[TV] „Gräfliches Roulette“ mit Fritz Wepper

Adel verpflichtet. Zum Beispiel zu gewissen Status-Symbolen wie Schloss, Rolls Royce, Butler. Wie das aber finanzieren, wenn der getreue Butler selbst noch die Stromrechnung aus eigener Tasche begleichen muss? Wege dorthin, wenn auch nur bedingt nachahmenswert, zeigt die Komödie «Gräfliches Roulette» in der ARD am 25. Mai. Graf Emanuel ist nicht nur extrem kontaktscheu. Er ist auch völlig abgebrannt. Aber für die Heirat mit einer reichen Frau ist er denn doch schon etwas angejahrt. Nicht aber für die Vaterschaft mit einem reichen Sohn. Und schon steht einer bereit, der mit Gebäudereinigungen zu schwerem Geld gekommene Otto Meier samt Familie, den es so sehr in den piekfeinen Golfclub drängt.Aber dort darf einer nicht nur Meier heißen. Also: Adoption! Dem Meier und den Seinen bringt. Read More..

Oberammergauer Passionsspiele begonnen

Mit einer Reihe von Neuerungen haben nach mehr als einjähriger Vorbereitung die weltberühmten Passionsspiele von Oberammergau begonnen. Bei kaltem und regnerischem Wetter zog zunächst der Chor auf der riesigen Freilichtbühne ein. Mit einem Prolog begann danach die Premiere. Seit fast 400 Jahren führen die Bewohner des bayerischen Gebirgsdorfes regelmäßig ein «Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus» auf. Sie erfüllen damit ein Pestgelübde aus dem Jahr 1633.Regisseur Christian Stückl - er leitet die Spiele zum dritten Mal - stellt die Figur des Christus nicht passiv und leidend dar, sondern als aktiv handelnden Menschen, der sein Leben allein auf Gott ausrichtet. Erstmals dauern die Aufführungen bis in die Nacht. Stückl nutzt so die Dunkelheit dramaturgisch. Read More..