Bhagwan contra Bayern in Rosenmüller-Komödie

Die Bhagwan-Bewegung und die bayerische Provinz - ein Kontrast, der viel Zündstoff in sich birgt. Auf diesem Gegensatz baut Regisseur Marcus H. Rosenmüller («Wer früher stirbt ist länger tot») seinen neuen Kino-Film auf. «Orange» nennt sich die Komödie, die der Filmemacher derzeit auf einem Bauernhof südlich von München dreht. Der Film soll im Spätsommer 2011 ins Kino kommen. Es geht um eine Kommune von Sannyasin-Jüngern, die 1980 ins Dörfchen Talbichl zieht. Zwei Kulturen prallen aufeinander - mittendrin die Geschwister Lili und Fabian, deren Mutter Amrita zu den euphorischsten Bhagwan-Anhängern zählt. Die Kinder leiden unter dem Misstrauen der Talbichler und so versucht die zwölfjährige Lili ein Doppelleben zu führen - zwischen den Freiheiten der Hippie-Welt und dem traditionellen. Read More..

Bette Midler und Pixie Lott in 70er-Jahre-Komödie

Bette Midler (64, «The Rose») zeigt sich in «Sweet Jesus Baby» wieder einmal von ihrer lustigen Seite. «Variety» zufolge tritt die Schauspielerin und Sängerin in diesem Sommer für «Garfield»-Regisseur Peter Hewitt vor die Kamera. Die britische Popsängerin Pixie Lott gibt in der 70er-Jahre-Komödie ihr Spielfilmdebüt. Die Story dreht sich um ein Hippie-Paar namens Mary (Lott) und Joe, das Nachwuchs erwartet, allerdings ist es nicht Joes Kind. Sie sind auf dem Weg in die Ortschaft Bethlehem (US-Staat Maryland), um Marys Mutter an Weihnachten zu besuchen. Midler spielt eine Pensionsmutter, bei der das Paar Unterschlupf findet.Hewitt beschrieb es als «riesigen Spaß», die Bibelgeschichte umzuschreiben mit der Frage im Hinterkopf «Was würden wir tun, wenn es so noch einmal passieren. Read More..

Liam Gallagher macht Beatles-Film

Der ehemalige Frontmann der Band Oasis, Liam Gallagher (37), will einen Film über die Beatles machen. In dem Streifen soll es um die letzten Jahre der legendären Band von 1968 bis zu ihrer Auflösung 1970 gehen, teilte Gallaghers Film-Produktionsfirma in London mit. Ideengeber seien die Memoiren von Richard DiLello, dem «Haus-Hippie» der Briten in diesen Jahren. DiLello hatte für die Beatles gearbeitet und beschreibt in seinem Buch unter anderem die Trennung der Truppe. Gallagher sei ein großer Beatles-Fan. «Es wird ein Film mit Humor und Zuneigung werden», sagte ein Sprecher. Details sollen beim Filmfestival in Cannes in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.