Im Finale in der Lanxess-Arena in Köln ließ die 21-Jährige die 18-jährige Schülerin Hanna hinter sich

Köln (ddp). Die Österreicherin Alisar hat die fünfte Staffel von «Germany's Next Topmodel» für sich entschieden. Im Finale in der Lanxess-Arena in Köln ließ die 21-Jährige aus Mattighofen vor 15 000 Zuschauern die 18-jährige Schülerin Hanna hinter sich. Bei der Zwischenentscheidung war die 23-jährige Laura vorzeitig ausgeschieden. Ein Foto von Alisar wird nun auf dem Titelfoto der deutschen «Cosmopolitan» erscheinen, zudem warten Kampagnen im Wert von über 400 000 Euro auf die 21-Jährige. Chefjurorin Heidi Klum hatte Alisar, die syrische Wurzeln hat, eine «rassige» Ausstrahlung attestiert. Im Laufe der Show habe sie ihre Schüchternheit abgelegt, damit sei sie ein Vorbild für viele Mädchen,. Read More..

[TV] „Germany’s next Topmodel“ kommt aus Österreich – heisst Alisar Ailabouni

Die Österreicherin Alisar Ailabouni hat die fünfte Staffel von "Germany`s next Topmodel" (GNTM) gewonnen. Vor 15.000 Zuschauern in der Kölner Lanxess-Arena gab Moderatorin Heidi Klum am Donnerstagabend kurz nach 23 Uhr die Entscheidung der Jury in der vom Fernsehsender ProSieben ausgestrahlten Livesendung bekannt. "Mein Kopf war total leer, ich hab` nur gedacht, oh mein Gott, das bin ich", freute sich die Gewinnerin wenige Minuten später. Die 18-jährige Hanna aus Wesel wurde Zweitplatzierte, die 23-jährige Laura aus Düsseldorf musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Die fünfte Staffel des Wettbewerbs wurde seit dem 4. März ausgestrahlt. Erneut konnte sich Prosieben über gute Einschaltquoten freuen. Das Halbfinale von "Germany`s next Topmodel" erreichte am Mittwochabend. Read More..

Drei junge Frauen wollen «Topmodel» werden

Das waren's nur noch drei: Das neue ProSieben-«Topmodel» heißt entweder Hanna (18), Laura (23) oder Alisar (22). Diese drei jungen Frauen stehen im Finale der fünften Staffel von «Germany's Next Topmodel», das heute um 20.15 Uhr live aus der Kölner Lanxess-Arena ausgestrahlt wird. Im «Halbfinale» der besten 4 aus 23 000 Bewerberinnen war am Vorabend die 21-jährige Neele aus Dresden von der Jury um Heidi Klum rausgeworfen worden.Die Show holte einen guten, wenn auch für «Topmodel»-Ansprüche nicht überragenden Marktanteil: 18,8 Prozent der 14- bis 49-jährigen Fernsehzuschauer schalteten das Halbfinale ein - diese Gruppe der «jüngeren» Zuschauer ist für die werbefinanzierten Privatsender besonders wichtig. In der noch jüngeren Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen lag der Marktanteil. Read More..

RTL: „Top Model“-Finale heute findet live vor 15 000 Zuschauern in der Kölner Lanxess-Arena statt

Köln (ddp). In der Runde der letzten vier Mädchen bei «Germany's Next Topmodel» hat sich die 21-Jährige Neele der Konkurrenz geschlagen geben müssen. Damit stehen Laura, Alisar und Hanna im Finale der Castingshow am Donnerstag. Im Halbfinale, das ProSieben am Mittwoch ausstrahlte, hatten die Nachwuchs-Models unter anderem ein Fotoshooting zu bestehen, bei dem sie mit gefärbtem Mehl beworfen wurden. Danach durften sie sich bei einer Modenschau in Mailand auf dem Laufsteg beweisen. Die drei Finalistinnen setzten sich nach Senderangaben unter mehr als 23 000 Bewerberinnen durch. Seit dem ersten Casting in Köln ließen sie über 2000 Mädchen hinter sich. Die Siegerin wird auf dem Titel der deutschen Ausgabe der Zeitschrift «Cosmopolitan». Read More..

Finale bei Heidi Klum: Heute wird zum fünften Mal «Germany’s Next Topmodel gekürt

Zum fünften Mal küren Heidi Klum und ihre Jury heute (10. Juni, ab 20.15 Uhr) «Germany's Next Topmodel». In der Lanxess-Arena in Köln werden sich die drei Finalistinnen vor rund 15 000 Zuschauern präsentieren. Heute soll sich entscheiden, welche Mädchen die Entscheidungsrunde bestreiten werden. Eine der vier Kandidatinnen Alisar, Hanna, Neele und Laura sollte im Halbfinale ausscheiden. Die Siegerin der Show wird auf dem Titel der deutschen Zeitschrift «Cosmopolitan» zu sehen sein, zudem warten auf sie lukrative Kampagnen im Gesamtwert von 400 000 Euro. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

Nachwuchs-Models: Heidis Mädels sind ja so unheimlich nett

Für Heidi Klum (37) muss das Leben ein ewiger Catwalk sein. Nunmehr schon zum fünften Mal moderiert sie «Germany's next Topmodel». Mit fachmännisch-kühler Billigung begutachtet sie jugendlich gestreckte Leiber und fällt ungerührt ihr Urteil. «Dein Foto ist leider nicht dabei», lautet der gefürchtete Satz, der den Mädchen Rotz und Wasser in Zwillingsströmen übers Antlitz laufen lässt. Denn das bedeutet, dass man ausgeschieden ist.Am Montag sprachen die vier Final-Anwärterinnen im Keller der Kölner Lanxess-Arena zur Presse. Nicht Finalistinnen wohlgemerkt, sondern Anwärterinnen, denn bevor am Donnerstagabend um 20.15 Uhr bei ProSieben das Finale vor 15 000 Zuschauern steigt, wird am Mittwoch erst noch ein Mädel ausgesiebt.Diesmal ist wirklich für jeden was dabei: Eine Schwarze,. Read More..

Kein Zickenkrieg bei Topmodel-Halbfinalistinnen – Respekt von 15 000 Zuschauern in Köln

Köln (ddp). Traute Eintracht statt Stutenbissigkeit: Händchenhaltend sind die vier Halbfinalistinnen der ProSieben-Castingshow «Germany's next Topmodel» am Montag in Köln vor die Presse getreten, ausgestattet mit knappen Glitzerkleidchen und Sieben-Zentimeter-Highheels. «Vielleicht wäre ein Zickenkrieg für die Zuschauer interessanter. Aber wir verstehen uns nun mal ziemlich gut», sagte die 18-jährige Hanna. Neben der Rothaarigen aus Wesel haben es die 23-jährige Laura aus Düsseldorf, die 21-jährige Neele aus Dresden sowie die ebenfalls 21-jährige Österreicherin Alisar in die Schlussrunde von Heidi Klums Modelwettbewerb geschafft. Das Halbfinale, an dessen Ende eines der Mädchen noch ausscheidet, wird am Mittwoch. Read More..

ProSieben verlängert Klums Vertrag für «Germany`s next Topmodell»

Frankfurt/Main (ddp). Der Fernsehsender ProSieben setzt die Castingshow «Germany`s next Topmodel» mit Heidi Klum fort. «Wir haben den Vertrag mit Heidi Klum um mehrere Jahre verlängert», sagte der ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. «Wir freuen uns auf viele weitere Staffeln von ,Germany's next Topmodel - by Heidi Klum'.» Für welchen Zeitraum die Vertragsverlängerung gilt, wollte Proff nicht sagen. Es gehe aber in jedem Fall im nächsten Jahr weiter. «Die nächste Staffel kommt im Jahr 2011», sagte Proff. «Germany's next Topmodel» sei eine von mehreren sehr wichtigen ProSieben-Marken. Die Zusammenarbeit von ProSieben,. Read More..

Schluss mit Babys: Heidi Klum will keine Kinder mehr

Los Angeles (ddp). Topmodel Heidi Klum hat ihre Familienplanung abgeschlossen. «Wie man sieht, liebe ich es, eine große Familie zu haben», sagte die 36-Jährige der US-Promiseite «E! Online». Vier Kinder seien aber genug. Ihre Familie sei vollständig, sagte Klum. Sie hatte im Oktober vergangenen Jahres Töchterchen Lou zur Welt gebracht. An neuen Projekten mangelt es der Geschäftsfrau dennoch offenbar nicht. Dem Bericht zufolge entwickelt sie gemeinsam mit Ehemann und Sänger Seal die Realityshow «Love's Divine» («Liebe ist göttlich»). Darin wollen Klum und Seal durch die USA reisen und Paaren Beziehungstipps geben. ddp

Musical-Star Montanaro liebt kantige Rollen

Musical-Star Anna Montanaro verkörpert gern schmutzige Charaktere und blickt dabei mit Vorliebe in menschliche Abgründe. «Ich mag das total gern. Für mich gibt es nichts langweiligeres als brave Mädchen zu spielen. Je mehr Kanten und Ecken, je mysteriöser und dunkler, desto spannender», sagte sie im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Die 37-Jährige ist in diesem Sommer bei den 60. Bad Hersfelder Festspielen zu sehen. In der Uraufführung von «Carmen - Ein deutsches Musical» schlüpft sie vom 16. Juni an 25 Mal in die Titelrolle.«Meine Carmen wird keine fröhliche Person, sondern immer etwas Düsteres um sich haben. Wenn sie erscheint, stockt den anderen der Atem. Sie muss eine wahnsinnige Ausstrahlung haben», sagte Montanaro. 2002 bis 2004 war sie Maria Magdalena in «Jesus. Read More..