Daniel Radcliffe spielt einen deutschen Soldat in «Im Westen nichts Neues»

Daniel Radcliffe wendet sich nach Abschluss der «Harry Potter»-Reihe dem realistischen Horror zu. Der 20-Jährige wird in einer Neuauflage des Antikriegsfilms «Im Westen nichts Neues» nach dem Roman von Erich Maria Remarque zu sehen sein, wie die Branchenseite «Variety.com» berichtete. Der Engländer spiele die Hauptrolle des jungen deutschen Soldaten Paul Bäumer, der in den Schützengräben in Frankreich die Gräuel des Ersten Weltkrieges erlebt. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2012 beginnen. Die erste Kinoadaption von Remarques Roman hatte 1930 Oscars für den Besten Film und die Beste Regie erhalten. Regisseur der US-Produktion war Lewis Milestone («Meuterei auf der Bounty»). Ein Regisseur für das Remake steht noch nicht fest. ddp

Schauspieler Daniel Radcliffe hängt seinen Zauberstab unter Tränen an den Nagel

Berlin (ddp). Daniel Radcliffe (20), britischer Schauspieler, hängt seinen Zauberstab unter Tränen an den Nagel. Das Magazin «People» berichtete, die letzte Klappe zum siebten und letzten Harry Potter Film «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» sei diese Woche gefallen und die Filmcrew habe nach zehn gemeinsamen Jahren schluchzend voneinander Abschied genommen. «Alle waren völlig am Boden zerstört. Es war wirklich sehr traurig und wir haben alle viel geweint», sagte Radcliffe der «Associated Press Sunday». Seit nunmehr einem Jahrzehnt laufen die Dreharbeiten für die einzelnen Verfilmungen der Potter-Saga und die anfänglichen Kinderdarsteller sind mit ihren Rollen erwachsen geworden. Nach der Zauberkarriere. Read More..

Sandra Bullock küsst bei MTV Scarlett Johansson

Universal City (ddp). Schauspielerin Sandra Bullock hat sich gut gelaunt und selbstironisch im Rampenlicht zurückgemeldet. Die Oscar-Preisträgerin («Blind Side») nahm am Sonntagabend in Universal City den MTV Generation Award für ihr Lebenswerk entgegen. Am Samstag hatte sich die Schauspielerin bereits einen Preis der US-Truppen abgeholt. Ohne direkt Bezug zu nehmen auf ihren untreuen Ehemann Jesse James widersprach Bullock Gerüchten, sie würde sich aus dem Filmgeschäft zurückziehen. «Ich liebe, was ich tue», sagte die 45-Jährige, bevor sie ihrer Kollegin Scarlett Johansson einen Kuss auf die Lippen drückte. Bullock war mit Johanssons Ehemann Ryan Reynolds bei den MTV Movie Awards in der Kategorie «Bester Kuss». Read More..

Große Potter-Party zum Abschied

Es wird Zeit, Abschied zu nehmen: Momentan werden die letzten Szenen von «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» in London gedreht. Dann ist Schluss. Wie die «Sun» in ihrer Online-Ausgabe berichtet, will die Filmcrew aber nicht sang- und klanglos nach dem Ende der erfolgreichen Fantasy-Reihe auseinandergehen. Emma Watson (20) hat vorgeschlagen, mit allen Mitarbeitern vor und hinter den Kulissen zum Essen zu gehen. Doch ihr Kollege Daniel Radcliffe (20) glaubt, eine bessere Idee zu haben: «Wir werden eine große Party feiern. Das ist doch der beste Weg, das alles zu beenden.»

[Hollywood] „Twilight“-Star Robert Pattinson „Bester Schauspieler“ bei National Movie Awards

Der "Twilight"-Darsteller Robert Pattinson hat gestern Abend den britischen National Movie Award als Bester Schauspieler gewonnen. Die Auszeichnung bedeute viel für ihn, bedankte sich der 24-Jährige bei seinen Fans. Die Gewinner der National Movie Awards werden jährlich vom Kinopublikum bestimmt. "Danke, dass ihr für mich gestimmt habt", so Pattinson. Der Award für den Besten Action-Film ging an "Sherlock Holmes", die anderen Kandidaten "Inglourious Basterds", "Kick-Ass", "Shutter Island" und "2012" gingen leer aus. Bester Familienfilm wurde "Harry Potter und der Halbblutprinz", Bester Fantasy-Film "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" und Meist erwarteter Sommerfilm "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot". In der Kategorie Breakthrough Movie gewann "Die Frau des Zeitreisenden". Außerdem. Read More..

[Hollywood] „Herr der Ringe“-Star Sir Ian McKellen geniesst seinen Ruhm

Sir Ian McKellen (70), Schauspieler, kann mit seinem «Herr der Ringe»-Ruhm umgehen. Dass ihn viele Menschen lediglich durch seine Rolle des weißbärtigen Zauberers Gandalf in Peter Jackson Fantasy-Trilogie kennen, sei für ihn kein Problem, sagte McKellen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszageszeitung». «Für mich ist dieser sanfte, freundliche, mutige Zauberer ein echtes Vorbild», erklärte der britische Schauspieler. Sauer reagiere er allerdings, wenn man ihn mit Michael Gambon verwechselt, dem Dumbledore-Darsteller aus den «Harry Potter»-Filmen. «Dann sage ich: »Nein, ich spiele das Original von J. R. R. Tolkien, nicht die billige Kopie von Joanne K. Rowling!«, verriet er in dem Interview. McKellen werde auch in Guillermo. Read More..

«Prince of Persia»: Opulentes Wüstenepos

Mit ein paar Explosionen beginnen und sich dann langsam steigern - diese alte Hollywood-Regel passt perfekt zum Stil des Blockbuster-Produzenten Jerry Bruckheimer («Pearl Harbor», «Fluch der Karibik»). In den letzten 20 Jahren lieferte er Kino- und TV- Erfolge am Fließband ab. Wenn einer den geldbringenden «Midas-Touch» hat, dann Bruckheimer, der einmal über sich gesagt hat, er sei im Transportwesen tätig - er befördere das Publikum von einem Ort zum anderen.Diesmal geht die kurzweilige Reise zurück ins antike Persien, mit «Prince of Persia - Der Sand der Zeit» legt Bruckheimer ein opulentes, farbenprächtiges, kostümverliebtes, actiongeladenes Wüstenepos vor, mit einem Trommelfeuer von Kampf-Choreografien, Schlachtszenen, Sandstürmen, Degenfechtereien gleich von der ersten. Read More..

Emma Watson mochte Elite-Uni erst nicht

Die britische «Harry Potter»-Schauspielerin Emma Watson (20) war in ihrer ersten Woche an der Elite-Universität Brown in Providence (US-Bundesstaat Rhode Island) eher abgeturnt.«Es war ganz schrecklich. Ich dachte die ganze Zeit nur: 'Ich muss verrückt sein. Warum tue ich mir das an?'», sagte Watson dem US-Magazin «Vanity Fair». Vor allem ihre erste Studentenparty wirkte fast surreal. «Ich hatte das Gefühl, ich bin in einen amerikanischen Teenie-Film geraten. Ich nahm einen dieser roten Plastikbecher in die Hand und dachte: 'Die trinken wirklich daraus?'», so Watson. Als sie mehr Kommilitonen kennenlernte, wurde es dann besser, erzählt Watson. Unter anderem traf sie in Brown auch ihren derzeitigen Freund, den spanischen Rockmusiker und Schauspieler Rafael Cebrian.

Cruisen im Eis-Wagen: «Harry Potter»-Star Rupert Grint liebt ungewöhnliche Autos.

Rupert Grint (21), Schauspieler, liebt ungewöhnliche Autos. Sein erstes Auto sei ein Eiswagen gewesen, sagte er der britischen Tageszeitung «The Sun», den er heute noch fahre. Der «Harry Potter»-Star liebe es, an seinem Transporter herumzubasteln und ärgere gerne Kinder, die bei ihm Eis kaufen wollen. Doch sein Auto ist nicht das einzige ungewöhnliche Hobby des 21-Jährigen. Der Schauspieler hat laut Bericht eine kleine Farm mit Eseln, Schweinen, Stachelschweinen und Pfauen. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

Ricky Wilson Sänger von «Kaiser Chiefs» spielt Nebenrolle im neuen «Harry Potter»-Film

Ricky Wilson (32), Sänger der Band «Kaiser Chiefs», spielt eine kleine Nebenrolle im neuen «Harry Potter»-Film. «Ricky ist ein großer »Harry Potter«-Fan und ist am Set aufgeregt umher gehüpft», sagte eine Quelle der britischen Tageszeitung «The Sun». Der «I predict a riot»-Sänger sei über seine Plattenfirma an die Rolle gekommen. Der Film soll 2011 im Kino zu sehen sein. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!