Die Probleme der Kyra Segdwick

Berlin (ddp). Kyra Sedgwick (44), Schauspielerin, hatte lange Zeit mit Gewichtsproblemen und Essstörungen zu kämpfen. Der jahrelange Kampf mit dem Essen begann 1985 mit Sedgwicks Rolle als Holocaust-Überlebende in dem Film «War and Love», für die die zierliche Schauspielerin eine Menge Gewicht verlor, wie das Magazin «People» berichtete. «Essen war niemals leicht für mich. Aber ich kam von der Rolle zurück und das hat irgendetwas in mir ausgelöst», sagte Sedgwick im Interview mit der Zeitschrift «More». «Danach habe ich alles gegessen, was ich in die Finger bekam. Mein Gewicht ging erst hoch und dann zu tief runter.» Im Kampf mit den Pfunden und den Stimmungsschwankungen trennte sich die Frau von. Read More..

Asturien-Preis für Soziologen Bauman und Touraine

Der aus Polen stammende Soziologe Zygmunt Bauman und sein französischer Kollege Alain Touraine erhalten den Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Kommunikation und Geisteswissenschaften. Beide Wissenschaftler zählten zu den großen zeitgenössischen Denkern Europas und hätten mit ihren Arbeiten zum besseren Verständnis der gesellschaftlichen Veränderungen der heutigen Zeit beigetragen, erklärte die Jury im nordspanischen Oviedo.Der aus einer jüdischen Familie stammende Bauman (84) wurde in Polen geboren und emigrierte 1968 nach Israel, weil ihm in seiner Heimat damals aus politischen Gründen die Lehrerlaubnis entzogen worden war. Bis zur Emeritierung 1994 lehrte er als Professor an der Universität Leeds in England. In seinen Studien befasst er sich unter anderem mit dem Holocaust.. Read More..

Unesco zeigt Welterbe in Koffern

Weltweit stehen auf der Liste der Weltkulturerbestätten rund 890 Sehenswürdigkeiten aus knapp 150 Ländern. Wie man diese dauerhaft gefährdeten Top-Attraktionen originell ausstellen kann, zeigt die Pariser UN-Kulturorganisation Unesco, die diese Liste erstellt und verwaltet. Unter dem Titel «Welterbe im Museumskoffer» sind 45 Koffer zu sehen, in denen Objekte gesammelt wurden, die in direktem Bezug zu den verschiedenen internationalen Kulturstätten stehen. Die Ausstellung ist ein Projekt der Universität Paderborn (Nordrhein-Westfalen) und dauert vom 3. mai bis zum 7. Mai.Einer der Museumskoffern ist der Welterbestätte Zeche Zollverein in Essen gewidmet und zeigt Haushaltsgeräte, die den beschwerlichen Alltag der Bergmannsfrauen widerspiegeln. Der Museumskoffer zu Auschwitz-Birkenau. Read More..