Wien entdeckt seinen Jugendstilkünstler Olbrich

Deutschland will die Bauten des Jugendstil-Künstlers Joseph Maria Olbrich (1867-1908) als Weltkulturerbe schützen lassen, aber in seiner Heimat Österreich ist er fast ein Unbekannter. Mit einer am Freitag eröffneten großen Retrospektive im Wiener Leopold Museum wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Schau kam auf Initiative der Mathildenhöhe in Darmstadt zustande. Dort war sie in veränderter Form bereits zu sehen.Olbrich wurde im schlesischen Troppau - dem heutigen Opava in Tschechien - geboren und studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er arbeitet im Büro des Jugendstil-Künstlers Otto Wagner und soll auch viele Entwürfe Wagners beeinflusst haben. Nach einigen Aufträgen in Österreich ging Olbrich aber nach Deutschland und gestaltete in Darmstadt die Künstlerkolonie. Read More..

Mankell startet Lesereise nach Gaza-Hilfeeinsatz

Der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell will seine Lesereise für sein neues Buch «Der Feind im Schatten» an diesem Donnerstag in Berlin starten. Einige Stationen der Reise hatte der Schriftsteller absagen müssen, weil er sich an Bord eines Schiffes der Gaza-Hilfsflotte befunden hatte, als diese von israelischen Soldaten aufgebracht worden war. Bei dem Zwischenfall waren mindestens neun Menschen ums Leben gekommen.Mankell fühlt sich nach Angaben seines Verlages in der Lage, sein neues Buch zu präsentieren. «Es geht ihm so gut, dass er sich spontan entschlossen hat, seine Lesereise doch zu machen», sagte eine Sprecherin des Zsolnay Verlages in München. «Dass so etwas natürlich nicht spurlos an einem vorbei geht, ist klar», betonte sie. Auch die Stationen der Lesereise, die. Read More..

Die Dreharbeiten finden derzeit in Niedersachsen und an der Ostsee statt

Hamburg (ddp). Benno Fürmann und Annika Kuhl («NVA») spielen die Hauptrollen in dem Fernsehfilm «Der Mauerschütze». Der Film von NDR und Arte behandelt die Geschichte eines Mannes und einer Frau, deren Schicksal durch den Schießbefehl an der innerdeutschen Mauer verbunden ist, wie der NDR am Donnerstag mitteilte. Die Dreharbeiten finden derzeit in Niedersachsen und an der Ostsee statt. 20 Jahre nach dem Mauerfall treffen sich die alleinerziehende Mutter Silke Strelow (Kuhl) und der Mediziner Stefan Powas (Fürmann)an der Ostsee. Die beiden verlieben sich ineinander, ohne zu wissen, dass sie eine tragische Vergangenheit teilen. Silkes Mann war 1989 an der innerdeutschen Grenze erschossen worden, sie selbst entging damals nur knapp dem Tod. Stefan zog. Read More..

Chinesische Brautpaare küssen in Füssen

Küssen in Füssen: Vor der romantischen Kulisse von Schloss Neuschwanstein ist am Mittwoch für 31 Brautpaare aus der Volksrepublik China ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie nahmen an einer Hochzeitszeremonie im Füssener Barockkloster St. Mang teil, die von einem örtlichen Unternehmen veranstaltet wurde. Dabei wiederholten die chinesischen Paare, die in ihrer Heimat bereits standesamtlich getraut worden waren, ihr Eheversprechen.Die Bräute festlich in weiß, die Bräutigame in schwarz erlebten die Chinesen ein romantisches Spektakel: Alphornbläser in Tracht und ein König-Ludwig-Darsteller traten auf. Weiße Hochzeitstauben flatterten in die Luft. Dazu gab es einen Hochzeitskuss in einer Pferdekutsche.«In China ist Heiraten eher ein nüchterner Verwaltungsakt. Die Menschen genießen. Read More..

Palme von Cannes Balsam für Thailands Seele

Für das von politischen Unruhen geschüttelte Thailand hätte der Gewinn der Goldenen Palme in Cannes zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Nach den monatelangen Protesten gegen die Regierung und der Militäroffensive vergangene Woche sind viele Thailänder über ihre tief gespaltene Gesellschaft verzweifelt und fürchten nach den Gewaltbildern, die um die Welt gingen, um den Ruf ihres Landes in aller Welt. Der Sieg von Regisseur Apichatpong Weerasethakul mit dem Film «Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives» war Balsam auf die wunde Seele der Thailänder. «Ich hatte ihm gerade noch eine SMS geschrieben: Das thailändische Volk braucht Deinen Sieg», freut sich Ing Kanjanavanit, eine unabhängige Filmproduzentin in Thailand.Apichatpong (39) gehört zu den unbequemen Filmemachern. Read More..

Nofretete-Diplomatie: Außenminister versuchen Entspannung

Wie das in der Politik eben so ist: Manchmal wird man auch von Beschlüssen eingeholt, für die man nun wirklich überhaupt nichts kann. So musste sich Guido Westerwelle an Pfingsten in Kairo mit den Folgen einer Entscheidung beschäftigen, die das Auswärtige Amt im Jahr 1899 getroffen hatte. Es geht um die Frage, ob die weltberühmte Nofretete aus Berlin in ihre Heimat Ägypten zurückgebracht werden muss.111 Jahre ist es bereits her, dass das deutsche Außenministerium einen jungen Gelehrten auf Mission nach Ägypten schickte. Offiziell war Ludwig Borchardt im Generalkonsulat von Kairo als «wissenschaftlicher Attaché» angestellt. In Wahrheit war er wohl so etwas wie ein Schatzjäger im Auftrag des deutschen Kaiserreichs. Sein berühmtester Fund: die drei Jahrtausende alte Büste der. Read More..

Am 12. Juli startet die dritte Staffel

München (ddp). «Der Winzerkönig» ist im Sommer in der ARD zurück. Am 12. Juli startet die dritte Staffel mit Schauspieler Harald Krassnitzer in der Titelrolle, wie der Sender am Dienstag in München mitteilte. 13 neue Episoden laufen immer montags um 20.15 Uhr im Ersten. Die ARD kündigte für den «Winzerkönig» Thomas Stickler und seine Familie «spannende, aber auch dramatische Zeiten» in ihrem vermeintlichen Winzeridyll am Neusiedler See an. Die Familienserie war 2006 gestartet. Bis zu fünf Millionen Zuschauer verfolgten den Angaben zufolge im Sommer 2006 die erste Staffel, in der sich Winzersohn Thomas allen Widerständen zum Trotz in seiner Heimat am Neusiedler See als Weinbauer zu behaupten wusste. ddp

Tomi-Ungerer-Ausstellung in KZ-Gedenkstätte

Der gebürtige Elsässer Tomi Ungerer präsentiert erstmals Kunstwerke zur Besetzung seiner Heimat im Zweiten Weltkrieg in einer deutschen KZ-Gedenkstätte. Vom 11. Mai an zeigt die Landeszentrale für politische Bildung die Ausstellung «Tomi Ungerer - Gedanken bleiben frei!» im ehemaligen Konzentrationslager Osthofen bei Worms (Rheinland-Pfalz). Die Fotografien, Bilder und Collagen böten tiefe Einblicke in die Welt des 9- bis 13-jährigen Ungerer im Nazi-Deutschland, teilte die Landeszentrale mit.Der heute 78-jährige Zeichner und Schriftsteller wolle mit der Ausstellung (bis 8. August) die Erinnerung an die Verbrechen der Nazi-Zeit wachhalten. «Man muss sich einfach daran erinnern, damit es sich nicht wiederholt! Die Jugend muss sehen, wie die Dinge wirklich waren», sagte der Künstler. Read More..

Birnbaum wird Museumschef in Stockholm

Der Rektor der Frankfurter Hochschule für Bildende Künste (Städelschule), Daniel Birnbaum, kehrt als neuer Chef des Modernen Museums Stockholm in seine schwedische Heimat zurück. Kulturministerin Lena Adelsohn Liljeroth gab die Entscheidung für den 1963 geborenen Philosophen und Kunsthistoriker am Donnerstag bekannt. Er soll am 1. November die Leitung des führenden schwedischen Museums für moderne Kunst von seinem Landsmann Lars Nittve übernehmen.Birnbaum hat sich international auch einen Namen als künstlerischer Leiter der Biennale in Venedig gemacht. Er ging im Jahr 2000 als Leiter der Städelschule nach Frankfurt. Sie gilt als eine der renommiertesten Kunstakademien in Deutschland. Über sein neues Amt in Stockholm meinte der Schwede: «Das freut und ehrt mich.» Das staatliche. Read More..