Neues Ultimatum – Obama verstärkt Druck auf BP weiter

Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko zieht US-Präsident Barack Obama die Daumenschrauben bei BP <BP..ISE> <BPE5.FSE> immer fester an. Die Regierung setzte dem britischen Ölriesen eine neue Frist. Mit Ablauf des Sonntags soll ein überzeugender Plan zur Eindämmung des Ölflusses ins Wasser vorgelegt werden.Die bisherigen Aktionen und Vorhaben reichten nicht aus, hieß es nach Angaben des Senders CNN in einem Schreiben von Küstenwacht- Admiral James Watson an den Konzern. Außerdem hat Obama für kommende Woche führende BP-Vertreter ins Weiße Haus zitiert.Zugleich bemühte sich der Präsident aber, Spannungen im Verhältnis zu Großbritannien wegen der harschen US-Kritik an BP aus dem Weg zu räumen. In einem Telefongespräch mit dem frischgebackenen britischen Premier. Read More..

Robert Redford will saubere Energie

Angesichts des Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko hat Hollywood-Star Robert Redford (73) ein Umdenken in der Energie-Politik der USA gefordert. In einem Video-Beitrag mit dem Titel «The Fix» auf der Webseite der internationalen Umweltschutzorganisation «Natural Resources Defense Council» (NRDC) in New York warnt er vor den katastrophalen Konsequenzen für den Planeten. Mit harten Worten kritisiert der Schauspieler die Öl-Industrie und ihre «Papageien» im Kongress. «Es gibt andere Lösungen», so Redford in Hinblick auf die Ölbohrungen vor der Küste der USA und verweist auf saubere Energiequellen wie Solar und Wind. «Wenn wir eine Lehre daraus ziehen, dann die, dass wir von unserer Abhängigkeit vom Öl loskommen müssen», sagte der Schauspieler. http://www.nrdc.org/globalwarming/legislation/senate.asp

— BP bereitet Verstopfen der Ölquelle vor

Im Golf von Mexiko läuft die Vorbereitung für einen beispiellosen Vorstoß im Kampf gegen die Ölpest auf Hochtouren. BP <BP..ISE> <BPE5.FSE> habe mit ausführlichen technischen Diagnosen in 1500 Metern Tiefe begonnen, sagte der Vizepräsident des Ölkonzerns, Kent Wells, am Dienstag (Ortszeit). Die Tests sollten zeigen, ob das Unternehmen wie geplant am Mittwochvormittag mit dem Versuch beginnen kann, die unablässig sprudelnde Ölquelle zu verschließen. BP räumte allerdings ein, dass abhängig von den Resultaten auch Verschiebungen oder gar die Absage des Vorhabens denkbar seien.Wesentlicher Teil der stundenlangen Diagnosen ist ein Drucktest an dem tonnenschweren Sicherheitsventil auf dem Bohrloch. Durch diese Vorrichtung will BP tausende Liter Schlamm pro Minute in die Quelle. Read More..

Auch Grünen-Chef Özdemir ruft indirekt zu Boykott von BP auf

Nach der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth hat auch der zweite Parteichef Cem Özdemir indirekt zum Boykott des Ölkonzerns BP <BP..ISE> <BPE5.FSE> aufgerufen. "Es liegt in der Hand der Verbraucherinnen und Verbraucher, ihrem Unmut über das unverantwortliche Handeln von BP durch bewusstes Kaufverhalten Luft zu machen", sagte er dem "Hamburger Abendblatt". Der BP-Konzern ist in Deutschland mit den Marken BP, Aral und Castrol vertreten.BP habe bei der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko bisher in erster Linie versucht, Desinformation zu betreiben. Zudem habe der Konzern so getan, als handele es sich um einen kleinen Unfall auf eigenem Betriebsgelände, kritisierte Özdemir weiter. Wie fast immer bei einer solchen Katastrophe habe es viel zu lange gedauert, bis entschlossen gehandelt. Read More..

BP räumt ‚Katastrophe‘ ein – Öl dringt immer weiter vor

Mehr als einen Monat nach nach dem Versinken der Bohrinsel "Deepwater Horizon" breiten sich am Golf von Mexiko Zorn und Hoffnungslosigkeit aus. Zum Wochenbeginn rechnen Experten mit der massiven Verseuchung eines Küstengebiets westlich des Mississippi. BP-Geschäftsführer <BP..ISE> <BPE5.FSE> Bob Dudley räumte am Sonntag ein, dass die Ölpest "katastrophal" sei. Es wird befürchtet, dass in den nächsten Tagen immer mehr Öl an vorgelagerten Inseln vorbei in die zahlreichen kleinen Buchten und ins Marschland des US-Staates Louisiana dringt.US-Präsident Barack Obama schickt am Montag erneut seine Heimatschutzministerin Janet Napolitano und Innenminister Ken Salazar an den Golf: Sie sollen sicherstellen, dass alles Mögliche getan wird, um die Lage in den Griff zu bekommen.Ein. Read More..

Tiger Woods ist im Rückblick erleichtert – Golfprofi räumt mehrere Affären ein

Golfprofi Tiger Woods zeigt sich im Rückblick erleichtert über die Aufdeckung seiner außerehelichen Affären im Dezember. Er habe eine Lüge gelebt, sagte der 34-Jährige am Sonntag dem US-Fernsehsender ESPN in einem seiner ersten Interviews nach dem Skandal. Woods sagte, die Wahrheit über sich selbst zu erkennen, könne eine hässliche Angelegenheit sein. Diese Erfahrung habe ihn aber auch stärker gemacht. Im Gespräch mit dem Golf Channel nannte er sein Verhalten «widerlich». Woods räumte ein, mehrere Affären gehabt zu haben. Darüber hinaus wollte sich der Sportler nicht zu Details äußern. Er habe mit seinem Verhalten nicht nur seine Frau, sondern auch Kollegen und junge Fans, die zu ihm aufgeblickt. Read More..

Bericht: Tiger Woods engagiert Ex-Sprecher von George W. Bush

New York (ddp). Golfer Tiger Woods will seinen durch Sexskandale lädierten Ruf von einem kriegserprobten PR-Profi retten lassen. Der 34-Jährige hat angeblich Ari Fleischer engagiert, der zur Zeit der Terroranschläge vom 11. September 2001 und des Irakkriegs als Pressesprecher für den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush tätig war. Das will die Zeitung «New York Post» von zwei Informanten aus der Golfbranche erfahren haben. Demnach soll Fleischer Woods Comeback am 25. Mai beim Turnier Arnold Palmer Invitational in Florida orchestrieren. Woods einst makelloser Ruf hatte durch das Bekanntwerden zahlreicher außerehelicher Affären im Dezember schwer gelitten. Eine öffentliche Entschuldigung des Golfers Mitte Februar war von. Read More..

Tiger Woods äußert sich Freitag erstmals öffentlich zum Sex-Skandal

US-Golfprofi Tiger Woods will sich am Freitag erstmals nach Bekanntwerden seines Sexskandals öffentlich äußern. Er wolle über seine Vergangenheit und seine Zukunft sprechen «und er plant, sich für sein Verhalten zu entschuldigen», hieß es auf der Webseite des 34-Jährigen. Zwar sei Woods der Ansicht, dass das was passiert ist, eine Angelegenheit zwischen ihm und seiner Frau Elin Nordegren sei. Er erkenne er aber auch an, dass er viele andere Menschen verletzt und seine Fans enttäuscht habe. «Er will mit dem Prozess der Wiedergutmachung beginnen, darüber wird er sprechen», hieß es in der Ankündigung weiter. Woods' Auftritt ist für 11.00 Uhr (Ortszeit) im Beisein von «Freunden, Kollegen und engen Partnern» in einem Golfclub in Ponte Vedra Beach im US-Bundesstaat Florida geplant.. Read More..

Nach dem Sex-Skandal: Tiger Woods muss Weihnachten ohne Kinder feiern

Golfstar Tiger Woods muss Weihnachten offenbar ohne seine Kinder feiern. Der 33-Jährige habe die Festtage ursprünglich mit seiner Familie in Schweden, der Heimat seiner Frau Elin Nordegren, verbringen wollen, sagte ein Informant der US-Zeitschrift «People». Nach Woods' Geständnis, untreu gewesen zu sein, fliege Nordegren nun aber nur mit Tochter Sam (2) und dem zehn Monate alten Söhnchen Charlie nach Schweden. Dort soll die 29-Jährige in der Nähe Stockholms einen Landsitz für rund 1,6 Millionen Euro erworben haben. Nordegren plant laut Medienberichten, den Ersten der Golf-Weltrangliste zu verlassen. Neben der privaten Tragödie gibt es für das ehemalige Model aber beruflich gute Aussichten. Nordegren stehe kurz vor einem Vertragsabschluss mit dem Sportausstatter Puma, wie der. Read More..

Tiger Woods: Ehefrau Elin Nordegrenlegt Ehering ab

. Tiger Woods' Ehe befindet sich nach dem Eingeständnis seiner Untreue offenbar in einer schweren Krise. Seine Frau Elin Nordegren wurde am Samstag ohne ihren Ehering an einer Tankstelle fotografiert, wie der Internetdienst «E! Online» am Montag berichtete. Der Erste der Weltrangliste hatte am Samstag eingestanden, seine Frau betrogen zu haben. Woods zieht sich auf unbestimmte Zeit vom Profisport zurück. Er wolle die Zeit nutzen, um ein «besserer Ehemann, Vater und Mensch» zu werden. ddp/nje/maa