«The Messenger» – Kriegsfilm über die Heimatfront

Sie können Bomben entschärfen, Präzisionsgewehre bedienen, doch diesen Einsatz fürchtet jeder Soldat: den Angehörigen in der Heimat mitteilen zu müssen, dass ihr Sohn, Ehemann oder Vater im Kampf gefallen ist. Der amerikanische Spielfilm «The Messenger - Die letzte Nachricht» des Regisseurs und Autors Oren Moverman erzählt von Tod und Trauer, inneren wie äußeren Verletzungen und schildert den Krieg aus einer ungewöhnlichen Perspektive. 2009 wurde Movermans erschütterndes wie spannendes Melodram mit dem Berlinale Friedenspreis ausgezeichnet und sein Drehbuch mit dem Silbernen Bären.Nachdem er bei Kämpfen im Irak verwundet wurde, kehrt Sergeant Will Montgomery (Ben Foster) in die USA zurück. Sein Militärdienst dauert noch drei Monate, Pläne für die Zukunft hat er keine, die. Read More..

Gottschalks Sprüche

Hamburg (dpa) -«Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Gute will und dann doch immer blöd daherredet.»«Die Fernsehunterhaltung ist auf dem Weg zum reinen Klamauk. Irgendwann muss man sich entweder von seinem Hirn verabschieden oder von seinem Beruf.»«Das Wort "Quotenhure" ist von mir. Ich gebe der Kundschaft, was sie will, und gehe dabei soweit, wie es meine Hurenehre zulässt. Es gibt auch fröhliche Huren, und so eine bin ich.»Über sich: «Spruchpilot im Sturzflug.»«Meine Kritiker vergessen immer, dass ich Berufsclown bin - wenn mein Publikum staunt oder lacht, habe ich das Klassenziel erreicht.»«Ich stimme zu, wenn Leute sagen, den Chinesen geht es viel besser als uns Deutschen. Denn sie haben all das, was wir gerne hätten: Eine boomende Wirtschaft, genug Kinder, und. Read More..

Wolfgang Bahro: «GZSZ»-Wände wackeln nicht mehr

Wolfgang Bahro (49) gehört in der RTL-Soap «Gute Zeiten, Schlechte Zeiten» (GZSZ) zu den Schauspielern der ersten Stunde. Eingestiegen ist der gebürtige Berliner, der auch im Kabarett «Die Stachelschweine» aktiv ist, in der 187. Folge und spielt seitdem den Serien-Fiesling und Intriganten Jo Gerner. Die Soap ist nach den Worten Bahros immer professioneller geworden. Seine Rolle empfindet er als sehr vielfältig. Hin und wieder dachte er aber schon darüber nach, aus «GZSZ» auszusteigen, wie Bahro im Interview «Drei Fragen, drei Antworten» der Nachrichtenagentur dpa sagte.Sie sind eines der «GZSZ»-Urgesteine. Warum sind Sie der Serie bislang treugeblieben?Bahro: «Weil es mir seit Jahren Spaß macht, so eine Rolle zu spielen. Ich habe einen Mordversuch überstanden, ich saß im. Read More..

«GZSZ» feiert 18. Geburtstag

Die große Liebe, fiese Affären und reichlich Herzschmerz ereilten sie schon vor dem 18. Geburtstag. Bei ihr zu Gast waren Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder ebenso wie Basketball- Profi Detlef Schrempf und Sängerin Nena. Deutschlands erste täglich ausgestrahlte Seifenoper «Gute Zeiten, Schlechte Zeiten» (GZSZ) wird erwachsen: Seit 18 Jahren flimmert die RTL-Soap über die Bildschirme. Die erste Folge erreichte die Wohnzimmer am 11. Mai 1992. An diesem Dienstag feiert «GZSZ» nun Volljährigkeit - und wird mit einem lauten Knall heftig erschüttert, wie Producer Rainer Ruppert verrät.Dabei sah es für die preisgekrönte Erfolgsserie nicht immer gut aus. Zu Beginn waren die Quoten mäßig und vor knapp zehn Jahren machten ihr - wie anderen deutschen Soaps auch - neue Serien aus den. Read More..