Prominente ehren Verleger Wagenbach

Wenn der «meistvorbestrafte deutsche Verleger», wie sich Klaus Wagenbach gerne selbst nennt, 80 Jahre alt wird, dann kommen sie alle. Am Sonntag versammelten sich im Berliner Ensemble am Bertolt-Brecht-Platz noch einmal zahlreiche prominente Freunde und Weggefährten zur (etwas verfrühten) Gratulation. Der Jubilar selbst feiert erst am 11. Juli seinen runden Geburtstag.Gekommen waren nicht nur Literaturnobelpreisträger Günter Grass (mittlerweile selbst über 80) und Verleger wie Michael Krüger, Inge Feltrinelli oder Christoph Links, sondern auch Schauspieler wie Otto Sander, Sophie Rois und Hanns Zischler, Grips-Theaterleiter Volker Ludwig und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse. Und natürlich Otto Schily, früher Innenminister (SPD), vor allem aber im Leben Wagenbachs als Rechtsbeistand. Read More..

Neues Buch von Literatur-Nobel-Preisträger Günter Grass

Der deutsche Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat ein Buch über das Leben der Brüder Grimm geschrieben. «Grimms Wörter», so der Titel, sei eine «Liebeserklärung an die deutsche Sprache und die Wörter, aus denen sie gefügt ist».So heißt es in der Ankündigung des Steidl Verlags in Göttingen. Grass schreibe über die Lebensstationen der Märchen-Brüder und die Zeitgenossen an ihrer Seite - Familie und Verleger, Freunde, Verehrer und Verächter.Dabei durchstreife er die deutsche Geschichte seit der Fürstenherrschaft und den ersten Gehversuchen der Demokratie. «Von der Vergangenheit mit ihren politischen Kämpfen und ganz alltäglichen Sorgen schlägt Günter Grass manche Brücke in seine eigene Zeit.» Das Buch soll am 3. September erscheinen. www.steidl.de