Götz Alsmann mit Münchhausenpreis ausgezeichnet

Der Entertainer und Musiker Götz Alsmann hat am Sonntag den Münchhausenpreis 2010 der niedersächsischen Stadt Bodenwerder erhalten. Der mit 2500 Euro dotierte Preis erinnert an den als «Lügenbaron» bekannten Hieronymus von Münchhausen, der 1720 in der Stadt an der Weser geboren wurde. Die Auszeichnung wird an «Personen mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst, Fantasie und Satire» vergeben.    Alsmann, promovierter Musikwissenschaftler, sieht sich selbst als Unterhaltungskünstler. Der 53-Jährige aus Münster nimmt seit 1972 Platten auf und ist seit 1985 als Moderator für Radio und Fernsehen aktiv. Einem breiten Publikum bekannt geworden ist Alsmann vor allem durch die WDR-Erfolgsshow «Zimmer frei», die er seit 14 Jahren mit großem Erfolg moderiert. Im Jahr 2000. Read More..