Heimatkomödie und Action trotzen dem Fußball

Die ARD und RTL hatten am Donnerstagabend das wirkungsvollste Rezept gegen König Fußball. Das WM-Spiel zwischen Frankreich und Mexiko (0:2) dominierte um 20.30 Uhr dennoch deutlich - 13,19 Millionen Zuschauer (43,4 Prozent) verfolgten die Partie, nach der Vizeweltmeister Frankreich kurz vor dem WM-Aus steht.Die Wiederholung des ARD-Heimatfilms «Schöne Aussicht» interessierte ab 20.15 Uhr 3,91 Millionen Menschen (12,9 Prozent), die RTL-Actionserie «Alarm für Cobra 11» 2,96 Millionen (10,1 Prozent), das Sat.1-Historiendrama «Gladiator» 1,69 Millionen (6,2 Prozent), der Vox-Actionthriller «Speed 2» 1,21 Millionen (4,0 Prozent) und das «Best of» von Heidi Klums «Germany's next Topmodel» auf ProSieben 0,96 Millionen (3,2 Prozent).Am Nachmittag schalteten um 16 Uhr im ZDF 5,77 Millionen. Read More..

Fußball hatte die Nase vorn

Die Fußball-Weltmeisterschaft spielte im deutschen Fernsehen auch am Mittwochabend die erste Geige, wenn auch Rekordquoten ausblieben. Das Spiel zwischen Gastgeber Südafrika und Uruguay (0:3) verfolgten ab 20.30 Uhr in der ARD nach Senderangaben 11,59 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 38,5 Prozent).Dahinter schlug sich am besten das ZDF, das mit dem TV-Liebesfilm «Kreuzfahrt ins Glück: Hochzeitsreise nach Griechenland» ab 20.15 Uhr 4,48 Millionen Zuschauer (14,8 Prozent) verbuchte. Die RTL-Reihe «Helfer mit Herz» interessierte 2,49 Millionen Menschen (8,5 Prozent), der Sat.1-Katastrophenfilm «Die Hitzewelle» 2,06 Millionen (6,9 Prozent) und die Vox-Krimiserie «Criminal Intent» 1,86 Millionen (6,4 Prozent).Die WM-Begegnung Spanien gegen die Schweiz (0:1) sahen um 16 Uhr 6,62 Millionen. Read More..

[Fussball-WM] LOL: Kondom-Verkäufe in Südkorea nach WM-Sieg verfünffacht

Die südkoreanischen Fußballfans haben den Sieg ihrer Mannschaft gegen Griechenland offenbar ausgelassen gefeiert. Wie die südkoreanische Tageszeitung "JoongAng Daily" berichtet, sei die Zahl der verkauften Kondome nach dem Spiel am Samstag deutlich gestiegen. Gegenüber der letzten Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 seien demnach aktuell fünf mal so viele Kondome verkauft worden. Gleichzeitig konnten aber auch die Getränke- und Snackverkäufe kräftig zulegen. Etwa eine Million Fußballfans in ganz Südkorea hatten das 2:0 gegen den Europameister von 2004 gefeiert, allein in der Hauptstadt Seoul jubelten 200.000 Menschen auf den Straßen und in Parks. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika bei Blogtainment.. Read More..

«Die Bielefeldverschwörung» startet im Kino

Harte Kerle, kluge Frauen, Bösewichte, Verfolgungsjagden und eine abstruse Verschwörungstheorie: Nein, nicht James Bond oder Indiana Jones sind hier gemeint, sondern ein Studentenfilm. Und der rote Teppich lag am Mittwoch nicht in Cannes oder Berlin, sondern in Bielefeld. «Die Bielefeldverschwörung» ist am Mittwoch ins Kino gekommen, vorerst allerdings nur in der betroffenen westfälischen Stadt. Von den ersten Reaktionen dürfte abhängen, ob die Macher von der Universität Bielefeld einen Verleih finden.Die Story: Eine geheimnisvolle Organisation hat Bielefeld unter ihrer Kontrolle. Die größenwahnsinnigen Bösewichte wollen eine furchtbare Waffe entwickeln und die Stadt droht das erste Opfer zu werden. Warum Bielefeld? Niemand würde eine so langweilige Stadt vermissen, sagt einer. Read More..

[Musik] Round-up: Lena Meyer-Landrut gewinnt Song Contest in Oslo für Deutschland

Die 19-jährige Lena Meyer-Landrut hat das "Wunder von Oslo" wahr gemacht. Am Samstagabend gewann sie mit ihrem Song "Satellite" den Eurovision Song Contest 2010 in Oslo. Es ist der erste Sieg bei dem Gesangswettbewerb für Deutschland seit 28 Jahren. Mit insgesamt 246 Punkten lag sie deutlich vor ihren Verfolgern. Das Team aus der Türkei landete mit 170 Punkten auf Platz zwei, Rumänien kam auf den dritten Platz. Großer Verlierer war Josh mit "That Sounds Good To Me" aus Großbritannien auf dem letzten Platz, noch hinter den Künstlern aus Weißrussland und Irland. Lena bekam die vollen "twelve points" aus Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Norwegen, der Slowakei, Spanien, Schweden und der Schweiz. Jeweils zehn Punkte kamen aus Albanien, Belgien, Litauen, Slowenien und der Türkei.. Read More..

Im Überblick: Alle 25 Teilnehmer beim Eurovision Finale

Lena singt «Satellite» als 22. und nach ihr noch eine Frau, ein Mann und am Ende ein Duo: Beim Finale des 55. Eurovision Song Contests am Samstag in Oslo (21.00 Uhr, ARD) treten 25 Länder an, und die Topfavoritin Safura aus Aserbaidschan macht den Auftakt. Im Folgenden eine Kurzvorstellung aller Interpreten mit ihren Songs und den Erfolgsaussichten in der Reihenfolge des Auftretens:1. Aserbaidschan: Nach einem Intro im Gitarrensound der Scorpions singt sich die 17-jährige Safura mit mächtigem Hall in die dramatische Liebesballade «Drip Drop». Nicht allen gefällt die gewaltige Reklameoffensive hinter Safura.2. Spanien: Daniel Diges liefert eines der musikalisch anspruchsvolleren Lieder: «Algo pequenito». Mit Zirkusatmosphäre als Zugabe. Ob der hübsche Lockenkopf des Sängers Stimmen. Read More..

Mehr Osteuropäer im Eurovision-Finale

Beim Eurovision Song Contest in Oslo am Samstag erwartet die deutsche Vertreterin Lena Meyer-Landrut zahlenmäßig starke Konkurrenz aus Osteuropa. Das ist klar, nachdem sich am Dienstagabend im ersten Halbfinale vor allem ost- und südosteuropäische Vertreter durchsetzen konnten. Den Sprung ins Finale schafften vor mehr als 10 000 Zuschauern unter anderem Russland, Weißrussland, Serbien, Moldawien, Bosnien-Herzegowina und Albanien. Aus dem westlichen Europa qualifizierten sich die Vertreter von Portugal, Island und Belgien sowie Griechenland.Deutschland ist als wichtigster Geldgeber zusammen mit vier anderen Ländern automatisch für das Finale qualifiziert. Am Donnerstag treten die Vertreter von 17 weiteren Ländern im zweiten Halbfinale an. Davon sind wie aus dem ersten zehn im Finale. Read More..

Neue Runde im ewigen Streit um Nofretete

Eines muss man Zahi Hawass lassen: Der Chef der Ägyptischen Altertümerverwaltung hat ein gutes Zeitgespür: Als im vergangenen Oktober das Neue Museum in Berlin mit der Büste von Königin Nofretete wieder eröffnete, war Kairos Oberarchäologe zur Stelle.Und pünktlich zur Reise von Außenminister Guido Westerwelle (FDP) nach Ägypten an diesem Wochenende forderte der medienerfahrene Wissenschaftler erneut die Rückgabe der 3300 Jahre alten Kalksteinbüste. Diesmal meint es Hawass angeblich ganz ernst.«Wir diskutieren jetzt nicht mehr darüber, ob wir dies tun, sondern nur noch darüber, wie diese Forderung formuliert werden soll», sagte der Generalsekretär der Archäologie-Behörde der Nachrichtenagentur dpa in Kairo. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) stellte sofort klar: «Die. Read More..

Trichet: Europa in schwerster Krise seit dem Krieg

Europa steckt wegen der gewaltigen Schuldenberge und der Euroschwäche in einer dramatischen Krise. Der Euro-Raum sei immer noch "in der schwierigsten Situation seit dem Zweiten Weltkrieg, vielleicht sogar seit dem Ersten", sagte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Wir erlebten und erleben wirklich dramatische Zeiten." Er forderte einen "Quantensprung" in der Überwachung der Finanzpolitik. Kanzlerin Angela Merkel rief die Euro- Länder auf, ihre Staatsfinanzen in Ordnung zu bringen.Trichet sprach sich für "wirksame Sanktionen bei Verstößen gegen den Stabilitäts- und Wachstumspakt" aus. Im Markt bestehe immer die Gefahr einer Ansteckung. "Und es kann extrem schnell gehen, manchmal innerhalb weniger Stunden." Die. Read More..

ROUNDUP 2: Aareal Bank bekräftigt nach solidem Jahresauftakt Prognose für 2010

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank <ARL.ETR> hat nach einem solidem Jahresauftakt seine Prognose für 2010 bekräftigt. Auch wenn das Umfeld für die Branche wie bereits 2009 herausfordernd bleibt, rechnet die Aareal Bank weiter mit einem höheren Betriebsergebnis. Das vom Staat gestützte Institut erwartet, dass sich das Marktumfeld in diesem und vor allem im nächsten Jahr schrittweise erholt. "Für die Zeit ab 2012 geht der Vorstand von normalisierten Märkten aus", sagte Vorstandschef Wolf Schumacher am Dienstag in Wiesbaden. Am Vormittag gab die Aktie mehr als vier Prozent nach, baute damit aber die Kursgewinne vom Montag nur zum Teil ab. Zum Wochenauftakt hatte das Papier wegen des Euro-Rettungspakets um 14 Prozent zugelegt. Analysten zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis. Read More..