Bund gibt Zeichnung von Adolph von Menzel zurück

Die Bundesrepublik gibt eine Bleistiftzeichnung des Berliner Malers Adolph von Menzel (1815-1905) an die Erben der jüdischen Eigentümer zurück. Das Blatt mit dem Titel «Bildnis eines alten Herrn» befand sich bisher als Leihgabe der Bundesrepublik in der Städtischen Kunsthalle Mannheim, wie das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen in Berlin mitteilte. Früher gehörte die Zeichnung zur privaten Kunstsammlung des Malers Max Liebermann.Nach dessen Tod 1935 wollte Liebermanns Witwe Martha wegen der Verfolgung durch die Nationalsozialisten Deutschland verlassen. Sie konnte aber die Sonderabgaben, die die Nazis von ihr verlangten, nicht bezahlen. Vor der drohenden Deportation in das Konzentrationslager Theresienstadt nahm sie sich 1943 in Berlin das Leben.Das «Bildnis. Read More..

[Hollywood] Regisseuer Guillermo Del Toro steigt beim Dreh von „Der Hobbit“ aus

Der mexikanische Regisseur Guillermo Del Toro hat die Dreharbeiten zum Film "Der Hobbit" vorzeitig beendet. "Nach knapp zwei Jahren des Lebens, Atmens und Gestaltens einer Welt, die so groß ist wie Tolkiens Mittelerde, muss ich diese wundervolle Kulisse mit großem Bedauern verlassen", teilte der 45-Jährige heute auf der "Herr der Ringe"-Fanwebseite "The One Ring" mit. Genaue Hintergründe für seine Entscheidung nannte der Regisseur nicht, es war aber bereits über finanzielle Probleme der Produktionsfirma MGM spekuliert worden. Der Produzent des Films, Peter Jackson, der bei den "Herr der Ringe"-Filmen Regie geführt hatte, bedauerte den Ausstieg Del Toros. Die Arbeiten an "Der Hobbit" sollen laut Jackson aber fortgesetzt werden. "Der Hobbit" gehört zur "Herr der Ringe"-Reihe, spielt chronologisch. Read More..

Dustin Hoffman will Irwin Shaw-Roman verfilmen

Hollywoodstar Dustin Hoffman will zusammen mit dem britischen Ealing-Studio Irwin Shaws Roman «Nightwork» («Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf») auf die Leinwand bringen. Dem «Hollywood Reporter» zufolge wird der Oscar-Preisträger in der 35-Millionen-Dollar-Produktion eine Rolle übernehmen. Der 1975 veröffentlichte Roman dreht sich um einen Hotelwächter, der 100 000 Dollar neben einer toten Frau findet und sich mit dem Geld absetzt. Drehbuchautor William Davies, der zuletzt an der erfolgreichen Kinoadaption «Drachenzähmen leicht gemacht» mitwirkte, soll den Roman für die Leinwand umschreiben. Es ist nicht die erste Shaw-Vorlage, die verfilmt werden soll. 1958 traten Marlon Brando und Montgomery Clift in der Romanadaption «Die jungen Löwen» (The Young Lions) für Regisseur. Read More..