichnungen und einer Entschuldigung des Unternehmens ordnete ein Gericht an, den Zugang wieder herzustellen. Vor zwei Wochen hatte das islamisch geprägte Land die Website sperren lassen, weil Mitglieder in einer Gruppe Bilder des Propheten Mohammed veröffentlicht hatten. Dagegen blockiert Bangladesch seit Sonntag den Zugang zur Plattform. Ein Richter des Obersten Gerichts in Lahore erklärte, das Land wolle keine Informationen blockieren. Der Bann werde aber wieder eingeführt, falls erneut blasphemisches Material auf der Plattform erscheine. Anlass des Streits war ein Karikaturen-Wettbewerb: Ein Facebook- Nutzer hatte dazu aufgerufen, Bilder. Read More..

Bushido muss für Beleidigung zahlen

Für die Beleidigung eines Polizisten muss Rapper Bushido 10 500 Euro zahlen. Der Musiker soll im Frühjahr 2009 bei einer Verkehrskontrolle im Stadtteil Kreuzberg in Berlin einen Beamten als «Hampelmann» beschimpft haben. Er hatte den vom Gericht verhängten Strafbefehl von 18 000 Euro zunächst aber nicht akzeptiert. Diesen Einspruch habe Bushido Anfang der Woche zurückgezogen, weswegen ein Teil des Strafbefehls nun rechtskräftig geworden sei, sagte eine Justizsprecherin. Der Musiker hatte wegen des Verfahrens am Freitag erneut vor Gericht erscheinen müssen.Dabei wurden vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten auch zwei weitere Verfahren behandelt: Bushido war außerdem vorgeworfen worden, vergangenen Juni einen Mann und eine Frau am Rande bei einem Homosexuellen-Umzug beschimpft zu. Read More..

Cheryl Cole will die Scheidung

Die englische Popsängerin Cheryl Cole («Fight For This Love») geht den letzten Schritt. Sie hat jetzt bei Gericht die Scheidung vom Fußball-Profi Ashley Cole (29) eingereicht, der sie mehrfach betrogen haben soll. Das berichtet die «Sun» auf ihrer Website. Wie es heißt, will die 26-Jährige keinen Penny von ihrem Noch-Gatten und verzichtet auch auf die einst gemeinsam bewohnte Millionenvilla der beiden. Sie will angeblich nur noch einen klaren Schnitt - und den schnell. Das wird ihm wahrscheinlich nur recht sein, denn er muss als Nationalspieler der Briten im Juli bei der WM in Südafrika körperlich und geistig topfit sein.

Bushido wegen Beleidigung vor Gericht

Rapper Bushido kommt an diesem Freitag wegen Beleidigung vor Gericht, weil er einen Polizisten als «Hampelmann» beschimpft haben soll. Eine Justizsprecherin bestätigte, dass der 31-Jährige Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt habe. Bushido soll im Frühjahr 2009 bei einer Verkehrskontrolle in Berlin-Kreuzberg auch eine Kollegin des Beamten angepöbelt haben. Einige Wochen später soll der Deutsch-Tunesier am Rande eines Homosexuellen-Umzugs eine Frau und einen Mann beschimpft haben. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten hat zur Klärung der Vorfälle neun Zeugen geladen. Zum Prozess kommt es, weil Bushido den vom Gericht verhängten Strafbefehl von 18 000 Euro nicht akzeptiert hat.

[Hollywood] Wilder Jungstar Lindsay Lohan muss elektronische Fußfessel tragen

Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan muss bis auf weiteres eine elektronische Fußfessel tragen. Das ordnete gestern ein Gericht in Los Angeles an. Demnach muss die 23-Jährige das Überwachungsgerät mindestens bis zu ihrem nächsten Gerichtstermin im Juli tragen. Damit darf sie Los Angeles nicht verlassen. Außerdem darf sie in dieser Zeit weder zu Drogen noch zu Alkohol greifen und muss sich regelmäßigen Tests und Kursen für Süchtige unterziehen. Sollte sie einen solchen Drogentest verpassen, werde er als positiv gewertet, so das Gericht. Wenn die Schauspielerin gegen die Auflagen verstößt, drohen ihr bis zu 180 Tage Haft. Wegen eines Verkehrsunfalls unter Alkohol und anschließender Fahrerflucht musste Lohan bereits im Jahr 2007 eine Fußfessel tragen. blogtainment/maa/dts . Read More..

Haftbefehl gegen Lindsay Lohan aufgehoben

Los Angeles/Cannes (ddp). Lindsay Lohan muss bei ihrer Rückkehr aus Frankreich in die USA nun doch keine Festnahme befürchten. Wenige Stunden, nachdem ein Gericht in Los Angeles am Donnerstag Haftbefehl gegen die 23-Jährige erlassen hatte, weil sie bei einem Gerichtstermin nicht erschienen war, wurde der Haftbefehl wieder aufgehoben, wie mehrere US-Medien, darunter «People» und «TMZ», berichteten. Lohan habe 100 000 Euro Kaution hinterlegt und zugesichert, bei dem nun für Montagvormittag angesetzten Ersatztermin zu erscheinen. Die Schauspielerin war 2007 wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Eine der Auflagen während ihrer - bereits einmal verlängerten - Bewährungszeit ist,. Read More..